Die Küchenschlacht 29.11. bis 03.12.2010 mit Nelson Müller

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Die Küchenschlacht 29.11. bis 03.12.2010 mit Nelson Müller

      Martin Baudrexel darf die Leibgerichte der Hobby-
      köche begutachten, die da wären (habe es aus dem Forum,
      des Senders, wo man besser sieht): :wink:

      Piccata Milanese von Christina Schaidt

      Rinderfilet mit Süsskartoffelpüree und Ingwerflakes von Stella Igl

      Anellini alla Pecorara von Tina Trippens

      Hackbraten mit Kartoffelpüree und Feldsalat von Wolfgang Ruhnau

      Hähnchenbrust mit Kardamom-Kaffee-Sauce, Möhren und Basmatireis von Marco Nolde

      Kartoffel-Wurstgulasch von Hans-Peter Kranik.
      Nelson Müller als Juror geht ja noch. Als Moderator finde ich ihn eher :sleeping: .
      Cel
      Willst du über andere siegen, dann besiege dich erst selbst.
      Willst du andere beurteilen, dann beurteile dich erst selbst.
      Willst du andere erkennen, dann erkenne dich erst selbst.
      Der Hackbraten mit Kartoffelpüree und Feldsalat könnte
      schon das Leibgericht von Geschäftsführer Wolfgang
      aus Berlin sein, denn was er kocht ist typische Berliner
      Hausmannskost - und jerne jejessen. :wink: Die Besonderheit:
      zu der Hackmasse kommt noch ein klein geschnittenes
      Wiener Würstchen! Die Marinade für den Feldsalat findet
      quasi nicht statt, denn 2 EL Balsamico und 1 EL Olivenöl
      ist gar nix, da hilft auch der EL Kürbiskernöl nicht.

      Die italienische Hausfrau Tina macht natürlich die Pasta für
      ihre Anellini alla Pecorara mit Ricotta selbst und das gebra-
      tene Gemüse wird sicherlich toll dazu schmecken, aber mir
      fehlt doch ein wenig Soße - oder hat die sich nur versteckt? :wink:

      Ich mag Kartoffel-Wurstgulasch - hier mit Baguettescheiben -
      einfach nicht. Vielleicht kann ja Martin Baudrexel diesem
      Leibgericht von Rentner Hans-Peter etwas abgewinnen.

      Studentin Stella hat beweist einen guten Geschmack, und ihr Rinder-
      filet mit Süßkartoffelpüree und Ingwerflakes
      liest sich obendrein
      auch noch sehr raffiniert

      Bei Krankenpfleger Marco reizt mich bei seinem Leibgericht
      Hähnchenbrust mit Kardamom-Kaffee-Soße und Möhren eigent-
      lich nur die raffinierte Soße, die Hähnchenbrüste zu pochieren, das
      gefällt mir weniger gut, denn das Endergebis ist meist zu trocken.
      Mal sehen, wie MB das findet!

      Finanzplanerin Christina möchte mit einer Piccata Milanese mit
      Cherrytomaten
      punkten, was ihr ruhig gelingen soll - ich liebe
      dieses Gericht! yamyam
      Der Hackbraten war ja noch roh,ich bin froh das der raus ist.

      Das Piccata Dingsbums sah auch nicht besser aus,aber M.B. meinte bei dem Gericht könnte man wenigstens die Nudeln essen.Also Gnadenfrist.

      Die Stella hat ja beim PD mitgemacht und hat sich gut geschlagen,sie kam als 2. weiter.

      Als 1. kam das Brüstchen mit der Kaffeekardomonsoße weiter,obwohl die Söß etwas dünn war.

      Das Anellini hat mir am besten gefallen,einfach und schmackhaft,obwohl Martin meinte etwas mehr Würze wäre nicht schlecht.

      Gute Schärfe hatte das Kartoffelwurstgullasch,es sah auch ganz lecker aus.

      Nelson Müller hat mir heute gut gefallen,die Nervösität war auch nicht mehr da :thumbup:
      Peace On Earth

      :yes:

      Leuchtturm schrieb:

      Der Hackbraten war ja noch roh,ich bin froh das der raus ist.

      Das Piccata Dingsbums sah auch nicht besser aus,aber M.B. meinte bei dem Gericht könnte man wenigstens die Nudeln essen.Also Gnadenfrist.

      Die Stella hat ja beim PD mitgemacht und hat sich gut geschlagen,sie kam als 2. weiter.

      Als 1. kam das Brüstchen mit der Kaffeekardomonsoße weiter,obwohl die Söß etwas dünn war.

      Das Anellini hat mir am besten gefallen,einfach und schmackhaft,obwohl Martin meinte etwas mehr Würze wäre nicht schlecht.

      Gute Schärfe hatte das Kartoffelwurstgullasch,es sah auch ganz lecker aus.

      Nelson Müller hat mir heute gut gefallen,die Nervösität war auch nicht mehr da :thumbup:
      Das war ja schier abzusehen, dass es den Hackbratenmann
      treffen musste, sein Zeitmanagement war katastrophal, denn
      als er den Hackbraten in die Röhre schob, hatte er nur noch (der Braten)
      knapp 20 Minuten Zeit zu garen. Hätte er mal lieber auf den
      Vino verzichtert und dafür konzentriert gearbeitet. :wink:

      Wäre Christina in der Zeit geblieben, dann hätte sie ein wunder-
      bares Gericht abgeliefert. Ich glaube, ihre Schnitzel kamen erst
      eine Minute vor Toresschluss in die Pfanne. Morgen wird sie ihre
      Ängste überwunden haben und es wird alles besser klappen - denke ich.

      Ja, die Stella hat in einer Münchner Runde, die vom 14.09.2009
      bis 18.09.2009 stattfand, DpD Dinner bravourös gewonnen. :ok: Meines
      Erachtens hätte MB sie als erste weinterwinken müssen, denn sie hat
      mit Raffinesse gekocht und MB war ja durch die Bank begeistert von
      ihren Kochkünsten.

      De Sterneköche sind immer fasziniert von lecker kreierten Saucen und
      MB war von Marcos Sauce so begeistert, dass er gleich weiter war.
      Trotzdem, ich bleibe dabei, pochierte Hühnbrüstchen schmecken fade.

      Mir haben die Anellini auch ausnehmend gut gefallen. Es war eine Freude, der
      jetzt italienischen Tina bei der Herstellung derselben zuzuschauen. Das
      Meckern nach einem Pesto als Topping war von Baudrexel reine Wichtig-
      tuerei. :wink:

      Potzblitz, MB war vom Wurstgulasch des Österreichers schwer begeistert,
      wenn der gute Ware zur Verfügung hatte und vom Würzen viel versteht, dann freue ich
      mich jetzt, dass Hans-Peter noch im Rennen ist.
      @ Leuchte und Voxpopuli, Danke Euch für die Kommentare, obwohl nix gesehen bin ich jetzt voll im Bilde. :thumbup:

      Ich danke Dir, Sufi!

      Der gestern hochgelobte Hans-Peter macht heute ein
      Verstecktes Ei auf Schinkenspinat mit geriebenem
      Meerrettich.
      Na ja, das hört sich sehr deftig an und für
      mich ist dieses sogenannte VS eher ein Hauptgericht
      (mit ein paar Kartöffkes dazu).

      Marcos Scharfe Fischsuppe mit Seelachs und Kokosraspeln
      macht mich an, aber ich finde, Marco hätte anstatt des
      Seelachs ruhig einen etwas »feineren« Fisch aussuchen
      können. Auf dem Foto sieht das Süppchen nicht schön ange-
      richtet aus.

      Die Bohnen-Speck-Suppe mit Birnenblättchen von Christina
      scheint eine norddeutschen Angelegenheit zu sein und das
      Rezept liest sich nicht schlecht. »Birnen, Bohnen und Speck«
      mal abgewandelt als feines Vorspeisensüppchen serviert finde
      ich kreativ. Ich hoffe sehr, dass Christina mit dieser VS eine
      Runde weiter kommt.

      Hoffentlich macht es sich die italienischen Tina nicht allzu ein-
      fach, denn ihre Antipasti Misti mit Rucola Pesto sind für mich
      eher Amuse Gueules, die ratzfatz gemacht sind. Hoffentlich sieht
      Ralf Zacherl das nicht genauso.

      Unsere Sterneköchin und Gewinnerin des perfekten Dinners möchte
      mit einem Rotbarbenfilet mit Rote Bete-Püree und Wildkräuter-
      salat
      Ralf Zacherl beeindrucken. Es muss mit dem Deibel zugehen,
      wenn ihr dies nicht gelingen sollte, denn mit ihrem Salätchen und
      dem Püree beeindruckte sie damals ihre Gäste in der Münchner
      Runde. Damals gabe es allerding ein Rinderfilet dazu und wurde
      als HG serviert (entsprechend größer und mit Sauce).
      Auf dem Foto sieht das Gericht wie noch ein Gedicht aus. :wink:

      voxpopuli schrieb:

      Hoffentlich sieht
      Ralf Zacherl das nicht genauso.
      Doch er sah es auch so...nicht viel Arbeit und damit hieß es für die Ruckzuckköchin heute Ciao Bella.Sah auf dem Teller auch etwas mickerig aus.

      Die scharfe Suppe wollte er zuerst weiterwinken,endschied sich aber dann doch erst alle anderen Teller zu probieren.

      Der Teller von Stella war ein Traum,sehr schön und wohl auch sehr lecker.Ebenso die Suppe mit den Bohnen.

      Etwas zittern mußte der nette Herr mit dem Ei,R.Z. hat sich dann aber für ihn endschieden..weil sein Gericht mehr Arbeit machte.
      Peace On Earth

      :yes:

      Leuchtturm schrieb:

      Doch er sah es auch so...nicht viel Arbeit und damit hieß es für die Ruckzuckköchin heute Ciao Bella.Sah auf dem Teller auch etwas mickerig aus.
      Ich möchte mich auch einmal bei Türmchen und Voxi bedanken. Da ich oft zu der Küchenschlachtzeit mit Biene draussen bin, bin ich aber dank euch beiden immer super informiert. :danke: :blume: :blume:
      Cel
      Willst du über andere siegen, dann besiege dich erst selbst.
      Willst du andere beurteilen, dann beurteile dich erst selbst.
      Willst du andere erkennen, dann erkenne dich erst selbst.

      Celestine schrieb:

      Leuchtturm schrieb:

      Doch er sah es auch so...nicht viel Arbeit und damit hieß es für die Ruckzuckköchin heute Ciao Bella.Sah auf dem Teller auch etwas mickerig aus.
      Ich möchte mich auch einmal bei Türmchen und Voxi bedanken. Da ich oft zu der Küchenschlachtzeit mit Biene draussen bin, bin ich aber dank euch beiden immer super informiert. :danke: :blume: :blume:

      da darf ich mich hoffentlich mal gern anschliessen :höflich: :höflich: kann momentan auch nicht so recht gucken wie ich möchte. Bin durch Eure Posts auch immer gut auf dem laufenden :thumbsup:
      :fingertipp: .... irgendwas ist immer !

      hhdeern schrieb:

      Celestine schrieb:

      Leuchtturm schrieb:

      Doch er sah es auch so...nicht viel Arbeit und damit hieß es für die Ruckzuckköchin heute Ciao Bella.Sah auf dem Teller auch etwas mickerig aus.
      Ich möchte mich auch einmal bei Türmchen und Voxi bedanken. Da ich oft zu der Küchenschlachtzeit mit Biene draussen bin, bin ich aber dank euch beiden immer super informiert. :danke: :blume: :blume:

      da darf ich mich hoffentlich mal gern anschliessen :höflich: :höflich: kann momentan auch nicht so recht gucken wie ich möchte. Bin durch Eure Posts auch immer gut auf dem laufenden :thumbsup:
      Danke Dir Gabi! :flower: Nun will ich Dich auch heute auf dem laufenden halten: :thumbsup:

      Schweineröllchen mit Rosenkohl und Rosmarinkartoffeln,

      nee, Rosenkohl und Rosmarin gehen bei mir irgendwie
      nicht zusammen und ich bin gespannt wie eine Flitzebogen
      wie Andreas C. Studer gleich diese Kreation von Christina
      bewerten wird. Und außerdem ist mir das Innenleben der
      Röllchen zu rosa.

      Von Marco gibt es heute einen Red Snapper im Bananenblatt
      und Thai-Currysauce mit Jasminreis.
      Bis jetzt hat Marco ja toll
      gekocht und er wird die Chose wahrscheinlich heute auch wuppen.

      Stella macht Kabeljau mit Blumenkohlpüree und Curry und hoffent-
      lich war ihre Wahl, sich für Blumenkohl zu entscheiden, die richtige,
      denn für ein Püree muss der Kohl sehr weich gekocht werden, die
      Folge davon ist dann ein penetranter Kohlgeschmack, der mir
      überhaupt nicht behagen würde. Mir fehlt an Stellas Blumenkohlpüreerezept
      der ordentliche Schuss Sahne. Ich habe aber bestimmt unrecht und
      Stellas Kreation schmeckt großartig.

      Hans-Peter hat mit seinem Gericht Lachsfilet mit Honig-Balsamico-
      Chinakohl und Petersilienkartoffeln
      eine gute Wahl getroffen, dieses
      Gericht würde mir wohl schmecken.

      Ich habe heute ein wenig Angst um Stella, denn ihr Püreerezept behagt
      mir irgendwie nicht! Ich hoffe aber so, dass sie weiterkommt.

      voxpopuli schrieb:

      Ich habe heute ein wenig Angst um Stella

      :tätschel: Brauchst du nicht Renate...sie ist als erste weitergekommen.

      Leider schied der Lachs aus,ich hätte lieber das Schwein heim geschickt.

      Am schönsten fand ich heute das Redsnapperfilet im Bananenblatt,sah toll aus ,muß auch gut geschmeckt haben den es wurde als 2. weitergewunken.


      Auch das ZDF hat einen Adventkalender für die Zuschauer :thumbup: " Gäste mußten den Inhalt von einem Gurenglas schätzen,der Gewinner bakam ein Päckchen(Inhalt konnte ich leider nicht erkennen),bei dem Mann hielt sich die Freude allerdings in Grenzen. X(
      Peace On Earth

      :yes:

      Goldi schrieb:

      Leuchtturm schrieb:

      (Inhalt konnte ich leider nicht erkennen)
      irgendwas Eßbares ...



      wenn im paket das drin war, was markenmässig hawato.de/Girolle-Tete-de-Moin…chweizer-Kaese-NEU?ref=gb draufstand, dann war da mit hoher wahrscheinlichkeit ein käsehobel drin - aber man konnte ja ins paket nicht reingucken, könnte aber von der grösse her passen :smile:
      gib deine träume nicht auf - schlaf weiter :D

      Leuchtturm schrieb:

      voxpopuli schrieb:

      Ich habe heute ein wenig Angst um Stella

      :tätschel: Brauchst du nicht Renate...sie ist als erste weitergekommen.

      Leider schied der Lachs aus,ich hätte lieber das Schwein heim geschickt.

      Am schönsten fand ich heute das Redsnapperfilet im Bananenblatt,sah toll aus ,muß auch gut geschmeckt haben den es wurde als 2. weitergewunken.


      Auch das ZDF hat einen Adventkalender für die Zuschauer :thumbup: " Gäste mußten den Inhalt von einem Gurenglas schätzen,der Gewinner bakam ein Päckchen(Inhalt konnte ich leider nicht erkennen),bei dem Mann hielt sich die Freude allerdings in Grenzen. X(

      Ich war ja auch ganz begeistert, :thumbsup: dass Studi Stella als erste weitergelassen hat
      mit den Worten: »Dies Püree und der Blumenkohl, cool, auf den Punkt
      glasig (der Fisch), es schmeckt richtig gut.« Stellas Currykruste auf dem
      Kabeljau fand Studi raffiniert und am Ende meinte er begeistert: »Nicht
      ganz einfach zu machen mit diesem Püree da unten drin, der Kabeljau
      war auf dem Punkt, weiter.«

      Während der Sendung gab Nelson Stella den Tipp, ja nicht den Blumenkohl
      zerkochen zu lassen, ein guter Tipp, der sich auszahlte (siehe meine
      Gedanken dazu im Post obendrüber.

      Marcos Red Snapper sah dermaßen saftig aus, das muss man können -
      Respekt - ich finde dieses Gericht eh prima!

      Leider kann ich auch Studis Entscheidung nicht nachvollziehen, die
      wirklich innen noch zu rohen Schweineröllchen den Vorzug gegenüber
      Georgs Gericht zu geben. Christinas Rosenkohl war aber anscheinend ge-
      schmacklich topp zubereitet.

      Nach dem scharfen Red Snapper waren Studis Geschmacksnerven taub,
      deshalb empfand er Georgs Lachs samt Beilagen etwas fade. Vielleicht
      hat das eine Rolle gespielt.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher