13. KS-QUALI-WOCHE (kurz) 2020 von 18.5. - 22.5. mit Cornelia Poletto

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      13. KS-QUALI-WOCHE (kurz) 2020 von 18.5. - 22.5. mit Cornelia Poletto

      Nach einigen Profiwochen ist es gar nicht leicht, zu Quali-Wochen zurückzukehren und die KandidatInnen und deren Gerichte nicht an dem zu messen, was uns die letzten Wochen kredenzt wurde! Die Truppe wird betreut von Cornelia Poletto.

      In einer kurzen Qualiwoche werden uns und Ali G. am ersten Tag folgende Leibspeisen geboten:

      Andreas Scheufler
      Gefüllte Putenbrust mit Pilzrahmsauce, handgeschabten Spätzle und Puten-Chip

      Jasmin Schenkelberg
      Chicken Tikka Masala mit Basmati und selbstgebackenem Naan

      Patrick Ruhe
      Lachs mit Erbsen-Estragon-Sauce, Rösti und Möhren-Fenchel-Gemüse

      Ewangelia Meister
      Rinderfilet mit Rotweinsauce, Zuckerschoten und Kartoffelpüree

      Andreas Martinko
      Schnitzel mit Ratatouille und Petersilienkartoffeln

      Am ehesten würde ich bei Jasmin essen – das schaut zumindest schön angerichtet aus ;)

      Das Rinderfilet hingegen erscheint mir ein einziges Hoppala zu sein – mit getrennter "Sauce" und schwarzer Auflage. Was immer das sein mag - der Bratensatz? Zwiebel? ;(

      Beim Schnitzel stimmen für mich die Dimensionen nicht – und der Spätzleteller ist gut gefüllt :D

      Wie gesagt – ich bin verwöhnt von den Profiwochen…

      Aufzeichnung ist aus dem Februar – daher kein Spargel :P

      Wer sich selbst vorab ein Bild machen will, kann das hier tun.

      Viel Spaß und eine schöne neue Woche!
      Wer nicht genießt, ist ungenießbar... (Konstantin Wecker)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Jane Doe“ ()

      :EisGirl: Mahlzeit :EisGirl:
      ich nehme den Lachs mit Erbsen-Estragon-Sauce, Rösti und Möhren-Fenchel-Gemüse

      Danke fürs Einstellen Jane Doe :thumbup:
      LG Coco

      "Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,
      den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
      und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.‘"
      Reinhold Niebuhr

      :goodluck:
      Danke @Jane Doe und Gruß nach Wien :frohwink:
      Betreutes Kochen finde ich gut - immerhin übernimmt die "Königin der Küchenschlacht"
      diese Quali-Kurzwoche. Für mich ist nichts dabei. Erstens bin ich noch gesättigt vom Wochenende
      und zweitens verwöhnt von den Vorwochen mit den Profi-Köchen.
      Erbsen und Estragon ist eine geile Kombi und zur Möhre passt er auch :thumbsup: , wenn da nur der Lachs nicht wäre :rolleyes: und das Rösti hat schwer Röstaromen ...
      Weshalb noch verbranntes Brot, wenn es schon Reis als Beilage gibt?
      Sehr merkwürdig diese Kombi aus Schnitzel, einer Art Ratatouille und dazu noch Kartoffeln... Wer mag denn so was? :schreck:
      Dem Filet ist eindeutig die Sauce "abgeschissen" und die Füllung der Pute ist mutig zu einer Pilzsauce.

      On verra!

      P.S.: Ich bin auch was mäkelig... zuviele Profiwochen verderben halt den Charakter :shamegirl: Die armen Kandidaten; hoffentlich können sie es uns diese Woche noch recht machen...
      Na das mit dem Influencen der Juroren ist ja heute schon mal gründlich schief gegangen wobei ich nicht nachvollziehen kann das er das Rinderfilet mit der abgesch... Sauce wietergelassen (hat Ali das überhaupt bemerkt), da die Zwiebeln da ja auch sehr sehr dunkel geraten waren.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Stef22“ ()

      Hallo zusammen. Ich hatte den richtigen Riecher... Patrick macht einen kompetenten Hobbykoch-Eindruck. Leider muss ich auch sagen, dass die Soße "abgeschissen" war... Ali lag bei seiner Endausscheidung leider daneben, komisch, liebe Grüße von Coco
      LG Coco

      "Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,
      den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
      und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.‘"
      Reinhold Niebuhr

      :goodluck:
      Habt ihr das gesehen? Andreas Scheufler, der Bayer und Schreinermeister hat
      eine fatale Ähnlichkeit mit Puckel und nicht mit Meister Eder.
      Er hat die arme Pute dermaßen malträtiert und ist weiter.
      Tja, merkwürdige Entscheidung von AliG - Frau Ewangelia war übrigens selbst überrascht.
      Morgen neues Outfit - sie hat die Haare schön :schreck:
      Ewa trug heute ihre griechische Tracht :thumbup: Ob die Haare dazu so sein müssen (ich hatte sie zunächst für Dreads gehalten :hihi: ) keine Ahnung. "Fürchterlich" ist uncharmant @profi0815, aber sie kommt schon skurill rüber. Sie ist sehr herzlich und haptisch (in D nennt man so etwas gern übergriffig) , was CPs norddeutschem Wesen augenscheinlich nicht sooo gut gefallen hat. Ewa geht auch noch am 2. Tag....
      Nein , der eigentliche Schürzengewinner war für mich dieses missgelungene Cross-Over von Schnitzel Wiener Art mit Frankreich und deutschen Kartoffeln. Dafür hätte der Koch 2x die Schürze verdient... :rolleyes:

      Pumuckl ist ja eigentlich ein irischer Leprechaun (Kobold) in kindlich und ähnlich hat sich dieser Andreas auch aufgeführt. Der Unterhaltungswert stimmte, das Leibgericht hätte ich nicht bestellt...

      Wenn Patrick nicht zu viel von sich selbst erwartet, könnte er Wochensieger werden...
      Ich konnte mich heute auch nicht so richtig auf die erste Folge einlassen, schwierig nach den Profiköchen.
      Der Lachs war aber auch mein Favorit.
      Der Spätzleschaber hat sich insgesamt viel Arbeit gemacht mit seinem Menü, alle Achtung!
      Übrigens fand ich auch das Schnitzel mit Ratatouille nicht schlecht, warum sollte das nicht zusammen passen?
      Zu Ewa sag ich nix...ihr habt schon alles gesagt! :schreck:
      Hallo zusammen

      wie immer gibt es heute am Dienstag die Vorspeisen

      Andreas Scheufler
      Süddeutsche Hochzeitssuppe mit dreierlei Einlage: Brätstrudel, gebackene Leberknödel und Grießnockerl

      Patrick Ruhe
      Ceviche vom Kabeljau mit Mango, Erdnüssen, frittierter Avocado und Koriander-Mayonnaise

      Ewangelia Meister
      Griechischer Salat mit Garnelen und selbstgebackenem Brötchen

      Andreas Martinko
      Latte macchiato von der Erbse mit Zitronengras-Scampi und Parmesan-Chip

      Juror Karlheinz Hauser kommt zum verkosten und entscheidet anschließend wer sich über eine Schürze freuen darf aber wenn ich mir die Bilder hier anschaue dürfte im die Entscheidung nicht allzu schwer fallen

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Stef22“ ()

      Tja, nachdem KHH das Brötchen auf dem Eingangsbild hochhält, bleibt uns Ewangelista noch erhalten :D
      Das ist aber kein Wunder (auch wenn ich nicht weiß, was Erdbeeren und Garnelen im griechischen Salat zu suchen haben ;( ), wenn man sich diesen merkwürdigen Latte Macchiato von Andreas anschaut... Braun in braun und Schaum sehe ich auch keinen... Kann mir nichts anderes als die Schürze dafür vorstellen!
      Wer nicht genießt, ist ungenießbar... (Konstantin Wecker)
      Das dürfte heute nicht zu Diskussionen führen. Die Schürze scheint redlich verdient... :hihi:
      Das Rezept ist ursprünglich von Bushcook anno 2008 erfunden worden (an der" Kochbar" ist es auch mittlereweile zu lesen). Bushcook hat mit der KS-legendären Heike von Au zusammen bei den TGJ gekocht. Egal, auf jeden Fall kann man beim Original sehen, wie schön dieser Macchiato aussehen kann und saulecker isser auch, sonst hätte ich mich nicht an das O-Rezept erinnert, als ich das heutige Rezept las.

      Damit dürfen wir uns auf eine weitere Runde mit Ewa freuen :rolleyes: , denn Erdbeeren und Salat im Choriatiki geht ja gerade noch (für mich persönlich auch nicht), aber Mais :schreck: , da fehlt nur noch der Schuss Balsamico <X , wie er in Griechenland mittlerweile auch auf jedem Tisch steht. Aber der steht GsD nicht im Rezept...

      Patrick wieder mein Favorit, trotz Avo... und wenn ich den Leberknödel rausfischen darf, schmeckt mir auch die Suppe ohne Hochzeit vom bayrischen Leprechaun von/aus ÜBERSEE :perfekt:

      On verra? Lohnt sich das überhaupt zu fragen?
      Ich habe auch so meine Bedenken ... Keines der Gerichte lotsen mich zu den Tellern! Schade, was man aus einem griechischen Salat so alles machen kann (hatte gestern einen griech. Salat) Bis heute Nachmittag :ok:
      LG Coco

      "Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,
      den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
      und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.‘"
      Reinhold Niebuhr

      :goodluck:

      cremant schrieb:

      Egal, auf jeden Fall kann man beim Original sehen, wie schön dieser Macchiato aussehen kann

      Auf dem Probekochbild von zu Hause sah er ziemlich gut aus... Und Andreas hat das Desaster mit viel Humor genommen... :)

      cremant schrieb:

      da fehlt nur noch der Schuss Balsamico , wie er in Griechenland mittlerweile auch auf jedem Tisch steht. Aber der steht GsD nicht im Rezept...

      Aber sie erwähnte ihn während des "Kochens" (also während des Schnippelns). 8o
      Wer nicht genießt, ist ungenießbar... (Konstantin Wecker)
    • Benutzer online 3

      3 Besucher