22. KS-QUALIWOCHE 2017 vom 19. - 23. Juni mit MARIO KOTASKA

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      22. KS-QUALIWOCHE 2017 vom 19. - 23. Juni mit MARIO KOTASKA

      S`hett LEIBSPEISEN am MONTAG

      BONJOUR mitenand :frohwink: ,
      Kandidaten von Nord nach Süd begrüsst Mario Kotaska diese Woche; sogar einen Kandidaten aus Würselen! Aber keine :sos: ER ist es nicht :whistling:
      Aus noch weiter südlich - aus Zürich- kommt Jurorin Meta Hiltebrand angereist. On verra..., wie hoch die Chancen, der teilweise sehr deutschen Leibgerichten bei ihr sind... :fingertipp:

      DIR KARTE
      Himmel und Ääd mit frittierten Zwiebeln und karamellisierten Apfelspalten von Helmut Ketteniß

      Zitronen-Risotto mit Büffelmozzarella und Black Tiger Prawns von Leila Irik

      Leberspatzen-Suppe mit knusprigen Nudeln und Endivien-Salat von Gottfried Mühling

      Wildlachs mit gratiniertem Spargel und Bärlauch-Sauce von Ursula Gaisa

      Cordon bleu mit Pommes frites und Gurkensalat von Alexander Schiebl

      Gebackene Hähnchenbrust mit Auberginen, Risotto und Tomatensalat von Dagmar Gilles

      FOTOS + REZEPTE

      Bei dem heissen Wetter passt mir Leilas zitroniges Risotto mit leichten Garnelen besonders gut in den Kram, dazu bitte noch Dagmars zweifarbigen Tomatensalat :hunger: Dagegen hätte ich auf heisse Suppe heute so gar keine Lust :hot1: Der grüne Spargel würde mir auch mit Feta zum Bärlauchsösschen sehr gut schmecken :sabber:

      Kritsch sehe ich die verbrannten Zwiebeln beim "Himmel und Ääd"... Wenn schon mit so wenig Komponenten gekocht wird (die Blutwurst ist ein Fertigprodukt), sollte das Ergebnis wenigstens zu 99,9% stimmen... und Risotto der in Ringform verharrt? Auweia... :angst:

      Warten wir ab, was der bunte "Schmetterling" meint... Dabei viel Spass!
      :bisspäter: Catrin:-)



      Bonjour Catrin, heute möchte ich mich in aller Form
      bei Dir, Bert und @profi bedanken. Ich weiß nicht, woher
      Ihr die Zeit und Muse nehmt, hier zu posten. :hands:

      Bis auf Himmel und Äad von Helmut gefällt mir alles.
      Bin diese Woche im "Chez Mario" aufmerksam dabei.
      @Rita
      Ach doch, das Gericht kann mich schon begeistern. Fand es - bis auf die dunklen Zwiebel - schon gelungen. Und die "Extrawurst" von Helmut sah doch gut aus. :yes:

      "Papillon - Meta" kam heute etwas zickig rüber. Das Gedöns mit den Pommes fand ich überflüssig. Und wehe, sie hätten nicht geschmeckt. Das wäre wohl die Schürze für Alexander gewesen. Mir wäre das "Cordon bleu" zu dick gewesen. Ein "Klopfer" hätte ihm sicher gut getan. :clap:

      Das "Süppchen" hätte mir trotz Hitze sehr gut geschmeckt. Sah auch gut aus. :kiss:

      "Uschi" - ach nee, Ursula hatte einfach Glück. Verstehe ich nicht ganz. Neben dem gelungenem Lachs - ist ja auch nicht so schwer - waren die schlecht geschälten Spargel (ob man die überhaupt schälen muss ?) die Bärlauch Sauce ein "Pesto. Gut, ging durch. Hat wohl geschmeckt.

      Dagmar hat mal kurz versucht, dass Studio abzufackeln. Tja, Grillfunktion in Verbindung mit "Backpapier" geht nicht immer gut aus. :wirr:

      MP hat das sehr schnell in den Griff bekommen. Der mir heute sehr gut gefallen hat. :perfekt:

      Die Truppe kann ich nicht einschätzen. Für mich war kein überragendes Gericht dabei.

      Leilas Gericht vielleicht. Lehne aber Büffelmorzarella ab. Geht auch anders. :wein:
      Ich verzeihe Meta, dasst sie Himmel un Äd nicht kennt - man kann ja schließlich nicht alles wissen :hihi: Ich freue mich, dass Helmut trotz der verkokelten und trockenen Zwiebeln als Dritter weitergekommen ist, ansonsten hat es Meta ja wohl gut gemundet yamyam

      Ich liebe ja Cordon bleu und Alexander hat nur DEN einen Fehler gemacht: Das Fleisch nicht genügend geklopft zu haben... Die Pommes sahen super lecker aus und Metas Bemerkung, dass es oftmals in Pommesbuden nicht so lecker gutaussehende gebe, kann ich nur zustimmen - entweder farblos oder nicht genügend gewürzt, lätschert habe ich GsD nur wenige probiert und sofort mit einem Kommentar zurückgehen lassen :Wut:

      Übrigens kann man diese beiden Gerichte unabhängig von der Temperatur voll und ganz genießen - also ich zumindest :1z:

      Das Zitronenrisotto vom Küken Leila hat mir von der Kombi her sehr gut gefallen :ok: Das Rezept werde ich mal nachmachen :ok: So was ähnliches schwirrte mir bereits in meinem kulinarischen Gehirnzimmer :zwinker:

      Die Leberspatzen-Suppe mit den knusprigen Nudeln und dem Endivien-Salat von Gottfried hätte mir bestimmt auch gemundet, nur die Leberspatzen separat neben dem Endivien-Salat hätte ich auch nicht gebraucht...

      Tja der Wildlachs mit dem gratiniertem Spargel und Bärlauch-Sauce von Uschie - äh sorry Ursula - hätte ich superlecker gefunden, wenn der grüne Spargel denn gratiniert gewesen wäre. Er sah sah irgendwie unglücklich geschält aus m.E. @Joyline und nicht gratiniert. Ich kann mich natürlich auch irren, ist ja aber auch irre heiß :is:

      Vom Foto her habe ich es eigentlich geahnt, dass die gebackene Hähnchenbrust mit der Aubergine, demRisotto und Tomatensalat von Dagmar nicht schaffen würde - das sah nicht sehr einladend aus...

      So jetzt schwitzen wir mal weiter... :wetter01: ...
      LG Coco

      "Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,
      den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
      und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.‘"
      Reinhold Niebuhr

      :goodluck:
      Gebrannt hat das Backpapier mit dem Spargel darauf - und das war von Ursula. ;(

      Mario hat zwar erst bei Dagmar nach dem blassen Hähnchen geschaut und den Ofen hochgedreht,
      dabei hat er die feurigen Spargel im Ofen nebenan bemerkt und mit dem Handtuch den Brand erstickt.
      Trotzdem oder gar genau deshalb war der Spargel kaum gratiniert.

      (ab Minute 21 in der Mediathek zu sehen . . .) :whistling: Bert
      Ich habe einen starken Willen - wann ich net will, will ich net! :verlegen:


      Joyline schrieb:

      Coco2011 schrieb:




      Das Zitronenrisotto vom Küken Leila hat mir von der Kombi her sehr gut gefallen :ok: Das Rezept werde ich mal nachmachen :ok: So was ähnliches schwirrte mir bereits in meinem kulinarischen Gehirnzimmer :zwinker:

      "Aber "büdde, büdde" nicht mit Büffelmorzarella". :traurigwink:



      Warum nicht Joy? Vielleicht einfach nur weniger Büffel...?
      LG Coco

      "Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,
      den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
      und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.‘"
      Reinhold Niebuhr

      :goodluck:
      Da hast du leider Recht Joy, die Diskussion hatten wir schon einmal - bei mir irgendwie in Vergessenheit geraten, aber ich kaufe sehr selten :shamegirl:
      LG Coco

      "Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,
      den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
      und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.‘"
      Reinhold Niebuhr

      :goodluck:
      Dann muss man auch auf paniertes Schnitzel oder Cordon bleu verzichten,
      denn dazu braucht man Eier - und bei den ausgebrüteten "Jungs" gibt es eine
      vergleichbare Vorgehensweise/Problematik. :dontknow: Bert
      Ich habe einen starken Willen - wann ich net will, will ich net! :verlegen:


      Nudelbert schrieb:

      Dann muss man auch auf paniertes Schnitzel oder Cordon bleu verzichten,
      denn dazu braucht man Eier - und bei den ausgebrüteten "Jungs" gibt es eine
      vergleichbare Vorgehensweise/Problematik. :dontknow: Bert




      Ich lege ein Veto ein Bert...
      Ich habe vor 1 Woche im Bioladen Eier gekauft und darin befand sich eine Art Visitenkarte mit dem Hinweis:
      "Wir sagen Danke!
      Denn mit dem Kauf dieser Eier unterstützen Sie die Aufzucht von männlichen Legeküken. Hähnlein-Küken werden nicht vergast, sondern aufgezogen. Sie wachsen langsam und unter ökoöogischen Bedingungen zu stattlichen Hähnen heran.
      Mehr erfahren unter bio-haehnlein.de oder unter facebook.com/biohaehnlein"

      Ich habe vor ein paar Monaten gelesen, dass das Gesetz kommen soll - nur wann?!!? Die Lobby ist mal wieder ziemlich stark...
      LG Coco

      "Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,
      den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
      und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.‘"
      Reinhold Niebuhr

      :goodluck:

      Coco2011 schrieb:

      Ich lege ein Veto ein Bert...


      Das darfst Du gerne. :thumbsup:

      Nur, wer kauft da ein? Über 95% kaufen im Discounter - da haben die Eier kein Siegel, nur einen Stempel.


      Noch was zum Büffelmozzarella:

      Man kann den auch nicht kaufen, aber dann kommen auch die Mädchen nicht mehr auf die Welt.

      Kein Büffelmozarella mehr, gar keine Büffel mehr . . .

      Manche Tiere muss man aufessen, um sie zu erhalten.
      So wie die Lämmer/Schafe, die die Streuobstwiesen abgrasen.

      Langwieriges Thema, :dontknow: Bert
      Ich habe einen starken Willen - wann ich net will, will ich net! :verlegen:


      @ Oberlehrer Bert
      Richtig. Das kleine Feuerchen hat Ursula gelegt. Wie konnte ich mich nur so irren :verlegen:

      Auf Deinen Beitrag hat @Coco ja schon richtig geantwortet. Wenn es Dich interessiert, musst Du mal bei "foodwatch etc." nachsehen. Große Betriebe kaufen schon lange keine Eier mehr von eingepferchten Hühnern. Und weitere "Änderungen" wurden von den Organisationen schon positiv geändert.

      "Wer ein Hähnchen für € 2.49 kauft, gibt an der Kasse das Recht ab, sich über Massentierhaltung aufzuregen".

      So ist es. :trampel:

      Nudelbert schrieb:

      Coco2011 schrieb:

      Ich lege ein Veto ein Bert...


      Das darfst Du gerne. :thumbsup:

      Nur, wer kauft da ein? Über 95% kaufen im Discounter - da haben die Eier kein Siegel, nur einen Stempel.


      Noch was zum Büffelmozzarella:

      Man kann den auch nicht kaufen, aber dann kommen auch die Mädchen nicht mehr auf die Welt.

      Kein Büffelmozarella mehr, gar keine Büffel mehr . . .

      Manche Tiere muss man aufessen, um sie zu erhalten.
      So wie die Lämmer/Schafe, die die Streuobstwiesen abgrasen.

      Langwieriges Thema, :dontknow: Bert


      So einen Schwachsinn habe ich ja noch nie gehört.