mein lokal, dein lokal - wo schmeckts am besten?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      mein lokal, dein lokal - wo schmeckts am besten?

      kabel 1 zeigt derzeit eine eigene 60 minütige kochsoap, täglich um 18.30 uhr unter dem o.g. namen. kabeleins.de/tv/mein-lokal-dein-lokal/die-spielregeln

      dabei gehen in einer woche 5 inhaber vom typ her völlig kulinarisch unterschiedlicher lokaler restaurants beim jeweils anderen essen und bewerten am ende eines 3 gänge - menues ala carte das ganze.

      diese woche ist berlin dran, ich konnte leider bisher nur gestern die folge (auch als aufzeichnung) in der "dicken wirtin" sehen, das hat mir ausnehmend gut gefallen.

      sowohl die lokalität, als auch das, was von der qualiätät und zubereitung des essens gezeigt wurde. :thumbup:


      dazu wirklich angenehme gäste, die bei allem streben, mit ihrem eigenen lokal zu gewinnen, sehr faire aussagen und bewertungen getroffen haben, das schau ich mir gern weiter an, wenn das niveau der sendung so bleibt. :thumbsup:

      und die "dicke wirtin" hab ich jetzt schon auf dem plan für meinen mehrtägigen trip nach berlin im dezember :smile: dicke-wirtin.de/
      gib deine träume nicht auf - schlaf weiter :D

      Obwohl es eigentlich eine Werbesendung für jeweils fünf Restaurants einer Stadt ist, relativiert sich das insofern, da jeder Inhaber von seinen Konkurrenten bewertet wird. Und zwar in den Disziplinen Ambiente, Preis-Leistungsverhältnis, Service, Geschmack der Speisen. Das alles entscheidende Probeessen findet bei laufendem Betrieb statt, und bestellt wird à la carte.

      Es handelt sich hierbei um keine klassische Kochsendung, die Zubereitung wird nicht gezeigt. Trotzdem ist das alles ganz amüsant anzuschauen.

      Nähere Informationen gibt es hier. Da wird auch nochmal so richtig Werbung für die Wirtschaften gemacht …

      Uns fällt auf, was nicht funktioniert.
      Was funktioniert, fällt uns nicht auf.

      (Douglas Adams)

      balschi01 schrieb:

      Es handelt sich hierbei um keine klassische Kochsendung, die Zubereitung wird nicht gezeigt.



      is richtig, die kochen da nicht die ganze zeit. :smile:

      aber die waren zb. gestern auch mehrfach in der küche der kneipe unterwegs und das, was da gezeigt wurde, hat mir richtig gut gefallen - da wurde bis hin zu kleinigkeiten wirklich selber gekocht ohne dosen an geschmacksverstärkern :thumbup:
      und da waren ein paar sachen dabei, da ist mir sofort das wasser im mund zusammen gelaufen, so wie bei dem havelzander unter der kartoffelkruste :sabber: :hunger:

      für mich bietet die sendung zunächst mal anregungen für lokalbesuche auf zukünftigen trips und grade berlin interessiert mich diesbezüglich ja immer. :smile:
      gib deine träume nicht auf - schlaf weiter :D

      Kochshows ohne Ende: Was soll diese
      Xte Kochssoap „mein Lokal, dein Lokal“.
      Wer braucht, wer guckt das ? Ich nicht.
      Falls jemand einmal hier in Hohenlohe

      sein sollte: „Meine“ Lokale sind das
      Alte Amtshaus in Ailringen, neuerdings
      auch der „Ochsen“ in Buchenbach/Jagst.
      (ich hätte gern Links eingestellt, aber
      des ist, gelle Balschi, nicht erwünscht).
      leider hab ich's die woche über verpasst und nur die aufzeichnung der gestrigen letzten sendung der woche (mit ehrung des wochengewinners) gesehen, diesmal war man in 5 lokalen in frankfurt /main unterwegs.

      das lokal gestern ("allgeiers" - am ende auch der wochensieger) hat mir gefallen, auch wenn die peise am ende schon exorbitant hoch waren. mal sehen, vielleicht krieg ich die anderen folgen der woche oder ausschnitte davon ja noch in der mediathek zu sehen.

      die berliner woche vor geraumer zeit fand ich ja klasse und ich hab inzwischen auch 2 dieser lokale aufgesucht und beide für gut befunden - die "dicke wirtin" unweit vom zoo berlin (mit einem schon in einem anderen post beschrieben havelzander in kartoffelkruste :hunger: ) und das "ars vini" (hier gibts nicht nur zu silvester leckere fondues, auch für einzelpersonen - ich hatte ein tolles käsefondue :hunger: ) im berliner prenzelberg.


      nächste woche geht es um 5 lokale quer durch ds ruhrgebiet (kabel 1, immer 17.00 uhr).
      gib deine träume nicht auf - schlaf weiter :D

      diese woche war leipzig dran, von den 4 lokalen kannte ich nur eines - das "stelzenhaus".

      und grade da bin ich bei den beiden besuchen (allerdings jeweils mittags im rahmen einer stadtrundfahrt und mit massenabfertigung) nicht besonders begeistert gewesen. ich hab deshalb immer gar nicht verstanden, warum das lokal grade auswärtigen so viel empfohlen wurde, wenn es um gastronomie in leipzig ging.

      ich hab da gestern abend meine meinung gründlich revidiert, von aussen find ich es jetzt (grade auch mit den grafittischmierereien) nur bedingt ansehenswert, aber die architektur (vor allem auch innen) hat schon was - und es liegt an einem der inzwischen schönsten plätze leipzigs direkt am karl - heine - kanal, da hat sich in den letzten jahen einiges getan, was man in leipzig nicht unbedingt vermuten würde.

      preislich schon nicht ganz ohne - aber das, was da auf den teller kam, war wirklich klasse und die beiden chefs wissen genau, was sie anbieten und von sich geben. :thumbup:

      das konnte man die woche nicht von allen teilnehmern sagen, insbesondere die damen waren teilweise dermassen besserwissend unwissend, dass das schon weh tat - die waren eher auf mehr schein als sein, gewinnen und zickenkrieg untereinander aus.

      desweiteren war ein fischlokal dabei, das ganze fand ich vom ambiente her ganz witzig - aber bei der betreiberin is billig leider alles - die steht halt auf pangasius und tilapia - gosse portionen für möglichst wenig geld.
      jetzt is nix gegen tk- ware zu sagen - solange die kühlkette nicht unterbrochen wird - aber die haben fast nix anderes auf der karte. :whistling:
      dabei räuchern die 2 x in der woche frisch (u.a. forelle), aber halt keinen fisch aus der region :wacko: , woher der dann auch immer kommt - dabei haben wir grade hier in der gegend einige möglichkeiten, an regionalen fisch (forelle, karpfen, zander...) zu kommen, man muss halt nur ein stück fahren oder grad in der gegend sein und ich denke, bei entsprechend häufige abnahme würde denen das auch geliefert...

      naja, das ossi - restaurant is sicherlich ganz interessant, wenn man irgendwann mal wieder was essen will, was man aus der kindheit kennt - aber im ernst, da war alles an einrichtung zusammengeramscht, einige stücke sicherlich auch ansehenswert und rückerinnernd...
      richtig gutes fassbierangebot, was man sich dort auch selber zapfen kann, sympatischer betreiber - ansonsten war wohl auch den machern der sendung schon bei der auswahl klar, dass das lokal am ende nicht vorne liegen würde.

      zu den beiden damen (mutter und tochter) mit ihrem italienischen restaurant schreib ich besser nix, da war mehr schein als sein und mir ging dann in den restlichen sendungen das ständige "haar in der suppe suchen" und die dauernde besserwisserei richtig auf den senkel.

      am ende hat das "stelzenhaus" mit haushohem vorsprung völlig zurecht gewonnen - die beiden betreiber waren nicht nur die ganze woche über kompetent in ihren einschätzungen und äußerungen - sondern ebenso auch als gastgeber. stelzenhaus-restaurant.de/

      is also irgendwann demnächst mal ein ziel für mich :smile:
      gib deine träume nicht auf - schlaf weiter :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „nudelhai“ ()