Die erste (Kurz-) Küchenschlacht 2019 vom 2. bis 4. Januar mit Cornelia Poletto

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Die erste (Kurz-) Küchenschlacht 2019 vom 2. bis 4. Januar mit Cornelia Poletto

      :winke: Hallo zusammen,

      willkommen zum Jahresauftakt der Kchenschlacht 2019.

      Es wird leider nur eine kurze Woche mit nur 4 neuen Kandidaten,
      die für Juror Nelson Müller ihre "Leibgerichte" kochen:

      Caroline Ballmann:
      Iberico-Nackensteak mit Dreierlei von der Pastinake, grünem Blumenkohl, Spinat und Portweinjus

      Florian Reza:
      Rösti mit Rote-Bete-Creme, Fenchel-Chicorée-Gemüse und Gurken-Raita

      Laura Gashi:
      Satarasch mit Eiern, Sucuk und selbstgemachtem Pfannenbrot

      Horst Wilhelm:
      dreierlei Senfei in Honig-Orangen-Sauce mit pikantem Topping, Salzkartoffeln und grünem Salat

      Die Bilder, Rezepte und das Video findet ihr auf der tagesaktuellen Infoseite des ZDF.

      An die Töpfe - fertig - los :thumbsup: Bert
      Ich habe einen starken Willen - wann ich net will, will ich net! :verlegen:
      Danke lieber @Nudelbert - ich hab gar nicht genau geschaut und nicht mit einer KS-Woche gerechnet ;) (obwohl mir nun doch dunkel in Erinnerung ist, dass du das im letzten Jahr noch erwähnt hattest ;) )

      Ich würde gerne das Pfannengericht von Laura kosten und schicke den verbrannten Chicoree nach Hause... Da stimmen auch die Proportionen nicht.

      Edit: hab gar nicht auf die Rezepte geschaut, sondern mal nach Satarasch gegoogelt gehabt. Lt. Infos, die ich gefunden habe, ist das so eine Art Gulasch / Fleischeintopf.
      Davon finde ich in Lauras Rezept aber nix - das geht ja eher in Richtung Shakshuka.
      Ändert nichts daran, dass ich es gerne zumindest kosten würde ;)
      Wer nicht genießt, ist ungenießbar... (Konstantin Wecker)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Jane Doe“ ()

      Ja - erwähnt hatte ich es. Alllerdings war erst heute morgen klar, womit es weitergeht.
      Promis, Ehemalige? Nein, tatsächlich neue Kandidaten mit einer Qualiwoche.
      Da nächste Woche und eine weitere Januar-Woche ebenfalls kurze Wochen sind,
      kann man sich schon mal auf die erste Championswoche "freuen" ;( Bert
      Ich habe einen starken Willen - wann ich net will, will ich net! :verlegen:
      EIN SCHÖNES, KULINARICHES JAHR allen Liebhabern dieses KS-Forums yamyam
      Und wenn ich mir was wünschen darf: Lasst uns positiv miteinander umgehen...

      Nudelbert schrieb:

      und ein Salat fehlt auf dem Tisch.

      Schade, ich dachte der fehlt nur im Foto... :rolleyes:

      Ich "gönne" heute ganz klar Florian die Schürze!
      Ein vereinsamtes goldenes Röösti plus (zu) gutgebratenem Gemüse neben einer veritablen "Armee" von Dips... Was soll das? :spinnen: Für mich passt da nicht viel zusammen...

      Hoffe, Caroline übernimmt sich nicht ohne (echte) Kohlehydrate... :thumbup:

      Ich bleibe ein Fan von Cemilles Senfeiern... egal wie sehr sie avangardisiert werden :D

      @Jane Doe
      Andere Art des Shakshuka kam mir auch sofort in den Sinn als ich Lauras Gericht las... Auf türkische Wurst kann ich da momentan gut verzichten :whistling:

      Nun ja, zumindest 2-3 der Kandidaten hätten sich auch gut bei Rose Rosins neuer "Fettkampf-Challenge" auf "Kabel 1" bewerben können.
      Der Kerle ist sich anscheinend leider mittlerweile für nix zu schade ... :thumbdown:

      On verra!
      :frohwink: Catrin:-)

      el tomate schrieb:

      "Dreierlei Senfei" - das wär's für mich heute.


      aber nich mitohne Salat, nach all den fetten Gänsen... - und damit meine ich Euer WeihnachtsEssen und nicht die Laiendarsteller im TV...

      Ich wäre dem Iberico mit PastinakenTrio nicht abgeneigt gewesen - sah am hübschesten aus, und ich mag den Pastinakengeschmack heutzutage mal ganz gerne - früher hätt´man mich jagen können damit!
      Ich fläze zur Zeit ein bisschen schwächlich auf der Couch herum, da konnte ich doch tatsächlich mal in die "Schlacht" schauen.
      Die Gerichte fand ich insgesamt ziemlich üppig, aber mit teilweise durchaus schönen Ideen. Unglaublich, was da in der kurzen Zeit auf den Tellern landet, das könnte ich nicht, zum Kochen brauche ich Muse.

      Als Gesamtgericht hätte mir das mit dem Iberico - Nackensteak gut gefallen. Pastinake ist tatsächlich nicht so ganz einfach, die kann sehr intensiv schmecken. Es war am schönsten angerichtet, sehr appetitlich und die perfekte, glänzende Jus dazu.
      Das Gericht von dem jungen Mann gefiel mir auch, aber Nelson hat es auf den Punkt gebracht, man versteht die Kombi nicht wirklich. Diese Gurkenraita werde ich mir mal anschauen. Das allein mit knusprigen Rösti kann ich mir gut vorstellen.
      Dieses Schichtgulasch gefiel mir auch am wenigsten, ganz egal ob die Eier noch glibberig waren oder nicht.
      Was war noch? Ach die Eiervariation, ja auch nicht übel, insgesamt aber weniger meins. Ich nehme nur das pochierte mit Salzkartoffeln und Salat.

      Warum machen die bloß so riesige Portionen? Muss R.Calmund abgefüttert werden?
      Der Juror probiert und rührt darin herum, das kann man ja nicht mehr verwenden. Das sind doch alles tolle Lebensmittel. Schade drum.
      Die meisten Hühner werden schon als Eier in die Pfanne gehauen!

      Haendlmaierin schrieb:

      Der Juror probiert und rührt darin herum, das kann man ja nicht mehr verwenden. Das sind doch alles tolle Lebensmittel. Schade drum.


      Da bleibt nixnixnix übrig - die Zuschauer haben zum Teil sogar eigene Löffel dabei! :D

      cremant schrieb:

      Ich bleibe ein Fan von Cemilles Senfeiern... egal wie sehr sie avangardisiert werden


      So isses! Cemille und Thorsten Kluske - das eine klassisch und das andere eben modern; alles andere is Pipifax... :P

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „profi0815“ ()

      Mein erster Gedanke ging auch in Richtung Shakshuka - gerade wegen dem Ei.
      Nur Sucuk passte da so gar nicht ins Bild für meinen Geschmack. :/

      Aber dann habe ich was gegockelt unter Sataraš: Das wäre ein vegetarisches Gericht, das aus Slawonien kommt.
      (Slawonien = ein Teil von Kroatien, im Binnenland an der Drau gelegen, an der Grenze zu Ungarn) War mir neu.
      Ich kenne das nur aus Dalmatien - und da ist immer Schweinefleisch dabei gewesen. :dontknow: Bert
      Ich habe einen starken Willen - wann ich net will, will ich net! :verlegen:

      profi0815 schrieb:

      el tomate schrieb:

      "Dreierlei Senfei" - das wär's für mich heute.


      aber nich mitohne Salat, nach all den fetten Gänsen... - und damit meine ich Euer WeihnachtsEssen und nicht die Laiendarsteller im TV...

      Ich wäre dem Iberico mit PastinakenTrio nicht abgeneigt gewesen - sah am hübschesten aus, und ich mag den Pastinakengeschmack heutzutage mal ganz gerne - früher hätt´man mich jagen können damit!


      Von wegen fette Gänse und so...
      Mit Pastinaken und Topinambur habe ich es nicht so - reine Geschmackssache sagte der...
      NM - heute sehr freundlich in Weiß (steht ihm gut) - gefällt mir als Juror immer besser.
      Immerhin hat er den grünen Salat nicht vermisst - kann man auch nach bestellen -
      neulich erst erlebt in der tiefsten Provinz :oh:
      :kalt: Hallo ihr Lieben - wünsche allen noch ein wunderschönes Jahr 2019 - Gesundheit - Glück und Wohlbefinden

      Heute fand ich für meine Person kein Gericht so wirklich prickelnd, aber wie gesagt sollten ja alles Leibegerichte sein. Da bin ich auch schon beim Punkt, welcher mich immer ein wenig irritiert. Ich finde Nelson Müller als Juror bei Leibgerichten ein wenig unglücklich eingesetzt. Dazu kommt, wenn ein Gericht nicht wie vorgegeben auf dem Tisch steht, wird mal so und mal so bewertet. Leibegerichte sind keine Sternegerichte und sollten als solche berwertet werden, ob man nun die Kombi versteht oder nicht.

      Nun wünsche ich allen einen schönen Abend bei einem kleinen Bierchen als isotonisches Getränk betrachtet, nach einem langen Schneelauf.
      :prost2:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Peperoni“ ()

      Nudelbert schrieb:

      Aber dann habe ich was gegockelt unter Sataraš: Das wäre ein vegetarisches Gericht, das aus Slawonien kommt. (Slawonien = ein Teil von Kroatien, im Binnenland an der Drau gelegen, an der Grenze zu Ungarn) War mir neu.
      Ich kenne das nur aus Dalmatien - und da ist immer Schweinefleisch dabei gewesen.

      Also wenn ich das recht erinnere, sprach Laura von "einer Art von Gulasch" bei Satarsch, dass sie mit Ei auf vegetarisch trimmt ?( Wie man es dreht und wendet... Es war doch eher ein Shakshuka/Menemen (und das gibt es in Israel durchaus mit einer ähnlichen, koscheren Wurstbeilage; falls gewünscht)
      Das sich NM hinterher an dem etwas glibbrigen Eiweiss an einer Ecke aufgehängt hat, fand ich obsolet (es gibt Länder, da werden Eier auch gern roh geschlürft), denn was der "dürre Hering" da fabriziert hat, hatte inhaltlich "weder Hand noch Fuss", wie NM selbst auch bemerkt hatte.
      Von mir gibts dehalb ein :thumbdown: für NMs Entscheidung.

      :tschüss: bis morgen
      Catrin:-)

      Bin die Tage mit den Kindern als Sternsinger unterwegs und habe daher keine Zeit (und nach dem anstrengenden Tag auch keine Muße) zu schauen. Von dem, was ich hier lese, verpasse ich eh nichts ;) Ich denke, ich bin nächste Woche wieder dabei. Viel Spaß euch allen und frohes

      neues Jahr
      @cremant - stimmt, Lara hat erwähnt, dass es eigentlich ein Gulasch ist, das sie auf vegetarisch macht.

      Und wie so oft, habe ich die Entscheidung von NM nicht verstanden... Kartoffelpuffer stand an erster Stelle - hat er auch selbst gesagt, ist also der Hauptbestandteil. Und der war nix. Und die anderen Dinge passten nicht zusammen, stimmten im Verhältnis nicht. Alles von NM so konstatiert. Und dann schickt er dieses Gericht weiter? ?( :thumbdown:
      Wer nicht genießt, ist ungenießbar... (Konstantin Wecker)

      Grüngemüs am Donnerstag - 03.01.19

      :tagauch: - heute Kinder wirds was geben... - also einen VeggieDay, und kein anderer als ein ausgemachter Kenner dieser kulinarischen Spielart namens AliG. wird uns sicherlich mit seiner Kernkompetenz in Überraschungsstürme führen! Dazu muss er folgendes verkosten:



      Caroline Ballmann

      Frankfurter Dreierlei: Gebackener Handkäs' auf Apfel-Zwiebel-Röster & Grüne-Sauce-Mousse auf Kartoffel-Chip & Apfel-Sellerie-Süppchen


      Florian Reza

      Dreierlei Wasserkresse: Ravioli, Pesto, Pur


      Horst Wilhelm

      Kartoffelfrikadellen mit Fetakern, Kräuterquark und buntem Blattsalat


      Haut mich alles nicht vom Hocker, aber eines ist immerhin wieder hübsch anzusehen, aber guggt lieber selbst hier... - und was die da für Orden um den Hals tragen, weiss ich auch nicht.


      :waving: