Die kulinarischen Abenteuer der Sarah Wiener in Asien

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Die kulinarischen Abenteuer der Sarah Wiener in Asien

      Sarah Wiener tourt durch Asien und durch die traditionelle asiatische Küche!

      Ich bin sehr überrascht - sehr, sehr liebevoll wie Frau Wiener an fremde Gerichte und eine fremde Küche herangeht. Keine Spur von "Iiiiiiiiiiiii, ahhhhhhhhhhhhhhs" oder anderem Theater.

      Wo andere Sendungen auf Schauder und Grauen baut, tastet sich Sarah an die Gerichte heran und die besuchten Menschen sind nicht billige Staffage sondern gleichberechtigte kulinarische Partner.

      Sollte ich auf meine alten Tage noch die Sarah Wiener ins Herz schließen?

      Ich finde die Sendung wirklich toll! <3

      Heute durfte zum Beispiel traditionelles Sushi verkostet und zubereitet werden. Ein Reis-Fisch-Gericht, dass zwischen 1 Tag und drei Wochen vergoren wird. (sind wir ehrlich, unser europäisches Gehirn produziert sofort im Unterbewusstsein ein Bild und einen Geruch von drei Wochen altem Fisch) Sarah schnüffelt, Sarah probiert und der einzige Kommentar ist: "der Fisch schmeckt sehr viel besser, als es der Geruch vermuten lässt!"

      Man denke an das selbige Gericht bei Tim Mälzer und seine Sendung "die furchtbarsten Gerichte rund um die Welt in böse"!!

      Dabei wird auch hier gezeigt, dass Fleisch und Fisch nicht auf Bäumen wächst und das Schlachten der Tiere oft kein respektvoller Akt ist.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Emanuelle99“ ()

      Ich war vor einigen jahren in china! Hab überall und von allem probiert! Ohne iiiiiiiiiigitt oder sonstigem gekreische!
      Hab nicht nur in hotels gegessen, sondern auch in garküchen und in einheimischen lokalen! Habe alles probiert-auch '1000 jährige eier', Schildkröten und Quallen! Und sonstiges getier. Egal was auf den tisch gekommen ist oder was in garküchen angeboten worden ist, ich habe probiert und verkostet (wie ich das auch in allen anderen ländern,die ich besuche, mache)
      So einfach ist das!!!!

      Elisabeth0912 schrieb:

      Ich war vor einigen jahren in china! Hab überall und von allem probiert! Ohne iiiiiiiiiigitt oder sonstigem gekreische!
      Hab nicht nur in hotels gegessen, sondern auch in garküchen und in einheimischen lokalen! Habe alles probiert-auch '1000 jährige eier', Schildkröten und Quallen! Und sonstiges getier. Egal was auf den tisch gekommen ist oder was in garküchen angeboten worden ist, ich habe probiert und verkostet (wie ich das auch in allen anderen ländern,die ich besuche, mache)
      So einfach ist das!!!!



      Und weiter??

      Elisabeth0912 schrieb:

      Ich war vor einigen jahren in china! Hab überall und von allem probiert! Ohne iiiiiiiiiigitt oder sonstigem gekreische!
      Hab nicht nur in hotels gegessen, sondern auch in garküchen und in einheimischen lokalen! Habe alles probiert-auch '1000 jährige eier', Schildkröten und Quallen! Und sonstiges getier. Egal was auf den tisch gekommen ist oder was in garküchen angeboten worden ist, ich habe probiert und verkostet (wie ich das auch in allen anderen ländern,die ich besuche, mache)
      So einfach ist das!!!!


      gegrillte Heuschrecken, intersseant, nur sollte man die beine sorgfältig entfernen. Die haben so feine Härchen, dass sie noch stundenlang im Hals kitzeln. Nur bei handtellergroßen, gegrillten Spinnen und bei gebratenen Feldmäusen habe ich gepasst. Mäuse finde ich schrecklich, sobald ich eine sehe, möchte ich mich auf einem Tisch in Sicherheit bringen. Deshalb will ich sie auch nicht essen.

      Ich habe aber immer eine Großpackung Imodium dabei.
      Es muss nicht immer alles Sinn machen. Oft reicht es schon, wenn es Spass macht.