25. KS-QUALI-WOCHE 2020 vom 14. - 18. September mit Johann Lafer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Jane Doe schrieb:

      Cupcake schrieb:

      Vielleicht hätte ja auch Lafer mal sagen können, dass er so viel nicht anrichten soll.

      Lafer hat ihm das x Mal gesagt! Schon als das Foto gezeigt wurde und dann auch während des Kochens immer wieder...

      Cupcake schrieb:

      Ich hatte auch das Gefühl, dass KHH vor hatte dies heim zu schicken. Und dann plötzlich schwenkte er um, als ob ihm was geflüstert wurde...das war richtig auffällig.


      Findest du? Er hat das als zweites weitergeschickt!


      Ja, aber als er es verkostet hat, hat er meiner Meinung nach die grosse Portion stark kritisiert, so dass man bzw ich ziemlich sicher war er würde das heim schicken, und plötzlich dann kams als zweites schon weiter, fand ich merkwürdig.
      Zum heutigen Mottogag gibt es Französische Küche

      hier könnt ihr sehen was sich die verbliebenen 4 Kandidaten dazu haben einfallen lassen. Verkosten, bwerten und entscheiden wer ins Halbfinale darf wird heute Ali Güngörmüs

      Daniel Bürger
      Küchlein und Kurzgebratenes von der Maispoularde mit Ratatouille-Kompott, Lavendelplätzchen und Shiitake

      Reinhard Billig
      Pintade à la moutarde: Perlhuhnbrust in Weißwein-Senf-Sauce mit Rosmarinkartoffeln und geröstetem Weißbrot

      Selma Kort
      Magret de canard à l’orange: Entenbrust mit Orangensauce, La Ratte und Feldsalat mit gratiniertem Ziegenkäse und warmen Birnen

      Maximilian Hensel
      Dreierlei von der Feige: Galette aux figues & Feigen-Chutney & Feige mit Roquefort und Parmesan-Brösel

      Und auch Johann darf heute was kochen
      Zusatzgericht von Johann Lafer
      Coq au Riesling

      el tomate schrieb:

      @Dieterhg
      Gerd, da muss ich leider heftig widersprechen.
      Zutaten für 2 Personen? Fleisch + Fisch werden in Unmengen bereit gestellt,
      dass mir manchmal die Augen übergehen. Über die Resteverwertung möchte
      ich nicht nachdenken - das Thema hatten wir schon oft.
      Morgen also franz. Küche...hoffentlich hat Herr Billig nicht Austern, Trüffel oder Kaviar bestellt.

      Es wird nach den Rezepten der Kanditaten die Zutaten bereitgestellt, das heißt ich bestelle und es wird geliefert, es soll nicht heißen ich habe zuwenig bekommen deshalb konnte ich ............
      MERCI @Stef22 für die Tagesvorstellung

      Frankreich das stolze Geflügelland ;)
      Exquisites Federvieh- jeglicher Couleur- treibt sich auf französischen Tellern gern rum und die Kandidaten machen es nach :thumbup:

      Ich wünsche dem EX-Eishockeyspieler trés bonne chance :goodluck: und dem Herrn Billig lieber viel weniger davon :evil:
      Allerdings überzeugt mich der Gargard der Ente gar nicht und die Galette ebensowenig, wie die ganze Zusammenstellung. Chutney isst man normalerweise zu etwas und nicht allein... Mein Schürzenkandidat ist daher heute am liebsten männlich :D

      On verra!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „cremant“ ()

      Ich schaue gerade schon in der Mediathek, und da sieht man in der Rückblende zu gestern nochmal wie JL geradezu ausflippt angesichts des Riesentellers “Doll“ “Wahnsinn“ usw.....das war nicht ok von ihm!

      Heute sieht alles recht gut aus bei den Kandidaten, mal sehen was Ali jetzt gleich sagt....
      “ich habe zu wenig bekommen, deshalb konnte ich....“

      ...deshalb konnte ich das Gericht nicht so kochen wie es sein sollte“ oder “...deshalb ist mir das und das nicht gelungen“

      Der Kandidat soll halt keinen Anlass zum Meckern haben...ich denke so hat Dieter das gemeint. :)

      Dieterhg schrieb:

      ich habe zuwenig bekommen deshalb konnte ich ............

      .... deshalb konnte ich auch die doppelte Menge bestellen, falls der 1. Versuch schiefgeht?
      Ich mach mal einfach weiter bei den Interpretationen des unvollendeten Satzes. Im Deutschunterricht habe ich auch gern die Geschichte weitergesponnen. ^^
      Das mit dem doppelt bestellen würde zumindest die Menge an Lebensmitteln für 2 Personen rechtfertigen, die normalerweise geliefert werden. Allerdings sind die Rezepte oft auch fahrlässig geschrieben bzw. nicht auf 2 Personen umgerechnet...
      Genau, die Redaktion macht sich nicht die Mühe, außer Dennis Schwind, ehemaliger Teilnehmer der KS, muß um 2009 gewesen sein, dann Praktikant sagte shon mal was über die Mengen. Für mein Leibgericht Sander mit Kartoffelsalat gab man mit eine halbe Seite Zander der hatte so um die 750 g, Dennis sagte mir schneide dir das mittelstück raus, den Rest lege bitte sofort in den Kühlschrank, diese Zutaten bekommt die Hamburger Tafel, zumindest in 2015.
      Hab ich richtig gehört, AliG. fragt, was Galette übersetzt heißt und JL sagt, dass es ein "Törtchen" sei und AliG. bestätigt das, weil er ja mal Französisch gelernt hat. :rolleyes:
      Daher vermutet er dann auch, dass das Chutney das Törtchen wäre - weil es rund ist :D und JL muss ihm sagen, dass dies das Chutney wäre.

      Für mich sind Galettes Buchweizenpfannkuchen, wobei sie eigentlich Crêpes sind - also ganz dünn in dieser speziellen Pfanne. Dass sich AliG. darunter ein Törtchen mit Erdäpfeln vorstellt, ist merkwürdig - und da kann Max nix dafür ;)

      Aber offenbar hat die Regie oder Redaktion oder wer auch immer AliG. via Knopf im Ohr mitgeteilt, was Galettes sind - denn beim Verkünden des Urteils hat er dann gemeint, dass das Pfannkuchen sind, aus Buchweizen - das erkennt er an der Farbe :D
      Wer nicht genießt, ist ungenießbar... (Konstantin Wecker)
      @Dieterhg
      Gerd, Du glaubst doch nicht ernsthaft, dass die Tafel in Hamburg oder sonst wo
      Fleisch- oder Fischreste aus der Studio-Küche von der KS annehmen darf.
      Gemüse und Obst ist okay. Alle anderen Produkte wie Milch, Käse, Wurst
      oder leicht verderbliche Lebensmittel, die nicht original verpackt sind,
      sind nicht erlaubt.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher