Die Küchenschlacht 25.10. bis 29.10.2010 mit Alfons Schuhbeck

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Sufi schrieb:

      voxpopuli schrieb:

      die Spinat-Nockerln müssen ge-
      schmackliche eine Offenbarung gewesen sein.


      Habe mir gestern sofort das Rezept angesehen, damit komme ich aber nicht klar, im Rezept steht alle Zutaten verrühren, wird der Grieß einfach so benutzt und welchen soll ich nehmen, Hart oder Weichweizen Grieß. :confused:
      Es kann sich nach meiner Meinung nur um Hartweizengrieß handeln.
      Ich würde es so machen: Den Grieß mit 30 g sehr weicher Butter, dem
      Ei und dem (vorher aufgetauten und danach durch ein Haarsieb passierten)
      Blattspinat verrühren, mit Salz Pfeffer, Muskat abschmecken und mind.
      10 Minuten quellen lassen. Dann wie im Rezept beschrieben verfahren.

      voxpopuli schrieb:

      und mind.
      10 Minuten quellen lassen.
      :klugsch:

      das reicht nicht ganz, ist ja im Endeffekt die gleiche Zubereitung wie Grießklößchen (Suppeneinlage hier)...20-30 Min. brauchste mindestens...

      und die Butter vorher schaumig rühren :wink: ...Grieß und Eier nach und nach !! einrühren...ich nehm Hartweizengrieß

      :klugsch: *Ende*

      geht aber bestimmt auch anders :whistling:

      Goldi schrieb:

      voxpopuli schrieb:

      und mind.
      10 Minuten quellen lassen.
      :klugsch:

      das reicht nicht ganz, ist ja im Endeffekt die gleiche Zubereitung wie Grießklößchen (Suppeneinlage hier)...20-30 Min. brauchste mindestens...

      und die Butter vorher schaumig rühren :wink: ...Grieß und Eier nach und nach !! einrühren...ich nehm Hartweizengrieß

      :klugsch: *Ende*

      geht aber bestimmt auch anders :whistling:
      .. so mache ich das ja auch (schlage allerdings Ei und Butter zusammen schaumig), aber die Tirolerin hatte gestern nicht die Zeit....
      und es scheint ja was geworden zu sein. :biggrin:

      voxpopuli schrieb:

      Goldi schrieb:

      voxpopuli schrieb:

      und mind.
      10 Minuten quellen lassen.
      :klugsch:

      das reicht nicht ganz, ist ja im Endeffekt die gleiche Zubereitung wie Grießklößchen (Suppeneinlage hier)...20-30 Min. brauchste mindestens...

      und die Butter vorher schaumig rühren :wink: ...Grieß und Eier nach und nach !! einrühren...ich nehm Hartweizengrieß

      :klugsch: *Ende*

      geht aber bestimmt auch anders :whistling:
      .. so mache ich das ja auch (schlage allerdings Ei und Butter zusammen schaumig), aber die Tirolerin hatte gestern nicht die Zeit....
      und es scheint ja was geworden zu sein. :biggrin:


      Danke Euch :thumbup:

      Claudias HG sind heute Gefüllte Weizentaschen auf Chinakohl.
      Die sogenannten Weizentaschen sind ein Gemisch aus einem
      kleingeschnittenem Brötchen, 150 g Mehl, was mit heißen Wasser
      zusammen mit dem Handmixer zu einem festen Teig verar-
      beitet wir. Ich bin gespannt, ob das dem heutigen Juror, Nelson
      Müller, schmecken wird.

      Stephan kocht auch heute wieder kreativ , denn seine Zander-Garnelen-
      Kuppeln im Wirsingblatt
      haben was!

      Das Küken der Runde, Lea, kocht ein sehr schönes HG, und zwar ist
      es ein Steinbutt mit mediterranem Gemüse, Curryreis und Zitronen-
      butter.

      Maria denkt wohl, dass sie mit ihren Schweinemedaillons in Sahne-
      soße mit Zuckerschoten und Mandelpüree
      auf der sicheren Seite ist!:wink:
      Das wird sie wohl auch sein! :smile:


      Ich kann nur in aller Kürze berichten, weil ich gleich Besuch
      bekomme.

      Claudia aus Tirol ist leider ausgeschieden, weil Nelson Müller ihre
      gefüllten Weizentaschen zu fad im Geschmack fand. Auf Alfons
      Einwand, dass man die ja in den bereitgesttelten würzigen aisiatischen
      Dip eintauchen muss, ging Nelson nicht ein, ging nur kurz mit Messer oder
      gabel in den Dip, um dan festzustellen, dass für ihn die Konsistenz
      zu ölig war! :jammer: Ich bin ein Fan von Claudia und mir hätte es geschmeckt.
      Schade, schade ihr Auscheiden. :(

      Das beste Gericht war diesmal von Stephan. Wunderbar seine Zander-
      Garnelenkuppeln! :sabber:

      Mir persönlich wären die Schweinemedaillons von Maria definitiv zu roh
      gewesen. Nelson fand das Püree zu fest und meinte, dem Kapü hätte
      noch mehr Butter gut getan. Fonsä meinte aber vorher, daß ein zuviel
      an Butter einem Kapü die Persönlichkeit nimmt! :grübel: Watt denn nu? :wink:
      Johann haut an 500 g Kartoffelpüree glatt 250 g Butter! :biggrin:

      Morgen kochen also die junge Lea, Stephan und Maria vom Niederrhein
      um die Wette. Meine Prognose: Stephan wird demnächst bei Lanz in der
      ersten Reihe sitzen.
      Spoiler anzeigen
      Ich übertrage gleich von meinem Wordpad nach hier. Ich hoffe sehr,
      daß der Verlinksalat ausbleibt. Ich weiß nicht, woran es liegen
      könnte, denn vorgestern klappte es einwandfrei, gestern wieder nicht!
      Seit Monaten war ich ja auf »Quellcode« gesetzt und da gab es nie
      ein Problem, erst seit ein paar Tagen - seit ich wieder komfortabel
      Posts schreiben kann, ist der Wurm drin.



      Könnte es heute die Endstation für die junge Lea bedeuten,
      denn ihr Gericht Tagliatelle mit Rucola und Cème fraîche ist
      im Vergleich zu den beiden anderen HG in der Zubereitung
      doch etwas simpel Ein Zitrusgratin mit Minze und Vanille
      habe ich als Dessert noch nicht gegessen und ich bin ge-
      spannt was der Juror dazu zu ssagen hat.

      Die Gegrillte Rinderlende auf Cremepolenta wird Stephan
      wohl ins Finale katapultieren. Der Haselnuss-Mandel-
      schmarrn mit Zwetschgenröster
      wird auch eine sichere Bank
      sein - hoffentlich dominieren die Haselnüsse nicht zu sehr.

      Marias Dorade aus dem Ofen mit Kartoffeln ist mein favori-
      siertes Gericht des heutigen Tages, weil sie als Gemüse
      Fenchel und Tomaten - gegart im Backofen - dazu serviert -
      *schmackofatz*. Ich finde die Idee, eine Ananas-Avocado-
      Püree mit Ahornsirup
      und Sahnehäubchen als Dessert zu
      servieren eine kreative Idee. Hoffentlich schmeckt's.

      Scheidet Lea heute aus? Ihr Pastagericht ist recht simpel
      oder reißt das Zitrusgratin alles raus? :grübel:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „voxpopuli“ ()

      voxpopuli schrieb:

      Scheidet Lea heute aus? Ihr Pastagericht ist recht simpel
      oder reißt das Zitrusgratin alles raus? :grübel:
      das Zirusgratin hat nix gerissen :wink:

      Maria tat mir sehr leid, als der Fisch das Weite suchte...sah schon aus direkt aus dem Ofen...aber es hat ja gereicht, sei "super filetiert" meinte Studi :biggrin: ...geschmacklich war es wohl sehr gut, das Dessert von ihr fand ich etwas eigenartig

      Im Vergleich zu den beiden aufwändigen Gerichten schied Lea zurecht aus, da sie ja auch das einfache Gericht nicht hinbekam, Nudeln zu weich, Dessert war auch nix Besonderes

      schönes Finale morgen

      Goldi schrieb:

      voxpopuli schrieb:

      Scheidet Lea heute aus? Ihr Pastagericht ist recht simpel
      oder reißt das Zitrusgratin alles raus? :grübel:
      das Zirusgratin hat nix gerissen :wink:

      Maria tat mir sehr leid, als der Fisch das Weite suchte...sah schon aus direkt aus dem Ofen...aber es hat ja gereicht, sei "super filetiert" meinte Studi :biggrin: ...geschmacklich war es wohl sehr gut, das Dessert von ihr fand ich etwas eigenartig

      Im Vergleich zu den beiden aufwändigen Gerichten schied Lea zurecht aus, da sie ja auch das einfache Gericht nicht hinbekam, Nudeln zu weich, Dessert war auch nix Besonderes

      schönes Finale morgen
      :thumbup:
      Peace On Earth

      :yes:

      voxpopuli schrieb:

      btw: ein Gurkensalat ohne Dill ist für mich keiner! :thumbsup:
      da hast du aber sowas von recht. :thumbsup: Marinierter Hering ohne Dill geht bei mir auch nicht. Boah, ich habe Hunger ...
      Cel
      Willst du über andere siegen, dann besiege dich erst selbst.
      Willst du andere beurteilen, dann beurteile dich erst selbst.
      Willst du andere erkennen, dann erkenne dich erst selbst.
      Nur kurz...der Mann hat gewonnen.

      Sein HG sah einfach besser aus und schmeckte auch nach Dill,der bei der Frau komplett fehlte.

      Der Fisch hat mir bei ihm auch besser gefallen,schön gebraten(bei der Frau kam der erst kurz vor Schluß in die Pfanne).
      Peace On Earth

      :yes:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Leuchtturm“ ()

    • Benutzer online 2

      2 Besucher