Leipzig, Do 31.1.19: Detlef

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      oberhalber schrieb:

      f.p. schrieb:

      noch eine Beobachtung:
      wir sahen in den letzten Tagen wunderschöne Wohnungen aus der Gründerzeit, die - GsD - den Bombenhagel überlebt haben. Da fällt Detlefs Plattenbau-Wohnung schon deutlich ab - aber auch in Leipzig muss man heute wohl mieten, was man kriegt.
      In der Gründerzeit war Sachsen - mit Leipzig als Zentrum - DIE deutsche Boom-Region; da hing BW weit hinterher. Ich finde es schön, wie professionell diese Häuser restauriert wurden.


      da liegst du völlig falsch. Detlef wohnt nicht in der "Platte" sondern im Rundling in Leipzig Lößnig. Die Wohnungen wurden 1929/30 erbaut. Vielleicht kann unser Bert den Link von Wikipedia über den Rundling hier reinsetzen.

      EDIT: Schon passiert :winke: Bert

      danke für deinen Hinweis!!
      das hätte mir eigentlich nicht passieren dürfen, denn ich kenne andere vom Bauhaus inspirierte Siedlungen, z.B. Weißenhof in Stuttgart. Leider hatte ich heute zu wenig von der Gesamtansicht gesehen.
      btw.: der Anbau, den unser Jüngster für uns 2013-15 hier gebaut hat, ist auch vom Bauhaus inspiriert.
      Nachtrag:
      die Ulmer hfg (Hochschule für Gestaltung) hat viele der Bauhaus-Impulse aufgenommen und weiter entwickelt. Daher wird Ulm in diesem Jahr "Hauptstadt des Denkmals" (Eröffnung der bundesweiten "Denkmal Aktion" im Sept. 2019), auch wegen der "Bundesfestung".
      Wissen ist Macht.
      Unwissen macht auch nichts.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „f.p.“ ()

      Ich denke, Geschmack ist nicht vom Baustil abhängig.
      Und das heute war eben ihr Geschmack.
      Wat dem een sin Uhl, is dem annern sin Nachtigall.
      Didi ist auf jeden Fall nicht der Bauhaus Typ.
      Sie wohnen so, wie sie es gemütlich finden.
      Und die Schlafzimmertapete fand ich cool.
      LG Karin
      Solange es an Kenntnis fehlt, sei man vorsichtig mit dem Urteilen.

      Rentier schrieb:

      Ich denke, Geschmack ist nicht vom Baustil abhängig.

      natürlich nicht.
      Auch die anderen Teilnehmer hatten ihre Wohnungen ja nicht im imperialen oder Jugendstil eingerichtet. Gerade die funktionale Bauhaus-Architektur ließ da ja vieles zu (wenngleich: die neue Funktionalität der Küchen war damals revolutionär).
      Wissen ist Macht.
      Unwissen macht auch nichts.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher