Der Geschmack Europas - neue Serie samstags, 15:00, in 3Sat

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Der Geschmack Europas - neue Serie samstags, 15:00, in 3Sat

      liebe Leut'

      Peter Langer, Sprecher des "Rates der Donaustädte und -Regionen", hat mich auf eine neue interessante Sendereihe aufmerksam gemacht:
      Der Geschmack Europas

      wird jeden Samstag um 15:00 Uhr in ORF und 3Sat ausgestrahlt. Erste Sendung: kommenden Samstag, 20. Januar: "Elsass".
      hier eine Vorschau auf der Webseite von 3Sat.
      Die Sendung wird moderiert von Lojze Wieser, Gastrosoph, Autor und Verleger in Klagenfurt - und außerdem ein alter Freund von Peter Langer, dieser wiederum ist ein alter Freund von mir und Mitgründer der Ulmer Donauküche.

      ich wünsche euch - uns - gute Unterhaltung!
      euer
      Friedrich
      Besser mr denkt älles, was mr sagt
      als mr sagt älles, was mr denkt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „f.p.“ ()

      Danke f.p. - das werde ich aufnehmen und später mit doppelter Freude sehen: Essen + Landschaft = Stadttour <3
      Schaun wir mal...
      LG Coco

      "Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,
      den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
      und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.‘"
      Reinhold Niebuhr

      :goodluck:

      Jane Doe schrieb:

      Danke für den Tipp! Werde ich mir anschauen.
      Aber ich glaube, Lojze Wieser ist Verleger in Klagenfurt - nicht in Wien...
      Ein wunderbarer Verlag, der sich auch (bzw. vor allem auch) um die Kärntner Slowenen angenommen hat. Daher für mich wichtig, dass er ein Kärntner Verleger ist ;)
      wieser-verlag.com/buch/der-geschmack-europas/

      danke für den Hinweis!
      Die Donau-Aktivitäten spielen sich halt meist in Wien ab, aber vor einigen Wochen war Lojze Wieser sogar in Ulm, und ich konnte krankheitshalber nicht hingehen, um seinen Vortrag zu hören! Möchte ihn unbedingt kennen lernen, bin gespannt auf die Sendereihe.
      Besser mr denkt älles, was mr sagt
      als mr sagt älles, was mr denkt.

      f.p. schrieb:

      Jane Doe schrieb:

      Danke für den Tipp! Werde ich mir anschauen.
      Aber ich glaube, Lojze Wieser ist Verleger in Klagenfurt - nicht in Wien...
      Ein wunderbarer Verlag, der sich auch (bzw. vor allem auch) um die Kärntner Slowenen angenommen hat. Daher für mich wichtig, dass er ein Kärntner Verleger ist ;)
      wieser-verlag.com/buch/der-geschmack-europas/

      danke für den Hinweis!
      Die Donau-Aktivitäten spielen sich halt meist in Wien ab, aber vor einigen Wochen war Lojze Wieser sogar in Ulm, und ich konnte krankheitshalber nicht hingehen, um seinen Vortrag zu hören! Möchte ihn unbedingt kennen lernen, bin gespannt auf die Sendereihe.


      der Anfang war doch heute großartig, er hätte besser nicht sein können. Danke für den Tipp.
      Ich empfand diese Sendung "Elsass" wie Urlaub - eine Träne kam... Ich erinnere mich an ein junges Paar aus dem Elsass, das einige Jahre in unserem Wohngebiet an einem Franzosenfest teilnahm ... Leider sind sind sie, aus welchen Gründen auch immer, zurück...

      Mir gefiel schon mal die 1. Sendung und bin überzeugt, dass mir der 2. Teil und alle weiteren gefallen werden und auch mit Sehnsucht nach Landschaft

      ...

      Vielleicht ist es Zeit um sich wieder mal umzuschauen - vom Stadtouri zum Landtouri...
      LG Coco

      "Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,
      den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
      und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.‘"
      Reinhold Niebuhr

      :goodluck:

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Coco2011“ ()

      f.p. schrieb:

      Balsam schrieb:

      der Anfang war doch heute großartig, er hätte besser nicht sein können. Danke für den Tipp

      fand ich auch.
      so stellen wir uns in unserer "Donauküche" vor, die Donau-Regionen zu "erschmecken".


      wie wunderbar muss es in der "Donauküche" zugehen, wo kann ich mehr darüber erfahren. Die regionale Küche ist eine gute Sache, da denke ich nur an Dithmarschen mit den vielen verschiedenen Kohlsorten. Genau zur Winterzeit bieten sie uns viel Vitamine und es gibt unzählige Kochvarianten.

      Balsam schrieb:

      f.p. schrieb:

      Balsam schrieb:

      der Anfang war doch heute großartig, er hätte besser nicht sein können. Danke für den Tipp

      fand ich auch.
      so stellen wir uns in unserer "Donauküche" vor, die Donau-Regionen zu "erschmecken".

      wie wunderbar muss es in der "Donauküche" zugehen, wo kann ich mehr darüber erfahren. Die regionale Küche ist eine gute Sache, da denke ich nur an Dithmarschen mit den vielen verschiedenen Kohlsorten. Genau zur Winterzeit bieten sie uns viel Vitamine und es gibt unzählige Kochvarianten.

      hier geht's zur Donauküche.
      Besser mr denkt älles, was mr sagt
      als mr sagt älles, was mr denkt.

      f.p. schrieb:

      Balsam schrieb:

      f.p. schrieb:

      Balsam schrieb:

      der Anfang war doch heute großartig, er hätte besser nicht sein können. Danke für den Tipp

      fand ich auch.
      so stellen wir uns in unserer "Donauküche" vor, die Donau-Regionen zu "erschmecken".

      wie wunderbar muss es in der "Donauküche" zugehen, wo kann ich mehr darüber erfahren. Die regionale Küche ist eine gute Sache, da denke ich nur an Dithmarschen mit den vielen verschiedenen Kohlsorten. Genau zur Winterzeit bieten sie uns viel Vitamine und es gibt unzählige Kochvarianten.

      hier geht's zur Donauküche.


      Herzlichen Dank, da werde ich mich in nächster Zeit mit befassen, ein bisschen habe ich schon "gestöbert" und vieles entdeckt, was ich noch so gar nicht kenne. Das werden interessante Kochstunden bei mir werden

      Balsam schrieb:

      f.p. schrieb:

      Balsam schrieb:

      f.p. schrieb:

      Balsam schrieb:

      der Anfang war doch heute großartig, er hätte besser nicht sein können. Danke für den Tipp

      fand ich auch.
      so stellen wir uns in unserer "Donauküche" vor, die Donau-Regionen zu "erschmecken".

      wie wunderbar muss es in der "Donauküche" zugehen, wo kann ich mehr darüber erfahren. Die regionale Küche ist eine gute Sache, da denke ich nur an Dithmarschen mit den vielen verschiedenen Kohlsorten. Genau zur Winterzeit bieten sie uns viel Vitamine und es gibt unzählige Kochvarianten.

      hier geht's zur Donauküche.


      Herzlichen Dank, da werde ich mich in nächster Zeit mit befassen, ein bisschen habe ich schon "gestöbert" und vieles entdeckt, was ich noch so gar nicht kenne. Das werden interessante Kochstunden bei mir werden

      dann merke dir doch mal eine Reise an die Donau vor!
      (muss ja nicht Ulm sein)
      unsere Vereinsgründung hatte den Zweck, dass wir EU-Mittel bekommen können, um Workshops in den Donauländern zu veranstalten. Wir wollen die Köche/innen dort besuchen und mit ihnen gemeinsam z.B. ein kulinarisches Wochenende verbringen und dabei die Rezepte dokumentieren.
      Termine werden stets rechtzeitig auf der Webseite cucina-danubii.eu angekündigt.
      Besser mr denkt älles, was mr sagt
      als mr sagt älles, was mr denkt.

      f.p. schrieb:

      Balsam schrieb:

      f.p. schrieb:

      Balsam schrieb:

      f.p. schrieb:

      Balsam schrieb:

      der Anfang war doch heute großartig, er hätte besser nicht sein können. Danke für den Tipp

      fand ich auch.
      so stellen wir uns in unserer "Donauküche" vor, die Donau-Regionen zu "erschmecken".

      wie wunderbar muss es in der "Donauküche" zugehen, wo kann ich mehr darüber erfahren. Die regionale Küche ist eine gute Sache, da denke ich nur an Dithmarschen mit den vielen verschiedenen Kohlsorten. Genau zur Winterzeit bieten sie uns viel Vitamine und es gibt unzählige Kochvarianten.

      hier geht's zur Donauküche.


      Herzlichen Dank, da werde ich mich in nächster Zeit mit befassen, ein bisschen habe ich schon "gestöbert" und vieles entdeckt, was ich noch so gar nicht kenne. Das werden interessante Kochstunden bei mir werden

      dann merke dir doch mal eine Reise an die Donau vor!
      (muss ja nicht Ulm sein)
      unsere Vereinsgründung hatte den Zweck, dass wir EU-Mittel bekommen können, um Workshops in den Donauländern zu veranstalten. Wir wollen die Köche/innen dort besuchen und mit ihnen gemeinsam z.B. ein kulinarisches Wochenende verbringen und dabei die Rezepte dokumentieren.
      Termine werden stets rechtzeitig auf der Webseite cucina-danubii.eu angekündigt.


      da würde ich gerne dabei sein, aber ich denke, für ein Wochenende wäre der Weg doch ein wenig zu lang - ich komme ganz oben aus dem Norden. Aber ich werde weiterhin sehr eifrig die Webseite besuchen.
      Liebe Grüße nach Ulm und gutes Gelingen in der Donauküche
      Heute wurde Montenegro bereist.
      Bei uns weckte das nostalgische Erinnerungen, denn wir waren 1979 dort, haben sogar ein paar Nächte im "Milocer" zugebracht (damals noch bezahlbar), und waren fast die einzigen Gäste.
      Die Küche, die Lojze Wieser zeigte (bzw. sich zeigen ließ), machte Appetit auf mehr.
      (Die Köchin, die ihn so herzlich begrüßte, ist sicherlich Autorin in seinem Verlag).
      Wären wir jünger und reisefähig, wir würden diesen Sommer wieder hinfahren ....
      Besser mr denkt älles, was mr sagt
      als mr sagt älles, was mr denkt.