4. KS-QUALIWOCHE 2019 in Kurzform vom 21. - 23. Januar mit JOHANN LAFER

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      4. KS-QUALIWOCHE 2019 in Kurzform vom 21. - 23. Januar mit JOHANN LAFER

      LEIBSPEISEN am MONTAG

      BONJOUR :hellogirl: ,
      um Johann Lafer scharen sich heute nur 4 tatendrangvolle Kandidaten, denn am DO und FR heisst es wieder "es lebe der Sport..." im ZDF :rolleyes:
      Mit Juror RICHARD RAUCH kann der Hansi im Backstage endlich wieder einmal steirisch ratschen... (aber das tun Männer ja nicht
      :hihi: )

      DIE KARTE

      Norbert Balszuweit
      Rehrücken im Pfeffermantel mit Schokoladensauce, Rosenkohl, Schwarzwurzeln und Kartoffelklößchen
      Kathi Müller
      Wiener Schnitzel mit selbstgemachtem Ketchup und Kartoffel-Feldsalat
      Julian Dürr
      Gebratenes Schweinefilet mit Rotweinsauce, Karotten-Gemüse und Süßkartoffelstampf
      Birte Grieblinger
      Entenkeule mit Sesam-Honig-Kruste, Orangensauce, Dörrobst und Couscous

      INFOS

      Ich hatte eben ein leckeres indisches Vegi-Dal-Gericht mit Spinat und Paneer und das war auch gut so, denn heute reizt mich die KS-Karte so gar nicht.
      Das Schwein ist mir mit Süsskartoffel, süsser Möhre und süsser Sauce einfach zu süss, ebenso wie die Entenkeule (mit süsser Kruste und süssem Dörrobst-Couscous), die in 35 Min. sportlich gegart wurde bei der Grösse.
      Wo ist die Sauce beim Reh... schaut iwie verwaschen aus mit Fleischsaft
      ?(
      Aber zum Wiener Schnitzel mit (selbstgemachtem :thumbup: ) Ketchup mit Xmas-Aromen gehören -für mich- dann zumindest noch (ungesunde :shamegirl: ) Pommes dazu!

      On verra, wie es RR schmeckt an diesem Montag...

      Guten Apo und viel Spass
      :frohwink: Catrin:-)

      Merci @cremant für die Wocheneröffnung.

      Ich bin heute auch etwas lustlos, was das Essen betrifft - am ehesten das Schnitzel (das mit dem Salat dazu passt mir schon, wenn er denn gut gemacht ist).
      Ketchup <X kann man ja weglassen - ist irgendwie schon ein bissl ein Sakrileg... aber immer noch besser als "Tunke" :D . (Ich mag Ketchup! Aber nicht zum Wiener Schnitzel... ;) .)

      Mal schauen, was RR zu der Kombi sagt :)

      Ob sich das mit der Ente in der Zeit ausgeht, habe ich mich auch gefragt...
      Wer nicht genießt, ist ungenießbar... (Konstantin Wecker)
      :winke: Hallo zusammen,

      kurze Meldung aus dem Exil. Ich werde mir aus Zeitgründen und weil Kurzwoche ist, wohl nur die
      RR-Entscheidung ansehen. Die TAB ist sowieso der Meinung, ich daddel viel zu viel im Internet rum . . .

      Lasst es Euch gut gehen. :thumbsup: Bert
      Ich habe einen starken Willen - wann ich net will, will ich net! :verlegen:
      Ich hab mich köstlich über RR amüsiert.
      Er wusste nicht, wie er das Manko schön reden soll :D
      Das Schnitzel hat mir am meisten aufgestoßen. Blass, vollgesogen mit Fett, labbrig, armselig.
      Wie RR meinte, die Basics sollte man können
      Wenn du Frieden willst, putz deine Reisschale
      (aus China)

      Jane Doe schrieb:

      Ich glaube, so schlecht hat er hier noch nie gegessen

      Das war mein auch mein erster Gedanke :lol2: Aber dafür werden Carolines Chancen in der 1. CW weiter steigen, obwohl ich mir sicher bin das der Unternehmer (was unternimmt der eigentlich im Foodbereich?) schon weiss was er tut, er aber die Zeit komplett unterschätzt hat; vor allem, wenn man noch einen JL zwischendurch kommunikativ beglücken muss nur zu 4.
      Das Schnitzel hätte wohl jeden g`standenen Steirer nahe an den Herzinfakt gebracht. Dabei gibts auf Sylt so schöne andere Köstlichkeiten, als unbedingt Wiener Schnitzel
      :rolleyes:
      Aber schau an und staun: Das Schwein plus Anhang vom Azubi zum Kinderpfleger war dann tatsächlich das kleinste Übel dieses Tages
      :thumbup:

      profi0815 schrieb:

      Ganz im Gegenteil, Du fehlst!

      Heulen und schluchzen kannste im Tschungel zusammen mit Gisela und deinem Avatar... :ärgern:
      Lass Bert mal in seinem selbstgewählten Netz-Exil ... Mal länger ohne ist gesund; da hat die TAB völlig recht! Auch wenn ich nicht glaube, dass Bert das lang aushält, wo er doch jetzt endlich wieder "Zugang" hat
      :whistling:

      cremant schrieb:

      Heulen und schluchzen kannste im Tschungel zusammen mit Gisela und deinem Avatar...


      mach isch heut aamds in se Tschungel drinne, ab 2215, isch schwör! ;)

      aber ohne Dr Nudelbob fehlt mir eben was, TAB vor und zurück... :|


      Über die heutigen Kochleistungen kann man nix schreiben, denn es waren ja keine da!

      Ausser Julian war einfach alles daneben, und das fing schon beim Schneiden an, ging weiter z.B. über die Orange im MuskatnussReibeEifelTrichter über die ergänzende SylterStreichelpanierung bis hin zu... - eben fast allem, was am Tisch stand. Daraus einzelne Missgeschicke abzuleiten, ist echt schwer; denn an drei Kochstellen war absolutes Totaldesater! Aber lustig an- und abzusehen war´s. :clap:

      Nudelbert schrieb:

      :winke: Hallo zusammen,

      kurze Meldung aus dem Exil. Ich werde mir aus Zeitgründen und weil Kurzwoche ist, wohl nur die
      RR-Entscheidung ansehen. Die TAB ist sowieso der Meinung, ich daddel viel zu viel im Internet rum . . .

      Lasst es Euch gut gehen. :thumbsup: Bert


      Ja Bert,

      schönen erholsamen Urlaub :thumbsup: und halt die finger stehts bei Dir, denn "Willst du was gelten dann mache dich selten"
      Also Schnee schippen :) darfst du.

      Asiatischer Dienstag - 22.01.19

      :tagauch: - heute wird´s asiatisch, und wer anders sollte da jurieren als Kall Heinz Hausel :sumo: ?

      Dazu muss er sich aber erstmal durch folgende Teller, Schalen und Schüsseln stochern:


      Norbert Balszuweit

      Im Bambuskorb gedämpfte Krabben-Sticks mit Mango und Limettensauce & Meeresfrüchte mit Chili und Duftreis

      Julian Dürr

      Kokos-Curry-Suppe mit Garnelen am Zitronengras-Spieß und krossem Filoteig

      Birte Grieblinger

      Streetfood-Nudeleintopf mit Hähnchen, Pak-Choi-Salat und Bhatura


      Mal schauen, ob´s scharf wird, oder ob er über ein "kann man machen" herauskommt... - sooo schlimm wie gestern scheint es aber nicht zu werden, wie es hier auf der Infoseite aussieht...

      :waving:
      Dafür habe ich ein wenig von der KS gesehen. :D

      Der ausgewiesene Asienexperte Johann begleitet seine drei Kandidaten am Herd,
      der ausgewiesene Asienexperte Karlheinz bewertet die Ergebnisse der drei und
      der Asien-nicht-Experte staunt nach den gestrigen Erfahrungen über das Ergebnis. =O

      Wenn doch Asien nicht mein Spezialgebiet ist (was ja an sich nichts ungewöhnliches ist),
      meine Aufgabe aber "Asien" lautet, dann stricke ich mir meine Gulaschsuppe doch nicht auf
      pseudo-Asien um, sondern suche mir Unterstützung im Umfeld von jemandem, der diese
      vielen Küchen eines ganzen Kontinentes wenigstens teilweise kennt . . . ;(
      Selbstgebasteltes kommt vielleicht zu Weihnachten an, wenn es von den Enkeln für die Oma ist. :dontknow:

      Also morgen Zweikampf der "Giganten" im Früh-Finale. Was JL von den beiden hält, kann er nur sehr schwer
      bis gar nicht verhehlen - es grenzt fast an Respektlosigkeit - andererseits ist es auch ein wenig "erarbeitet".

      Für morgen fürchte ich das völlig Undenkbare - aus Sicht des Montags, aber sei's drum :thumbsup: Bert

      Nachtrag: Birte findet ihr Ballonbrot nicht gelungen / KHH findet: genau so muss es sein :stirnpatsch:
      Ich habe einen starken Willen - wann ich net will, will ich net! :verlegen:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Nudelbert“ ()

      Bin erst jetzt zum Schauen gekommen... und hab es im Schnelldurchlauf gemacht und mir dann nur die Bewertung genauer angeschaut.

      Dass die Suppe :hex: nix wird, war während der Sendung schon klar... Dicke Pampe, dafür jede Menge Garnelen. Nein, Quantität siegt nicht über Qualität :schreck:

      Die Euphorie von KHH betreffend die Streetfood-Speise hat sich mir nicht erschlossen. Hat er wirklich "Weltklasse" gesagt? :nachdenken: Haben (Sternen)Köche nicht auch einen Ruf zu verlieren? :Pc: Da kam RR gestern entschieden glaubwürdiger rüber... ;)
      Wobei der Tipp von JL zum Gelingen des Ballonbrotes ("mehr Wasser in den Teig") wahrscheinlich nicht nur bei mir Kopfschütteln ausgelöst hat. Zuerst meinte er, er kennt das nicht, dann gibt er fragwürdige Tipps... Dass KHH das Brot ("so muss es sein") so gewürdigt hat, steht auf einem anderen Blatt.

      Dass die merkwürdige Mischung von Norbert weitergekommen ist, ist wirklich nur der praktisch nicht vorhandenen Konkurrenz zu verdanken. :rolleyes:

      Morgen wird dann wohl Birte gewinnen - damit hätten wir in der ersten CW 4 Frauen, 3 davon in Kurzwochen ( @Nudelbert , korrigiere mich, wenn ich das falsch abgespeichert habe). Bis auf Caroline sind die Kurzwochengewinnerinnen (oder -gewinner, falls es Norbert morgen doch schafft) alle zu Unrecht in einer CW. Damit wäre - mit heutigem Wissensstand - wohl klar, wer zu Recht am Montag und Dienstag ausscheidet.

      Insofern interessiert mich das Finale morgen gar nicht so wirklich :engel: wer immer gewinnt, er oder sie hat die CW nicht verdient...

      @Nudelbert : schön, dich wieder zu lesen!! Wie ist die Lawinenlage? :) Alles gut?
      Wer nicht genießt, ist ungenießbar... (Konstantin Wecker)
      Die heutige Küchenschlacht war wirklich Not gegen Elend. Man wundert sich, was so alles unter "asiatischer Küche" verbraten wird.
      Da wird munter die Nudelsuppe aus "Fernost" mit dem Bhatura aus Nordindien "fusioniert". Letzteres eindeutig nicht gelungen, da hatte die selbstkritische Kandidatin Recht, Bhatura oder Puri muss sich richtig blähen und wird siedend heiß serviert, so dass der Gast die Frische des Brotes würdigen kann. Sie hat den Fehler gemacht, das Brot im Fett nicht unterzutauchen, so kann sich das Brot nicht gescheit blähen, außerdem war das Fett nicht heiß genug. Bathura ist normalerweise groß wie ein flacher Teller, in kleiner Form, wie hier, werden sie nur serviert, wenn man Pani Puri daraus machen möchte, Puri gefüllt mit einer dünnen, sehr würzigen Soße, sehr beliebt als Snack oder Streetfood. Pani Puri wären eine schöne Aufgabe für den heutigen Tag gewesen.

      Diese Folge mochte ich mir kaum anschauen, die Gerichte waren keiner einzigen asiatischen Landesküche zuzuordnen.
      Was ist denn überhaupt "asiatische Küche"? Japanisch? Indonesisch? Thailändisch? Indisch? Vietnamesisch? Libanesisch? Afghanisch? Iranisch? Russisch? Chinesisch? Und welche der vielen indischen, chinesischen regionalen Küchen? Wenn gesagt wird, die Nam Plaa (thailändische Fischsauce) sei typisch für die asiatische Küche, dann ist diese Aussage so zu werten als würde man sagen, Maggi sei typisch für die "europäische" Küche.

      Nach elf Jahren Küchenschlacht tut man sich evtl. nicht so leicht, neue Themen zu finden. Jedoch wäre es wünschenswert, wenn sich die Macher ein wenig mehr Mühe geben würden. Wenn man schon die "asiatische Küche" bemüht, sollte man zumindest die Vorgabe machen, dass authentische Gerichte gekocht werden, also ein Nationalgericht der eigenen Wahl unter Benennung und Würdigung der jeweiligen Landesküche. Nur dann kann man überhaupt vernünftig bewerten.

      Was hier heute zu sehen war, konnte nicht einmal unter dem Begriff "Fusion" eingeordnet werden. Um überhaupt fusionieren zu können, sollte man die jeweils beteiligten Kochstile zumindest kochen können. Heute war lediglich zu sehen, was bei dem Durschschnittsdeutschen offensichtlich als "asiatisch" wahrgenommen wird. Da ist erschreckend wenig angekommen. Ein bisschen Curry, Kokosmilch, das unvermeidliche Sojafleisch, das man auf dem ganzen asiatischen Kontinent seltenst findet, ein wenig Sambal und die unvermeidlichen Fertigsaucen sowie die grausamen Fertigcurrypasten reichen eben bei weitem nicht aus, den vielfältigen, bunten und sehr würzigen asiatischen Küchen auch nur im entferntesten gerecht zu werden.