Nürnberg, Mi 13.3.19: Janine

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Hierbas schrieb:

      Emanuelle99 schrieb:

      Hierbas schrieb:

      Du reißt ja immer die Fenster auf und verteilst Geschirrtücher. Ich erinnere mich mit Grausen...


      besonders lustig, wenn im Freien -15° Celsius herrschen.....hat sie sich bei Dir auch direkt im Schlafgewand präsentiert?


      ...und danach die vollgeschneiten, klammen Stiefel reingeholt, die man natürlich vor der Tür
      ausziehen musste. ||


      kann mich nicht mehr an den Namen von dem muskelbepackten Rausschmeißer beim letzten Mal erinnern....
      Wegen Telefon habe ich erst ab 19.30 Uhr gesehen und auch nur mit einem Auge. Warum war die gansfrau heute so zickig? Ihr Benehmen war kein gutes Beispiel für die tanzschüler... so richtig toll fand ich das Essen heute aber auch nicht, die hohen Punkte waren von den anderen tn aber nett.
      Peace On Earth

      :yes:
      Heut war ein vergnüglicher Abend.
      Nicht im sondern vor dem Fernseher. Wir, das heißt mein SchwSo in spe und ich (er hatte heute das Vergnügen mit mir das PD gucken zu dürfen oder anders rum ?) hatten Spaß. Spaß an dem was wir hörten und sehen konnten.
      Das fing an, als sich Janine vorstellte. Die Männer meinten zu hören, dass Janine fast 92 Jahre alt ist. Sie packte den Mülleimer voll und scheute sich auch nicht das aufgepimpte gute marokkanische Olivenöl einfach so in den Mülleimer zu schütten. Tüte auf, SB-Lachs verschnippelt, Stremellachs mit stumpfem Messer verzupft. Dafür zauberte sie vorbildliche Nektarkügelchen, toll. Es gab schon Teilnehmer, die das so schön nicht fabrizieren konnten. Schön groß gehaltenen Schnittlauch, ein Muss, für feine Geschmacksnerven, man soll ja noch was zum Kauen haben wegen den unterschiedlichen Texturen.
      Ich bin diese Woche sehr negativ eingestellt, ich weiß. Böse.
      Ich hab das schon zu Beginn der Woche im U… (Unterbewusstsein?). , nein im Fertigfond gespürt. Also wir haben heute viel in Deutscher Sprache zu diskutieren gehabt.
      Trotz aller Attacken hat Janine heute sich als vorbildlich freundliche Gastgeberin gegenüber einer Gästin gezeigt.
      Für den Unterhaltungswert und das Kochen hätte ich 8 Punkte vergeben und mir gewünscht, dass sie im Ergebnis 34 Punkte erzielt. Gleichstand mit dem Mo- und der Di-GG, das Gesicht der Ballettmeisterin hätte ich sehen wollen
      Wenn du Frieden willst, putz deine Reisschale
      (aus China)
      Habe eben neben Fußi MK geschaut.
      Kann zu der Balleteuse... trotz guten Aussehens heute... nur sagen:
      Benehmen wie die Axt im Walde.
      Und die junge Frau war trotz mancher Mängel einfach entzückend.
      LG Karin
      Solange es an Kenntnis fehlt, sei man vorsichtig mit dem Urteilen.

      f.p. schrieb:

      MentalBlonde schrieb:

      Lieber Florian, fast niemand macht Blätterteig noch selber,
      ob mit Butter oder Margarine. Wozu gibts die Kühltheke!

      statt Fabrik-Fond hätte sie besser den Blätterteig aus dem Regal mitgenommen.
      Da sie ihn aber selbst gebacken hat, ist Florians Kritik berechtigt: Ihr Blätterteig war zäh wie Pappe!

      Ich hätte Strudelteig genommen, rund ausgestochen, mit etwas Butter bestrichen, dann mit Puderzucker bestreut, leicht im Backofen angebräunt und mit der Creme serviert, das bleibt immer knusprig.