28. KS-Quali-Woche vom 13. - 17. September 2021 mit ALEXANDER KUMPTNER

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      So sehr mich gestern JLs Muffigkeit bis Unhöflichkeit gestört hat, sosehr nervt mich MHs Gebrabbel. Alles schön reden, was nicht schön zu reden ist, und dann andererseits wo herummäkeln, was aber ganz in Ordnung ist :whistling: Und besonders nervt mich "Ich sag mal ganz frech..." - das hat sie heute mindestens 1x pro Teller von sich gegeben... Und frech ist an dem auch nichts - da will sie wohl ihr Image aufrechterhalten: die junge freche...

      Ihre Fingernägel passen jedenfalls zu denen von Franzi und Larissa :D .

      Sie ist sich in ihrer Argumentation jedenfalls nicht treu geblieben - wie schon @Cupcake angemerkt hat... Es gibt Gründe für das Schürzengericht, aber mMn hat sie die falschen angeführt. Genauso wie sie eben die falschen Dinge lobt: eine Suppe, die von alleine gar nicht aus dem Glas kommt, weil sie derart dick ist - aber wie toll, der schwarze Teller ist sauber! Natürlich - auf den wurde ja auch nur das Glas draufgestellt :hihi:

      Die Süßkartoffel nicht geschält? Alles kein Problem, dann schält sie die eben selbst am Teller - nur der Fisch sollte kleiner geschnitten sein. Wie klein noch???
      Aber so lustig angerichtet ist es - wow!

      MH nervt mich mittlerweile unendlich. Sie hört sich einfach zu gerne reden.
      Wer nicht genießt, ist ungenießbar... (Konstantin Wecker)
      Ich fands auch lustig - sie sagt sie sieht bei einem Gericht mehr Aufwand, da dachte ich mir "der leckere Unfall" kommt dann wohl doch noch weiter und schickt dann das andere Gericht in die nächste Runde.

      Witwe Bolte und Ali G. - da hast du als Kandidat Russisches Roulette.
      Bei KH (ihr wisst ich meine KHH) weiß man als Kandidat wenigstens das man möglichst edle Zutaten reichlich verwenden sollte, dann ist das Motto egal - die Vorspeise mit Filet und Carabineros war einfach legendär.
      RR möchte es halt einfach deftig wie daheim, solide Hausmannskost ist sein Ding. Und auch RP isst am liebsten bei Oma - es nervt mich total wie bei jeder Verkostung kommt, dass es wie bei der Oma schmeckt.
      Über TM und CR möchte ich nicht meckern, halte die beiden für die besten Juroren, auch wenn ich hier mit Klischees anfangen kann finde ich sie meistens ok.
      VF fehlt mir in letzter Zeit sehr, ich fand sie sehr erfrischend.
      Am Anfang war Meta noch irgendwie interessant, aber inzwischen wirkt sie auf mich wie jemand,
      deren Zug längst aus dem Bahnhof raus ist und sie steht noch mit dem alten Koffer auf dem Bahnsteig.

      Noch ausgeprägter finde ich das bei Madonna und die mit den "Meedchen" ist auf direktem Weg. ;(
      Ich bin Hesse! Unn des is ja bekannt, ein Hesse is net dazu da, annern Mensche glücklich zu mache. :evil:

      Nudelbert schrieb:

      Am Anfang war Meta noch irgendwie interessant, aber inzwischen wirkt sie auf mich wie jemand,
      deren Zug längst aus dem Bahnhof raus ist und sie steht noch mit dem alten Koffer auf dem Bahnsteig.

      Noch ausgeprägter finde ich das bei Madonna und die mit den "Meedchen" ist auf direktem Weg. ;(

      Mir fallen so einige Schauspieler / Sänger ein , die nicht möchten das der Zahn der Zeit an ihnen nagt ;) Frau/Mann tut was sie/er machen lassen kann ^^
      Ich glaube, wenn es nach Meta ginge, würde der weiter kommen, dessen Teller blitzeblank ist. Der Teller mit den Fingerabdrücken bekommt die Schürze. Essen ist zweitrangig.
      Wer heute die Schürze bekam, war mir eigentlich egal. Ich hätte da noch 3 weitere Kandidaten gehabt.
      Franziska hatte meiner Ansicht nach auch keinen Roquefort verwendet. Das sah mir eher nach Roche Baron oder ähnlichem aus.
      „One cannot think well, love well, sleep well, if one has not dined well.“
      Virginia Woolf

      Neu

      Mich hat keine einzige Vorspeise angesprochen: seltsame Zusammenstellungen und überwiegend überladene Teller. Bei dem einzigen in Metas Augen "schönen " Teller war mir die Suppe viel zu breiig und den Garnelen fehlten ein paar Röstaromen. Jenseits von gut und böse war für mich tatsächlich das missglückte Türmchen, sah in meinen Augen direkt unappetitlich aus, das "Konkurrenzgericht" war aber um keinen Deut besser. Wahl zwischen Not und Elend.
      Bin mal gespannt, was die Verbliebenen morgen zum Thema "Vegetarisches" abliefern, habe keine Hoffnung auf Besserung. :jammer:

      Neu

      Heute ist Mittwoch und das heißt es gibt in der Küchenschlacht heute
      ja ihr ihr habt richtig geraten natürlich gibt es Vegetarische Gerichte
      Hier könnt ihr euch schon mal die Speisekarte anschauen und euer Lieblingsgericht wählen
      Verkosten darf diese heute nein nicht wie letzte Woche Thomas Martin heute kommt Richard Rauch

      Florian Möller
      Spinat-Gorgonzola-Türmchen mit Basmati, karamellisierter Birne und Walnüssen

      Peggy Kosbab
      Glasierte Aubergine mit Kirschtomaten aus dem Ofen und Tarhonya

      Larissa Kappek
      Pikantes Aprikosen-Bananen-Curry mit Peperoni, Kokosflocken und selbstgebackenem Skyr-Naan

      Franziska Meier
      Fregola sarda mit Maroni, Pilzen und Feldsalat

      Ich würde die Aubergine probieren oder das Gorgonzola-Türmchen, hört sich interessant an.
      Das Curry dürfte eine relativ süßliche Angelegenheit werden und sihet genauso wie die Fregola nicht so appetetitlich aus.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Stef22“ ()

      Neu

      Danke, @Stef22.
      Ich denke grad nach - wenn ich auf einer Speisekarte nur diese 4 Gerichte finden würde, welches würde ich bestellen? Bin sehr unentschlossen... Aber wahrscheinlich den Reis mit dem Spinat - auch wenn ich Angst hab, dass das eine trockene Angelegenheit sein könnte...

      Na mal schauen, was RR dazu sagt. Diese Woche haut mich echt nicht vom Stockerl...
      Wer nicht genießt, ist ungenießbar... (Konstantin Wecker)

      Neu

      Danke @Stef22.
      Ich bin, wie erwartet, auch nicht sonderlich begeistert, aber immerhin würde ich die Aubergine mal probieren. Warum man dazu Eiergraupen braucht (die man auch noch Tarhonya nennt, damit es wohl interessanter klingt), verstehe ich nicht. Das Spinat-Gorgonzola-Türmchen würde ich ohne Basmati kosten (um mit dem heutigen Juror zu sprechen :zwinker: ).
      Gestern gab es ein Brötchen mit Skyr, heute Naan - weiß jemand, ob das nur ein Hype ist oder ob Skyr irgendeine Funktion beim Brotbacken hat?

      Neu

      Jane Doe schrieb:

      Paprikasch schrieb:

      weiß jemand, ob das nur ein Hype ist oder ob Skyr irgendeine Funktion beim Brotbacken hat

      Ich glaube, es ist ein Hype. Früher nahm man Joghurt oder Buttermilch. Hat sicher den ähnlichen Effekt. Skyr gibt es ja erst seit einiger Zeit bei uns - ich kannte das nur aus Island ;)

      Auf alles neue wird sich draufgestürzt, man braucht immmer etwas neues am Superfood-Himmel.

      Neu

      Danke @Stef22 Alle Gerichte, die heute serviert werden, haben einen breiähnlichen Charakter. Da vergeht mir schon beim Anschauen der Appetit. Vielleicht nimmt mich @cremant mit, sie kennt sicher ein nettes Lokal. :111z:
      Für die Schürze hätte ich wieder 2-3 Kandidaten.
      „One cannot think well, love well, sleep well, if one has not dined well.“
      Virginia Woolf

      Neu

      Jane Doe schrieb:

      ich kannte das nur aus Island

      Herr C. kennt es auch daher (er war radeln in Island). Als ich mal stolz die deutsche Variante anschleppte, meinte er nur "das ist kein echter Skyr" :D Ähnlich geht es mir mit all den deutschen (und frz.) "griechischen" Joghurts. Haben auch wenig mit dem Original gemein...
      @f.p. <3 dürfte doch heute vor Freude hüpfen über die Tarhonya ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „cremant“ ()

    • Benutzer online 1

      1 Besucher