Kitchen Impossible

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Angeblich laufen die Vorbereitungen für die fünfte Staffel (für 2020) auf Hochtouren
      und dabei soll es zu einem Duell mit Steffen Henssler kommen. Mal abwarten, :D Bert
      Ich bin Hesse! Und des is ja bekannt, ein Hesse is net dazu da, annern Mensche glücklich zu mache. :evil:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Nudelbert“ ()

      Der Lohse hat nach einem Managementwechsel (inkl. Löschung seines Shops und Fb-Accounts) wieder eine neue Seite mit neuem Management, bald Shops, Fb und wie er meint, vielen neuen interessanten Projekten. Aber auf die Frage bei Fb (neuer Account), wie es mit KI aussieht, hieß es, es gebe "bessere Formate" und man würde Lohse "eher nicht" (wieder) dort sehen. LG
      Wer auf das vielfach ins Gespräch gebrachte Duell Mälzer gegen Henssler nicht warten will, kann ja
      mal bei der ARD reinschauen, dort spielten beide am 5.4. bei "wer weiß denn sowas" gegeneinander.
      Am spannendsten (wenn überhaupt) ist wohl der Schluss, :11z: Bert
      Ich bin Hesse! Und des is ja bekannt, ein Hesse is net dazu da, annern Mensche glücklich zu mache. :evil:
      kitchen impossible verkündet zwei Neuigkeiten:

      man lässt die Fans nicht bis zum nächsten Jahr warten und sendet bald zwei neue Folgen
      mit Peter Maria Schnurr und Nenad Mlinarevic als Gegner von Tim Mälzer. Guggst Du bei VOX.
      Außerdem gibt es wieder ein Weihnachts-Special mit zwei Teams, die gegeneinander antreten.

      Aus diesem k.i. Universum gibt es ab Freitag 15.11.19 eine Art "spin-off". 8o
      "Ready to beef" - natürlich auch bei VOX
      Tim Mälzer moderiert, Tim Raue gibt den unerbittlichen Juror und je zwei Teams kochen gegeneinander.
      Jeweils ein bekannter (Sterne-)Koch nimmt zwei Leute aus seinem Umfeld in sein Team.
      Erinnert "ein wenig" an the knife fight club - wird aber seine Fans finden. Kommt auch früher am Abend. :D
      Und die damalige Moderatorin hat man ja erfolgreich zum Henssler weggelobt, wo sie aktuell stört.
      (also mich und viele andere, ich bin und bleibe Ruth-Moschner-Fan) :)

      extra-service für @Stef22 :
      auf der verlinkten Seite kann man nach Tickets für die kommenden Aufzeichnungen schauen. :D Bert
      Ich bin Hesse! Und des is ja bekannt, ein Hesse is net dazu da, annern Mensche glücklich zu mache. :evil:

      Stef22 schrieb:

      Nudelbert schrieb:

      Sag ich doch - ich wollte Gedächtnis-schonend nicht so weit voraus blicken :11z: Bert


      Aber du hattest geschrieben nach dem Beef komt eine neue Folge. Das ist eine alte die wiederholt wird.


      stimmt - da bin ich Vox irgendwie auf den Leim gegangen und hab die Sendezeiten nicht beachtet :stirnpatsch: Bert
      Ich bin Hesse! Und des is ja bekannt, ein Hesse is net dazu da, annern Mensche glücklich zu mache. :evil:
      Er ist halt ein "Hundling", wie Don Alfonso sagen würde...ein Schlawiner. ;)
      Er kann sehr gut erschmecken was drin ist, da staun ich jedesmal aufs Neue.

      Jetzt muss der Schnurr Wurscht im Darm machen, das hab ich schon als Kind gelernt, Hausschlachtung war in meiner Kindheit gang und gäbe auf dem Dorf.
      In der Sterneküchen lässt man Wurst machen.
      Er betonte immer wieder, dass er es gewohnt ist, dass seine Leute ihm solche Arbeiten abnehmen.
      Wen er nur ein wenig langsamer und somit deutlicher sprechen würde...
      Es muss nicht immer alles Sinn machen. Oft reicht es schon, wenn es Spass macht.

      Mälzer muss nach Budapest ins Rosenstein Vendéglö in der Nähe des Keleti Pályautvar (zentraler Kopfbahnhof in Pest) - da hat Marika édes mich natürlich gerufen, und wir haben uns gemeinsam angeschaut, wie er versucht hat, gefüllten Gänsehals nachzuempfinden. Natürlich geht er in die Nagy Vásárcsarnok (große Markthalle) und holt sich dort alle Zutaten: er bekommt dort sogar schon die ausgelösten Gänsehalshäute! Aber das Matzebrot holte er sich dort nicht - da hätten wir ihm mehr Kenntnis der jüdischen Küche zugetraut. Und gewundert hat's uns auch, dass er einen Gorgonzola ins Graupenrisotto rührte - den hat er doch sicher in der Kochprobe nicht herausgeschmeckt!
      Das Original hat uns sehr überzeugt; das Petersilienöl und das Paprikaöl rund um den Graupenrisotto sah doch wunderbar aus in den ungarischen Nationalfarben píros, fehér, zöld (rot, weiß, grün). Aber TM hat's noch leidlich hinbekommen und wurde mit 6,8 Punkten großzügig belohnt!
      btw: wir finden es großartig, dass sich jüdische Restaurants trotz aller Anfeindungen durch Jobbik, Fidesz und sogar auch Orbán und seine Vasallen in Budapest trotzig behaupten!
      fruo, ergo sum
      Ich vermute mal, dass ich mir diesen Gänsehals niemals bestellt und auch nicht gerne gegessen hätte, obwohl ich experimentierfreudig bin.
      Es gibt eben Traditionsgerichte, die Menschen sehr schwer vermittelbar sind, wenn sie nicht mit ihnen aufgewachsen sind.
      Es muss nicht immer alles Sinn machen. Oft reicht es schon, wenn es Spass macht.

      Bei uns kommt der Gänsehals (und anderes) in den Soßenansatz . . .
      Ich habe erst einen Teil der Sendung gesehen, der Rest muss warten bis morgen oder so.
      Was mich am meisten nervt, ist die erstickende Menge an "Produktinformationen" <X Bert
      Ich bin Hesse! Und des is ja bekannt, ein Hesse is net dazu da, annern Mensche glücklich zu mache. :evil: