The Taste, ab Mi. 13.11. um 20:15, Sat 1

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      hhdeern schrieb:

      mir hat die Sendung bisher gut gefallen und bin sehr gespannt auf nächsten Mittwoch, wie die Profis ihre Teams wohl unterstützen :trampeline:



      da wir gestern ja nur das casting gesehen haben und wenig vom kochen der bewerber selbst denke ich, dass sich diese sendung sowohl vom niveau als auch von den quoten her noch deutlich steigern wird.
      potential ist jedenfalls da, da sowohl die teamchefs als auch die mitglieder der teams unterschiedlicher nicht sein können.

      aufgefallen ist mir gestern, dass von den angetretenen, sich selbst als profiköche bezeichnenden bewerbern viele sang und klanglos die segel streichen mussten.

      ich fand es unterhaltsam :thumbup: - wenn auch mit längen.
      gib deine träume nicht auf - schlaf weiter :D

      hat mir ausnehmend gut gefallen heute die sendung - auch schon die vorgabe "kindheitserinnerungen". :thumbup:

      is schon erstaunlich, was einigen dazu eingefallen ist - aber auch klasse, was da teilweise so auf einen löffel gezaubert wurde. :thumbsup:

      klar, rosin hätte sich geschwächt, wenn er in der ersten runde diesen felix rausgeschmissen hätte - immerhin hatte dieser sehr überhebliche teilnehmer ja den löffel fabriziert, der am schwächsten eingeschätzt wurde - in allen anderen teams wäre wohl der- / diejenige "löffelverantwortliche" gegangen.

      beim einzelkochen bin ich auch der meinung der jury, dass genau die 3 richtigen teilnehmerinnen am ende das stechen um das ausscheiden bestreiten.

      ich hab die sendung zeitversetzt (aufgenommen) angeschaut, so dass ich die längen der werbung gut überspielen konnte - so wurde es heute wirklich nicht langweilig und ich bin gespannt drauf, wie es nächste woche weitergeht. :smile:
      gib deine träume nicht auf - schlaf weiter :D

      Deinem Kommentar kann ich nur zustimmen, hätte gerne alle Löffel verkostet, wenn die nur halb so gut geschmeckt haben,wie sie aussahen......
      Rosin hat wohl im letzten Moment (es war allerdings um Sekunden zu spät) gemerkt, dass er den falschen Löffel freigegeben hatte, ich könnte mir vorstellen, dass die Leber besser war
      ich bin nicht blond, :wink: aber die spielregeeln muss ich mir nochmals "reinziehen"

      es geht für mich etwas "rucki-zucki" hin und her.

      aber die gerichte welche gekocht wurden waren für mich klasse und ich habe bei der letzten sendung schon geschrieben, ich hätte gerne mehr vom kochen gesehen.
      die kamera sprang ja ständig hin und her. X(
      Am Wochenende hatte ich Zeit, um im MK „The Taste“ zu gucken.
      Am 27. 11. gibt es eine weitere Folge. Aber die Einschaltquoten
      seien, laut einiger Mediendienste, derart miserabel, dass dieses
      Format wohl bald in der Versenkung verschwinden wird. Mich
      wundert es nicht: Die selben Nasen, die sich von einer Koch-Soap
      in die nächste boomen, sich mit ihren Eifersüchteleien bekriegen
      und welche man bis zum Überdruss kennt: Allen voran Mälzer,
      die Rampensxu, möglicherweise möchte er sein Honorar, welches
      er bei der ARD einstreicht, aufbessern. Rosin ist seinen Job wohl
      demnächst los, als Fallbeil beim „Topfgeldjäger“. Die Linster

      und „Küchenfeingeist“ Herrmann sind adabei (was beide imho
      diskriminiert); fehlen noch die anderen Kochkonsorten, von

      Lafer &Lichter bis hin zu Fonsi oder Poletto, aber die müssen
      scheinheilige PR betreiben (Poletto für den „natürlichen Genuss“
      von Industriewurst), andere gern auch für Tütensuppen. Haben die
      nichts Besseres zu tun, beispielsweise in ihren Restaurant präsent
      zu sein ? Da lobe ich mir, ich muss es immer wieder betonen,

      Vincent Klink: Er hält sich, vornehm-schwäbisch, raus aus jenem
      Koch-Show-Hype und den Werbungs-Zumutungen so einiger

      „Sterne“-Köche.

      Sensedängler schrieb:

      Haben die
      nichts Besseres zu tun, beispielsweise in ihren Restaurant präsent
      zu sein ? Da lobe ich mir, ich muss es immer wieder betonen,
      Vincent Klink: Er hält sich, vornehm-schwäbisch, raus aus jenem
      Koch-Show-Hype und den Werbungs-Zumutungen so einiger
      ob die nix besseres zu haben frag ich mich manchmal auch, ihre resturants laufen bestimmt gut,so das die dort angestellten das auch ohne die chefs auf die reihe bekommen(vielleicht sind sie ja ganz froh wenn die mal nicht da sind :hihi: ).

      zu deinem vincent: kocht der nicht für die ard,oder zdf im mittagsmagazin? sonst kenn ich ihn gar nicht....

      die werbung für die ,die "spitzenköche" werbung machen ,sind allesamt besch...., aber frau müller glaubt ja, wenn der schuhbeck für eine dose wirbt ist es gesund :wacko:
      Peace On Earth

      :yes:

      Leuchtturm schrieb:

      Sensedängler schrieb:

      Haben die
      nichts Besseres zu tun, beispielsweise in ihren Restaurant präsent
      zu sein ? Da lobe ich mir, ich muss es immer wieder betonen,
      Vincent Klink: Er hält sich, vornehm-schwäbisch, raus aus jenem
      Koch-Show-Hype und den Werbungs-Zumutungen so einiger
      ob die nix besseres zu haben frag ich mich manchmal auch, ihre resturants laufen bestimmt gut,so das die dort angestellten das auch ohne die chefs auf die reihe bekommen(vielleicht sind sie ja ganz froh wenn die mal nicht da sind :hihi: ).

      zu deinem vincent: kocht der nicht für die ard,oder zdf im mittagsmagazin? sonst kenn ich ihn gar nicht....

      die werbung für die ,die "spitzenköche" werbung machen ,sind allesamt besch...., aber frau müller glaubt ja, wenn der schuhbeck für eine dose wirbt ist es gesund :wacko:
      Ab und an kocht Vincent Klink im ARD Mittagsmagazin ("Guten Appetit"), meist aber bei "Kaffee oder Tee" (SWR-Fernsehen), "Kochkunst mit Vincent Klink", zusammen mit seiner charmanten Assistentin Evelin König, die den Dicken manchmal ganz schön energisch auf Trab bringt. Wenn es was zu feiern gibt, wie eine bestandene Prüfung von Ye-Si, leisten wir uns ein Essen im wunderbaren Restaurant von Vincent Klink, der "Wielandshöhe" in Stuttgart.
      Da lobe ich mir, ich muss es immer wieder betonen,

      Sensedängler schrieb:

      Vincent Klink: Er hält sich, vornehm-schwäbisch, raus aus jenem
      Koch-Show-Hype und den Werbungs-Zumutungen so einiger

      „Sterne“-Köche.
      ... ja, das tut er! :thumbup: Er geht lieber mit seinen schriftstellernden Freunden
      auf Lesereise und zur Zeit ist er gar mit einer - wie er schreibt - Kochgruppe
      unterwegs, was im sehr viel Spaß und Freude bereitet.

      Als wir noch in Stuttgart wohnten, hatte ich
      dreimal die große Freude bei Vincent in der Wielandshöhe
      speisen zu dürfen, und jedesmal war es ein Hochgenuss.
      Leider liegt die Altmark ein paar hundert Kilometer entfent
      von diesem Ort des Genusses, das bedauern mein Mann
      und ich sehr und eine gewisse Wehmut ist dabei immer mit
      im Spiel.

      Zu Lebzeiten ließ meine Mutter keine Sendung von »ARD-Buffet« aus,
      wenn Vincent Klink dort seine Gerichte kochte... und die
      wurden dann alle nachgekocht! Mein Vater notierte die Zutaten
      der Gerichte, um am Folgetag mit meiner Mutter Vincents Kreationen
      ausprobieren zu können.

      Langer Rede, kurzer Sinn: :biggrin: Ich kann Vincent Klinks Philosophie
      nur unterschreiben: »Um unsere Gäste vor Enttäuschung zu warnen:
      Bei uns essen Sie in keinem weihevollen Gourmettempel.
      Wir verstehen uns als Gasthaus in dem der wahre Genießer
      zufrieden gestellt werden soll. Es säuselt keine Musik
      und man darf auch laut lachen. Elegant ist es bei uns
      sowieso. Wir servieren Bestes aus der Region,
      aber auch Geflügel oder Fisch von der Atlantikküste und
      alles auf feinstem Tischtuch und in üppigem Blumenschmuck.
      Verzierungen, Deko oder ähnlichen Firlefanz gibt es bei
      uns nicht. Wir sind auch nicht daran interessiert,
      dass man unsere Küche Sterneküche nennt...« :thumbup:

      voxpopuli schrieb:

      Da lobe ich mir, ich muss es immer wieder betonen,

      Sensedängler schrieb:

      Vincent Klink: Er hält sich, vornehm-schwäbisch, raus aus jenem
      Koch-Show-Hype und den Werbungs-Zumutungen so einiger

      „Sterne“-Köche.
      ... ja, das tut er! :thumbup: Er geht lieber mit seinen schriftstellernden Freunden
      auf Lesereise und zur Zeit ist er gar mit einer - wie er schreibt - Kochgruppe
      unterwegs, was im sehr viel Spaß und Freude bereitet.

      Als wir noch in Stuttgart wohnten, hatte ich
      dreimal die große Freude bei Vincent in der Wielandshöhe
      speisen zu dürfen, und jedesmal war es ein Hochgenuss.
      Leider liegt die Altmark ein paar hundert Kilometer entfent
      von diesem Ort des Genusses, das bedauern mein Mann
      und ich sehr und eine gewisse Wehmut ist dabei immer mit
      im Spiel.

      Zu Lebzeiten ließ meine Mutter keine Sendung von »ARD-Buffet« aus,
      wenn Vincent Klink dort seine Gerichte kochte... und die
      wurden dann alle nachgekocht! Mein Vater notierte die Zutaten
      der Gerichte, um am Folgetag mit meiner Mutter Vincents Kreationen
      ausprobieren zu können.

      Langer Rede, kurzer Sinn: :biggrin: Ich kann Vincent Klinks Philosophie
      nur unterschreiben: »Um unsere Gäste vor Enttäuschung zu warnen:
      Bei uns essen Sie in keinem weihevollen Gourmettempel.
      Wir verstehen uns als Gasthaus in dem der wahre Genießer
      zufrieden gestellt werden soll. Es säuselt keine Musik
      und man darf auch laut lachen. Elegant ist es bei uns
      sowieso. Wir servieren Bestes aus der Region,
      aber auch Geflügel oder Fisch von der Atlantikküste und
      alles auf feinstem Tischtuch und in üppigem Blumenschmuck.
      Verzierungen, Deko oder ähnlichen Firlefanz gibt es bei
      uns nicht. Wir sind auch nicht daran interessiert,
      dass man unsere Küche Sterneküche nennt...« :thumbup:
      Grad so isch es, schöner Kommetar, liebe Renate. Gelle, in der Wielandshöhe zu essen, ist ein Hochgenuss (womit nichts gegen andere Restaurants gesagt sein soll, ob mit oder ohne Sterne :zwinker: ). Dass Dein Vater einst alle Zutaten der Rezepte von VK notierte, ist rührend, des waren noch Zeiten, es ging halt auch noch ohne Net :zwinker:

      Sufi schrieb:

      Ich fühle mich bei der Sendung gut unterhalten. Schon erstaunlich, von Frank Rosin seinen Profiköchen nur noch
      eine Kandidatin übrig.
      Das Heidi immer noch dabei ist, Hut ab vor dieser Leistung. :thumbup:



      hat mir richtig gut gefallen die sendung am mittwoch, hatte bloss wegen des trips durch die böhmischen brauereien in den letzten tagen keine zeit mehr, noch was dazu zu schreiben.

      das kochniveau wurde nochmals um einiges gesteigert und ich bin fasziniert davon, wie die das packen, den ganzen geschmack des kompletten gerichtes auf je einen gleichen löffel für die juroren hinzubekommen.

      während beim gruppenkochen zum thema "fernweh" durch die teamchefs jeweils der beste löffel der gruppe ausgewählt wurde (und hier hat sich frank rosin meiner meinung nach wie auch schon in der vorwoche mit seiner auswahl vertan) und es für den besten löffel weitere immunität vor abwahl gab, schied ein teilnehmer aus dem team mit dem schwächsten löffel aus. damit war schon vorher klar, dass ein weiterer richtig guter teilnehmer gehen muss. und gabriel erkochte sich schon zum 2. male hintereinander immunität, während es am ende erneut rosins team traf und da musste oli gehen.

      wahrscheinlich hätte man es da schon dem - trotz seiner unbestrittenen fähigkeiten - immer arrogant und überheblich wirkenden felix gewünscht, aber der schoss sich am ende beim solokochen zum erstaunen der teamchefs selbst raus. rosins team besteht also nur noch aus diana - die irgendwie nicht wirklich unglücklich über die entscheidung war.

      klasse vor allem auch die 3 angericheten löffel im entscheidungskochen - die jury war sich einig, dass keiner der 3 kandidaten in diese ausscheidungsrunde gemusst hätte, wenn sie vorab so gekocht hätten, hier setzte sich dann sabrina am ende gegen graciella und felix durch.

      da die coaches ja nicht wissen, welcher löffel von wem ist, gab's auch einige sehr überraschende entscheidungen und davon lebt diese sendung neben den toll angerichteten löffeln.

      ich denke, es wird noch spannender, weil jetzt auch bei den 10 verbliebenen kandidaten immer mehr der wille, am ende zu siegen dazukommt.
      gib deine träume nicht auf - schlaf weiter :D

      Ich bin in dieser Chose von Anfang an nicht drin, weil
      ich die Sendung nicht gucken kann, weil die am Mittwochabend
      gegen den ARD-Fernsehfilm läuft und mein Mann keine Lust
      auf die Werbepausen hat, und auf's Kochen schon gar nicht,
      weil ihm DpD und die KS reichen! :wink:

      Weil aber mein Interesse groß ist, bin ich eben mal auf
      diese SAT.1-Site gegengen, um zu gucken, was da eigentlich los
      ist.

      Und ich muss feststellen, dass ich von den Kandidaten
      zwei Damen kenne, nämlich die fantastischen Hobbyköchinnen
      Stella und Felicitas. Auch die Heidi ist mir ein Begriff,
      aber Stella und Felicitas haben seit der KS einen bleibenden
      Eindruck bei mir hinterlassen!

      Langer Rede, kurzer Sinn: :biggrin: Sind diese beiden Damen noch dabei?
      Für eine kleine Info wäre ich dankbar! :xmaskiss:

      voxpopuli schrieb:

      Langer Rede, kurzer Sinn: :biggrin: Sind diese beiden Damen noch dabei?
      Für eine kleine Info wäre ich dankbar! :xmaskiss:



      sind beide noch dabei - waren bisher beide immer unter denen, die nix mit den sternen oder dem ausscheiden zu tun hatten.

      felicitas kocht im team mälzer, stella im team von a. herrmann.

      heidi hat ja auch schon bei der ks und "unter volldampf" mitgemacht.
      gib deine träume nicht auf - schlaf weiter :D

      Rosin hat einfach auf die falschen Leute gesetzt.
      Das was ich nur unverständlich fand bzw inkonsequent..das letzte Mal musste der Kandidat nicht gehen und dieses mal schon.
      Also irgendwie ja.
      Die Sendung von Mittwoch fand ich aber doch sehr gut.Schade um ein,zwei Kandidaten.Aber so ist das Spiel.