Marrakesch, Fr 12.1.18: Sabine

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Helga war heute Abend nicht sehr tierlieb, ok bei Tisch haben die Hunde nix zu suchen. Hinrich sorgte für sein gesäbelte , das der Abend nicht zum schweigen der Lämmer führte. Für den Satz: habt ihr alle weniger , verdient er es in die Wüste geschickt zu werden.etwas positives hat die Woche dennoch, es gab keine Avocado,Himbeeren,Mango und keinen schokokuchen mit flüssigem Kern.
      Peace On Earth

      :yes:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Leuchtturm“ ()

      Nudelbert schrieb:

      Wer war jetzt noch mal dieser Buntspecht? Ich hab's doch glatt vergessen. :dontknow:

      Es gibt wichtigeres im Leben - zum Beispiel jetzt gleich: Fußball, :Fböse: Bert


      Ich gehe mal davon aus, dass du mit Leuten über das Fußball-Thema redest, die Ahnung davon haben :rotfl: :rotfl:
      Wenn ich Bier sehe, höre ich immer zwei Stimmen in mir.
      Die eine sagt: " Trink es!" Die andere sagt: " Hast du nicht gehört? Du sollst es trinken!"
      :prost2:

      Dieterhg schrieb:

      Es war eine Glorreiche Woche :( und nun senkt sich der Schleier des Vergessens.


      Und wir sind hier nicht bei Millowitsch oder Ohnesorg...............
      Aber auch da hätte sich ohne Applaus der Vorhang nicht noch einmal gehoben
      Wenn ich Bier sehe, höre ich immer zwei Stimmen in mir.
      Die eine sagt: " Trink es!" Die andere sagt: " Hast du nicht gehört? Du sollst es trinken!"
      :prost2:
      Sabine - Menschen im Hotel!

      Wir verlassen Marrakesch und queren für 30 Kilometer die Wüste. Am Horizont die hohen Berge, vor uns ein kleiner See und am Ufer das nette Gästehaus von Sabine. Es ist geschafft, am Pool kann man sich den Staub der Wüste abwaschen, am prasselnden Kamin einen leckeren Cocktail genießen und auf der Dachterrasse die Gedanken schweifen lassen.

      Dienstbare Geister stehen bereit, um die Wünsche von den Augen abzulesen und einen Aufenthalt wie in "1001-Nacht" zu gestalten.

      Dazwischen Sabine, die Grand Dame des Hauses, die heute ihre Küchenmitarbeiter dadurch verwirrt, dass sie die Küche durch eigene Kocharbeiten mit Beschlag belegt. Es entsteht ein Menü, dass ein wenig darin erinnern könnte, was die Gäste am Abend, bei gebuchter Halb- oder Vollpension, serviert bekommen könnten. Experimente in der Küche sucht man heute vergeblich, die große Kochshow bleibt in der Schublade!

      Doch sind wir ehrlich, wen interessiert in dieser Woche noch das Engagement der einzelnen Teilnehmer? Die Woche ist schon lange in eine einzige Hinrich-Show verkommen und lässt den anderen Teilnehmern keine Luft mehr zum Atmen!

      Gemeinsam treffen sie ein, die Gäste des letzten Mahles bevor das VOX-Team zum Flughafen eilt und sich die Runde in alle Winde zerstreuen wird!

      Apero: es gibt halt Schampus, keine Knabbersachen, kein Gruß aus der Küche - so sieht ein Sektempfang der spartanischeren Art aus! An den Vortagen war da teilweise durchaus mehr Feuerwerk im Ablauf!

      Der Kamin brennt nicht, die Gastgeberin zuckt mit den Schultern, Hinrich bemüht sich, Sabine wirkt uninteressiert - der Kameramann rettet das Feuer!

      VS: eine schöne, sämige Linsensuppe mit knusprigen Garnelenspieß. Die Gäste sind zufrieden!
      HG: ein leckerer Grillspieß trifft sich mit Kartoffelgratin, nach original Rezept aus Paris. Eine etwas eigene Kombination, bei der noch Soße zum Dippen fehlt.
      Dessert: der versprochene Kaiserschmarrn wirkt eher wie ein Eierkuchen und Obst zum Dessert kennen wir in dieser Woche bereits.

      Die Stimmung bei den Gästen könnte dazu führen, dass der See in der Wüste zur Eislauffläche wird!

      Sabine bekommt für ihren Abend beachtliche 32 Pkt. - kann damit aber weder Hinrich besiegen, noch Nazih den Rang des Sieger der Herzen streitig machen!

      Eine netter Abend im Hotel geht seinem Ende zu!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Emanuelle99“ ()

      Nudelbert schrieb:

      Dieterhg schrieb:

      Es war eine Glorreiche Woche :( und nun senkt sich der Schleier des Vergessens.

      . . . oder es wird der Schleiertanz des gnädigen Vergessens aufgeführt . . . :11z: Bert

      ... und den haben wir heute Abend bereits genossen!
      denn ich habe mit Marika édesem ihre ungarische Freundin Ági besucht - sie hat uns zu ihrem Geburtstag eingeladen und ihren Gästen köstlich aufgetischt:
      zum Kaffee: Walnuss-Biskuitrolle,
      zwischendurch: ungarische Häppchen,
      Hauptgang: Szegedi gulyás (Szegediner Gulasch),
      Abschluss: Bogrács gulyás (klassische Gulaschsuppe),
      und dazu Hárslevelü (lindenblättriger Weißwein) und Kékfrankos (blaufränkischer Rotwein)
      Ági kocht göttlich - immer wieder hole ich mir Tipps von ihr, doch ihre Kochkunst erreiche ich wohl nie.

      Nachtrag: ich habe diesen Beitrag ins OT ("was wird gekocht ,....") gestellt.
      Besser mr denkt älles, was mr sagt
      als mr sagt älles, was mr denkt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „f.p.“ ()

      f.p. schrieb:

      Nudelbert schrieb:

      Dieterhg schrieb:

      Es war eine Glorreiche Woche :( und nun senkt sich der Schleier des Vergessens.

      . . . oder es wird der Schleiertanz des gnädigen Vergessens aufgeführt . . . :11z: Bert

      ... und den haben wir heute Abend bereits genossen!
      denn ich habe mit Marika édesem ihre ungarische Freundin Ági besucht - sie hat uns zu ihrem Geburtstag eingeladen und ihren Gästen köstlich aufgetischt:
      zum Kaffee: Walnuss-Biskuitrolle,
      zwischendurch: ungarische Häppchen,
      Hauptgang: Szegedi gulyás (Szegediner Gulasch),
      Abschluss: Bogrács gulyás (klassische Gulaschsuppe),
      und dazu Hárslevelü (lindenblättriger Weißwein) und Kékfrankos (blaufränkischer Rotwein)
      Ági kocht göttlich - immer wieder hole ich mir Tipps von ihr, doch ihre Kochkunst erreiche ich wohl nie.


      Danke mein liebster f.P.
      jetzt ist es 21.24 Uhr, eigentlich bin ich satt und freue mich schon auf morgen, denn da werde ich beköstigt, weiß aber noch nicht womit und nun sitze ich hier und sabbere hier meinen Teppich voll :1z:
      Ist nicht schlimm, zum Frühjahr muss der eh gereinigt werden von dem ganzen Dreck, den man mit dem Sauger nicht rauskriegt, den die Hunde mit reinbringen.
      Freue mich für euch, dass ihr einen so tollen Abend hattet :ok:
      Wenn ich Bier sehe, höre ich immer zwei Stimmen in mir.
      Die eine sagt: " Trink es!" Die andere sagt: " Hast du nicht gehört? Du sollst es trinken!"
      :prost2:
      Mich hat der Abend etwas enttäuscht. Mir scheint, richtig gerne kochen tut Sabine nicht.
      Alles war eher etwas 'einfach' gekocht. Zwar hat sie viel selbst gemacht, aber der Funke sprang nicht rüber. Zumindest bei mir.
      Als eine der wenigen kann ich Hinrich den Sieg gönnen. Dem jungen Mann hätte ich denselben auch sehr gegönnt. Er hatte sich etwas überlegt und das dann selbst gemacht. Ich wünsche ihm eine glückliche Zukunft im Gastgewerbe!
      Den Einblick in Marrokko fand ich sehr erfrischend und interessant. Andere Länder, andere Sitten sind immer horizonterweiternd.
    • Benutzer online 6

      6 Besucher