33. KS-QUALI-Woche vom 18. - 22. Oktober 2021 mit Johann Lafer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      33. KS-QUALI-Woche vom 18. - 22. Oktober 2021 mit Johann Lafer

      :hialle:
      Ich begrüße euch zu einer neuen KS-Woche, durch die uns Johann Lafer begleiten wird... Wie immer am Montag gibt es Leibgerichte, verkosten wird heute wieder einmal Tarik Rose.

      Virginia Schröder
      Rehfilet mit Portweinsauce, Kartoffelstampf und Mandel-Brokkoli

      Alexander Backes
      Spaghetti carbonara

      Lisa Vogel
      Tempeh-Buletten mit Süßkartoffelstampf, Pesto und Fenchel-Slaw

      Jan Gebert
      Erdnuss-Kokos-Curry mit Hähnchen und Duftreis

      Riccarda Schröter
      Kalbsmedaillon mit Apfel-Sellerie-Püree, Vichy-Karotten und Schnittlauch-Öl

      Günter Brag
      Kabeljau und Gemüse en papillote mit mediterranem Kartoffelstampf und Tomatensalat

      Ich halte mich heute mal zurück mit meinen Eindrücken... ;) - so mancher Teller gibt mir Rätsel auf. :nachdenken:

      Alle Infos wie immer hier. Ich bin gespannt auf eure Meinungen :goodluck:
      Wer nicht genießt, ist ungenießbar... (Konstantin Wecker)
      Danke @Jane Doe für die Eröffnung der Woche mit Deinem Landsmann Johann Lafer.
      Ich versuche mich mal an ein paar Einschätzungen, obwohl man manches auf den Tellern nur schwer beurteilen kann, zum Beispiel den Gargrad des Rehs. Der Brokkoli hat aber wohl ein paar Röstaromen zuviel abbekommen (Björn lässt grüßen :zwinker: ).
      Und schon wieder Spaghetti carbonara (Sind die gerade en vogue?), dieses Mal aber ohne Spaghetti, dafür mit relativ viel "Sauce" - hoffentlich ohne Sahne, sonst gelten sie als nicht original, obwohl wir ein italienisches Kochbuch besitzen, in dem diese Spaghetti tatsächlich mit Ei und Sahne gemacht werden.
      Danke für den Link zu Tempeh, weiß nicht, ob ich diese Buletten wirklich möchte, probieren würde ich aber auf alle Fälle.
      Am liebsten würde ich heute als Vorspeise eine kleine Portion vom Curry, als Hauptspeise dann den Kabeljau mit Gemüse en papillote essen. Da finde ich den Tomatensalat aber überflüssig, wenn es schon Gemüse gibt.
      So einen wirklichen Schürzenkandidaten kann ich nicht ausmachen, mal schauen, wie TR entscheidet.
      Danke für die Eröffnung der neuen Woche @Jane Doe Schon wieder Carbonara war auch mein Gedanke, aber wenigstens ist viel S0ße dabei (und nein es wird keine Sahne verwenet lt. Rezept) wenn es mir auch mehr nach Tagliatelle denn als Spagheti aussieht. Am wenigsten gefallen mir vom Bild her die Frikdadüsen und beim Kalbeljau sieht man ja nichts. Hoffe er ist gelungen-
      Noch ein schnelles Vorurteil von mir ;)
      Bin gespannt, ob bzw. wie sehr TR darauf herumreiten wird, dass die Spaghetti keine sind. JL ist ja ohnehin der Meinung, dass man selber keine Spaghetti machen kann (zumindest er hat noch nie welche gemacht, wie wir unlängst erfahren haben ;) ).
      Der Reh-Teller schaut sehr merkwürdig aus - ich kann da die einzelnen Komponenten gar nicht richtig erkennen bzw. zuordnen...
      Diese beiden Teller sind auch meine Kandidaten für die Schürze.

      Ich würde am ehesten das Kalbsmedaillon probieren wollen.
      Wer nicht genießt, ist ungenießbar... (Konstantin Wecker)
      Ich hab nur Anfang und ein Stück danach und dann nur noch den Schluss gesehen...neuerdings ständig Störungen hier zuhause, das geht nicht so weiter. X(
      ;)

      Ich war erstaunt über die Entscheidung, hätte nicht gedacht, daß diese Kandidatin gehen muss.

      Und ja, is klar, die Veganerin muss kommt weiter.
      Habe mir auch gedacht schon wieder Carbonara am Montag. Aber das war ein Unterschied wie zwischen Tag und Nacht zu denen von vor zwei Wochen. Hat mich echt gefreut das die, wenn in meinen Augen auch ziemlich spät, weitergeschickt wurden. Das der Kandidat das mit dem Aufsatz nicht gemerkt hat finde ich zwar komisch, aber geschmacklich wäre der Unterschied wohl nicht groß gewesen. Ich gebe ihm dennoch für diese Woche keine Chance, denn jemand der unbedingt gewinnen möchte hätte wohl den Aufsatz gewechselt und Spaghetti gemacht - die Zeit hätte ja gereicht.
      Kabeljau ist unberechenbar, mal sehen was die nächsten Tage da noch passiert.
      Die Verganerin aus meiner Region, hmm... ich mag es halt nicht wenn man sich diesbezüglich so einschränkt in seiner Auswahl. Wenn sie morgen schafft, wird sie den Mittwoch bestimmt auch überstehen und dann wird der Donnerstag entscheiden.
      Curry und Kalb haben mich irgendwie überhaupt nicht mitgenommen, das sind für mich Wundertüten.
      Das Reh zu kassieren war für mich absolut ok, ich hätte den Brokkoli auf dem Teller nicht als einen solchen erkannt und rohe Mandeln müssen auch nicht sein. Von daher bin ich mit dem Ergebnis zufrieden.
      Ich vermute, dass Lisa bei der Vorspeise punkten kann und ebenso am Veggietag, sofern sie so weit
      kommen kann. Aber welcher Juror traut sich den V-Rauswurf? Von daher: Finale :dontknow:
      Ich bin Hesse! Unn des is ja bekannt, ein Hesse is net dazu da, annern Mensche glücklich zu mache. :evil:
      Das Reh war eindeutig der schlechteste Teller... Der Brokkoli hat mir auf dem Foto wirklich ein Rätsel aufgegeben - konnte mir nicht vorstellen, dass das Brokkoli sein soll, auch nicht nach dem Rezeptstudium ;) Der Stampf war versalzen - und der Tipp von JL hat es nicht wirklich besser gemacht :hihi: Aber wenigstens weiß ich jetzt, warum ich den Stampf auf dem Bild nicht gefunden habe... :D

      Warum nicht nochmal Spaghetti gemacht wurden, verstehe ich auch nicht, denn Teig war noch genug da.

      Der Kabeljau sah mir auf einer Seite noch "sehr glasig" aus... aber offenbar hat da das Bild getäuscht. Denn er muss ja gleichmäßig durch (oder roh) sein bei dieser Garmethode.

      Und dass Lisa am Mittwoch fix weiter kommt, ist nicht gesagt... Kommt ja immer auf den Geschmack an. Wir erinnern uns: KHH mochte den komischen Geschmack nicht - und hat nach Nelsons Einwurf sich dann offenbar nicht getraut, das Gericht zu kicken.
      Wenn sich JL zurückhält, könnte doch der Geschmack entscheiden :) (und JL mal Pluspunkte sammeln).

      Wir werden sehen. Morgen sind mal die Vorspeisen dran ;)
      Wer nicht genießt, ist ungenießbar... (Konstantin Wecker)
      Am heutigen Dienstag sind mal wieder die Vorspeisen an der Reihe
      Und wie letzte Woche darf die Christoph Rüffer verkosten

      Das hier gibt es zur Auswahl

      Alexander Backes
      Gebratene Auberginen mit Tomatensugo und selbstgebackenem Pfannenbrot

      Lisa Vogel
      Erbsen-Minz-Püree, Aprikosen-Orangen-Spiegel, Kräuterseitlinge und Leinsamentaler

      Jan Gebert
      Sous-vide gegarte Taubenbrust mit herbstlichem Currykohl und Preiselbeeren

      Riccarda Schröter
      Bulgur-Paprika-Salat mit gebackener Rote Bete, Mango-Salsa und Avocadocreme

      Günter Brag
      Lachsforellen-Tatar mit Honig-Limetten-Dressing und Trauben-Fenchel-Salat

      Finde heute sieht alles gelungen aus und auch portionstechnisch nach Vorspeise und es sind keine umghemodelten
      HG's dabei. Dann mal sehen wohin die Schürze geht.
      Danke @Stef22 Sieht alles recht nett aus, sind aber, bis auf die Taubenbrust, recht große Vorspeisen, mMn. Die Preiselbeeren auf dem dunklen Teller sehen auch eigenartig aus. Und muss man eine Taubenbrust sous-vide garen?
      Zum Lachstatar gefallen mir die vielen Erdnüsse überhaupt nicht.
      Ich probiere von den Auberginen, gebe aber gerne die Hälfte ab.
      „One cannot think well, love well, sleep well, if one has not dined well.“
      Virginia Woolf

      Ricel schrieb:

      Ich probiere von den Auberginen, gebe aber gerne die Hälfte ab.

      Die nehme ich sehr gerne, obwohl ich gestern erst Auberginen hatte, aber die gehen immer bei mir.
      Das Lachstatar (nach Entfernen der Erdnussskerne) würde ich auch gerne probieren, ebenso die gebratenen Kräuterseitlinge.

      Auf die Taubenbrust - egal, wie gegart - verzichte ich gerne, denn seit ich vor vielen Jahren in einem 3-Sterne-Lokal im Elsaß (glaube, war im Baerenthal) eine fast rohe serviert bekam, kann ich keine mehr essen.

      Tagessieger? Schürzenkandidat? :dontknow:

      Ricel schrieb:

      Ich probiere von den Auberginen, gebe aber gerne die Hälfte ab.

      Die nehme ich gerne ;)
      Was das Lachsforellentatar betrifft, sehe ich das genauso. Auch die Menge Dill obendrauf gefällt mir nicht. Und wie du sagst, Preiselbeeren auf einem dunklen Teller sind keine sehr gute Idee...
      Unter einem Spiegel stelle ich mir etwas anderes vor als der Klecks Sauce, die mMn auch nicht wirklich dazu passt... Diese Leinsamentaler könnten eine trockene Angelegenheit sein.
      Leider überzeugt mich auch der Bulgursalat nicht wirklich - auch nicht die Menge.

      Edit: oh, @Paprikasch war schneller bei den Auberginen... aber vielleicht können wir dritteln? :D
      Wer nicht genießt, ist ungenießbar... (Konstantin Wecker)
    • Benutzer online 1

      1 Besucher