Wer ist der Profi, Mi 7.3.18: Marion

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      oberhalber schrieb:

      Emanuelle99 schrieb:

      Schnittchen schrieb:

      Hoffentlich bekommt Holger morgen auf die F.....!


      ah, man sollte Holger eigentlich vor die Füße kotz......

      (diese Dinnerwoche erweitert meinen Sprachschatz doch ungemein...)


      das macht man anders. Immer schön an lächeln :D und ihn sagen wie gut es geschmeckt hat. yamyam Und bei der Punktevergabe dann maximal 3 Punkte zücken. :111z:


      Du Fuchs :thumbsup: :thumbsup:
      Wenn ich Bier sehe, höre ich immer zwei Stimmen in mir.
      Die eine sagt: " Trink es!" Die andere sagt: " Hast du nicht gehört? Du sollst es trinken!"
      :prost2:
      Marion - und sie hatte von Beginn an keine Chance!

      Die Karawane zieht weiter, der Sultan hat Durst! VOX landet in Ulm, besucht kurz das Münster, klettert auf den Kirchturm, erkundet das Fischerviertel und winkt hinüber nach Bayern. Es ist so schön dabei zu sein, auf der Suche nach dem geheimnisvollen Profi, der unter die ehrgeizigen Hobbyköche gemischt wurde. "Okay, so spannend ist es in dieser Woche nicht wirklich, löst man allerdings bereits jetzt auf, dann werden die Texte über das Dinner deutlich schwieriger!"

      Wir rätseln also weiterhin darüber, ob Marion nun großflächigen Schmuck designt oder doch nur, eine überambitionierte Hobbyköchin ist. Also gehen wir mal stillschweigend davon aus, dass die heutige Köche weiß was sie in ihrer Küche arbeitet. Es wird angerührt, es wird abgeschmeckt, es kommt in den Ofen, es kommt aus dem Ofen und es werden Teller angewärmt. Selten habe ich so schnell den Überblick darüber verloren was da so genau in der Küche passiert. Marion wirkt auf der einen Seite sehr überzeugt von ihrer Küchenleistung und erklärt, auf der anderen Seite, doch sehr wenige ihrer einzelnen Kochschritte. Es fehlen irgendwie die Zusammenhänge im Menü und man bekommt ein wenig das Gefühl, hier geht Optik, vor angesagtem Produkt und evtl. leicht überschätzter Kochkenntnisse.

      Später passieren noch ein paar Missgeschicke wie zum Beispiel die verhunzte Soße und die zu kräftige Salzung eines "Grußes aus der Küche" - diese Missgriffe werden Marion, bei den Jungs, das Genick brechen!

      Apero: ein lecker fruchtiger Cocktail mit zwei Startern. Die Gäste scheinen den ersten Starter nicht zu mögen und den zweiten Starter zu verurteilen!

      VS: der pure Oktopusarm konnte nicht überzeugen, die Gäste lieben die Vorspeise Nummer 2. Leider wird Marion ab jetzt auf Näpfe und Schüsseln zurückgreifen und man kann die einzelnen Gerichte, optisch, kaum noch beurteilen!
      HG: ein schönes Stück Kalbfleisch trifft sich mit Stampf und Zwiebeln! Leider die Soße verhauen und die Gäste bemängeln Stückchen im Püree. Seltsam, am Vortag gab es auch ein stückiges Püree?
      Dessert: Kombination von vielen Dingen über die ich leider komplett den Überblick verloren habe!

      Mensch Marion, gibt den Jungs doch einfach mal kräftig Kontra - die vertragen das! Würde sogar fast behaupten, dass sie es an diesem Abend mit Absicht herausfordern!

      Leider, weicht die Gastgeberin zurück und überlässt die Spielfläche den Gästen, was diese mit wenigen Punkten abstrafen!

      25 Pkt. sind für ein aufwändiges und umfangreiches Menü viel zu wenig!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Emanuelle99“ ()

      Leuchtturm schrieb:

      Was war das noch für eine Pflanze die vor dem Fenster stand und in die Pfanne kam ??? Auch wenn die vs nicht meine war, hat sie das beste Dinner bis jetzt abgeliefert. Die Bilder gefallen mir besser als der Schmuck :thumbup:


      es waren Flower Sprouts, eine Kreuzung zwischen Grünkohl und Rosenkohl.
      Es muss nicht immer alles Sinn machen. Oft reicht es schon, wenn es Spass macht.

      oberhalber schrieb:

      ofenlilli schrieb:

      soko schrieb:

      oberhalber schrieb:

      Emanuelle99 schrieb:

      soko schrieb:

      Marion macht nur einen dicken Fehler, wenn die Gäste was sagen, sagt sie, weiß ich oder sie schmeißt ihre Schwachstellen selber in den Raum. Das kommt nicht gut


      absolut, sie macht ein wenig auf "Mädchen", hab mich lieb und tu mir nix! Die Burschis können durchaus mal ein paar strenge ansagen wegstecken!


      in etwa so? :bratpfanne: :peitsche: :Treppe: :111z:


      Du hast heute aber komische Bedürfnisse, vielleicht kann dir die Liebst ja helfen weglauf




      :oh: .....und was sagt die Gutste dazu :grübel:


      liebe Brigitte,

      Spoiler anzeigen
      sie schläft schon ;) , da morgen 3:15 Uhr wieder der Wecker klingelt und ich werde mich auch bald vom "Acker" machen :sleeping:


      :gutnacht:
      Marika édes sagte mir, als ich vorhin heim kam, Marion sei von ihren Gästen "fertig gemacht" worden.
      Nach meinem Gespräch heute früh mit Marion habe ich das nochmal kommentiert, s. "Dinner OT"
      (wurde dorthin verschoben, warum auch immer).
      Besser mr denkt älles, was mr sagt
      als mr sagt älles, was mr denkt.
      Hallo zusammen... meine kurze Zusammenfassung... Optik top... der Geschmack nach Urteil der Gäste naja... das ist genau das, was der Zuschauer nicht beurteilen kann, wenn man dann kritisiert, dann ist dieser Kandidat oftmals der "Böse"... Ich kann das gut nachvollziehen als ich damals am Tisch saß... Desweiteren wird ganz viel geschnitten, da kommen solche Statements wie: "boah, ist salzig!" natürlich wie ein Knaller rüber und man darf auch den Alkoholpegel nicht unterschätzen... (dieser stieg bei uns immer erst nach Drehschluß :P ) ... das die Jungs jetzt als "Dauernörgler" abgestempelt werden, finde ich nicht gut, wahrscheinlich war das Essen geschmacklich wirklich nicht so "hochwertig". Ein Beispiel war ja die Sauce, die schon Fäden zog oder das verbrannte Karamell. Deshalb gehen für mich die geäußerte Kritik und auch die Punkte in Ordnung... LG Matthias... heute Holger aus Burghausen, bei mir um die Ecke... Schnippelhilfe hätte ich gemacht :P

      PS: Ich glaube, ich werde in nächster Zeit von Püree und Stampf, mit Stückchen oder ohne, ohne Stampf und Stückchen, mit Püree und Stampf ohne Stückchen, gestampftes stückiges Püree oder einem glatten Stampf mit Stückchen doch Abstand nehmen :P . Wenn ich eine "Version" vergessen habe, dann ergänzt bitte 8)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „kdens“ ()

      kann es sein, dass ich gestern nur mit einem Auge - und zwar mit meinem "wohlgefälligen" zugesehen habe? Ich fand "die Vier" gar nicht so schlimm wie uns VOX das am Vortage mit dem Verhalten von Holger -Thorsten (wie lange haben seine Eltern wohl nach dem Namen gesucht?) angekündigt hatte. Marion war den "Lümmeln" auf alle Fälle gewachsen in ihrer leicht abgehobenen, aber sehr lustigen, Art. Sie hat sehr gekonnt und fantasiereich in ihrer Küche gewerkelt, ich wäre gerne Gast bei ihr gewesen. Ihre Bilder sind großartig, den Schmuck kann ich nicht beurteilen.
      Nicht gesehen, ist mir entgangen!

      Ich denke auch der Schnitt hat es so aussehen lassen, dass sie Marion stark kritisierten, in Wahrheit war auch viel ironisch gemeint, ein bißchen stichelnd, mehr nicht. Ich empfand es während der Sendung auch nicht so schlimm wie hier beschrieben.