11. KS-QUALIWOCHR 2019 vom 18. - 22. März mit NELSON MÜLLER

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      11. KS-QUALIWOCHR 2019 vom 18. - 22. März mit NELSON MÜLLER

      Am MONTAG erfreuen die LEIBGERICHTE :thumbup:

      BONJOUR oder SALUT :hellogirl: ,
      farblos wird diese Woche mit Nelson Müller sicher nicht
      ;) und ich ahne auch schon wer die angehimmelte "Gazelle" dieser Woche gibt :whistling: Ihr dürft gern mitraten!
      Eine gute Chance endlich satt zu werden, hat KHH = 2* KARL-HEINZ HAUSER nachdem er sich an den - heute- üppig gedeckten Tisch setzen darf...

      DIE KARTE
      Naïla Sänger
      Rinderfilet mit Portwein-Sauerkirschen, Sellerie- Kartoffel-Püree mit Pastinaken-Chip
      Lucas Ochmann
      Flanksteak mit Chimichurri und Pilz-Risoni-Risotto
      Silke Steinkamp
      Ravioli mit Trüffel-Ricotta-Füllung und Salbeibutter
      Frank Finck
      Pochierter Kabeljau mit Kerbelsauce, Zweierlei Wurzelgemüse und Wildkräutersalat yamyam yamyam
      Melani Barlai aus Ungarn
      Glasierte Entenbrust mit Orangensauce, karamellisierten Äpfeln und Süßkartoffelstampf
      Mischa Sutter us dr Schwizz
      Kalbskotelett mit Pilzrahm, gedünstetem Blattspinat und Rotwein-Risotto yamyam

      Zum INFOTAINMENT hier entlang bitte

      Der Banker kocht für mich ein überzeugend gut durchdachtes Leibgericht, dass ich ihm voll abnehme.
      Mein heissgeliebter Blattspinat kommt neben dem Tomahawk-Kalbskotelett wenig üppig daher und der Pilzrahm schaut sehr dicht aus ... aber ich schätze Fleisch ist eher das Gemüse des Hausmeisters :whistling:
      Das Flank schaut leider nicht wirklich gut gebraten aus... innen sehr roh und aussen sehr grau. Aber für Chimichurri
      :sabber: akzeptiere ich das.
      Die Gazelle bleibt sowieso und bei selbstgemachten Ravioli gibt es meist auch den Kotau der Juroren.
      Ich schicke die Ente zurück nach Ungarn zum dreisten Orban; möge sie ihm im Hals stecken bleiben! Mir ist diese Kombi eindeutig zu süsslich angelegt... :D

      On verra, wie KHH entscheidet... ich bin gespannt!

      Viel Spass an diesem kochend heissen Wocheneinstieg...
      :frohwink: Catrin:-)

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „cremant“ ()

      maryme123 schrieb:

      es sind immer so die üblichen Leibgerichte..Entenbrust, Rinderfilet - als Studentin hatte ich sicher nicht Steak als Leibgericht Ich finde am überzeugendsten den Fisch. Davon hätte ich dann gerne eine Portion.

      Muss halt immer was Kurzgebratenes sein, wenns Fleisch sein soll...
      Als Studi war Rinderfilet bei Mama das höchste der Gefühle... Im schnöden Alltag gabs öfter Hackfleisch, Huhn, Dosentuna oder gekochten Schinken als "Einlage" in diversen Variationen. Ab und an mal Schnitzel oder eben viel Vegi, wenn die Haushaltskasse leer war ab dem 20.sten d.M.
      Also freue mich für den Fisch :) Das Kotelett geht auch in Ordnung. So richtig fehlt mir auch hier jemand, der mich begeistert mit neuen Ideen. tja, vielleicht wäre es der mit dem Flanksteak gewesen - jetzt werden wir es niemals wissen :/ Bin mal gespannt, was die Woche noch so bringt.

      binlieb schrieb:

      Meine Bolognese kocht dreieinhalb bis vier Stunden.
      Ein Genuss. Zum Schluss eher ein Aufstrich.


      yamyam


      und herzlich willkommen hier natürlich auch! :hands:

      WIR sind hier auch alle lieb :yes: , auch wenn´s manchmal nicht so leicht zu erkennen ist oder manch einer das aus Überzeugung nicht glauben mag. ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „profi0815“ ()

      profi0815 schrieb:

      WIR sind hier auch alle lieb , auch wenn´s manchmal nicht so leicht zu erkennen ist oder manch einer das aus Überzeugung nicht glauben mag.

      Profi, ich hab da mal ein bissel was gestrichen bei dir, sonst bekommen fremde Leute noch völlig falsche Vorstellungen von uns :schreck:

      Oh Shrek habe ich gedacht als ich Mischa sah. Grün angemalt und mit ein paar Hörnchen am Kopf könnte er glatt als mein Lieblingsmonster von Pixar durchgehen mit seinem freundlichen Lachen...
      :thumbsup:
      Sein Steak und den festen Rahm hätte ich gern probiert. Der Risotto passte für mich nicht wirklich zum Rest, aber es war ja genügend Fleisch da und auch etwas Alibi-Gemüse für ein schönes Schweizer Low-Carb-Dinner ;)
      Aber bald ist Frühling und deshalb wär mir dann doch der leichte, pochierte Kabeljau mit Frühlingskräutern am liebsten gewesen.
      Beim Flank war die Beigabe zum Steak auch unpassend für meinen Geschmack und das Steak definitiv zu schlecht gebraten.
      Den Rest fand ich beliebig und einfach sichere Bank, wenn geglückt.

      Bis morgen :frohwink:

      P.S. :beiuns: @'binlieb' Ich hoffe, du bist kein übriggebliebener Algorithmus... ;)
      Sättigende VORSPEISEN am DIENSTAG

      :hialle: ,

      der megasymphatische 2*THOMAS MARTIN darf sich heute auf die generös angerichteten Vorspeisen freuen.
      Na, wer da nicht satt wird, ist selber schuld... :whistling:

      Naïla Sänger
      Carpaccio mit gegrillter Avocado und Koriander-Tomaten-Gremolata
      Silke Steinkamp
      Hühnchen-Saté mit asiatischem Gurkensalat & Gebackene Garnele mit Mango-Dip & Wan-Tan mit Glasnudelsalat yamyam
      Frank Finck
      Erbsen-Minz-Suppe mit Garnelen in Amaranth-Hülle, Garnelen-Tatar und knuspriger Ciabatta :thumbsup:
      Melani Barlai
      Pochiertes Ei mit Spinatmousse, knusprigem Speck und Petersilienwurzel-Chips
      Mischa Sutter
      Dreierlei Tatar: Rind, Lachs und Bündnerfleisch mit Knoblauch-Baguette

      Leckere INFOS und das Video

      OMG, jetzt muss ich mich auch noch entscheiden :schreck: Entweder die raffinierte Suppe oder die etwas weniger einfallsreichen, arbeitsintensiven "Asia-Tapas" :grübel:
      Nailas "Gremolata" nenne ich Salsa... ich hoffe TM fällt diese Gemengelage nicht negativ auf. Ansonsten macht sie es sich relativ leicht
      :whistling:
      Alleinstellungsmerkmal der Tatare ist Mischas Bündnertartar. Wer es nachmachen will, muss zu Mostbröckli greifen, denn nur die sind gepökelt, gesalzen und geräuchert. Allerdings eigentlich nur in der CH erhältlich. Bündnerfleisch ist lediglich gepökelt, gesalzen und getrocknet. Die Königsklasse an Trockenfleisch ist das "Walliser Trockenfleisch" (gesalzen und luftgetrocknet); aber das gibts auch nur in der CH und im Wallis. Alles Trockenfleisch in/aus der CH ist vom Rind; seltener von Wild oder Pferd (aber das gelangt nicht in den Export)

      Mit der Schürze bedenke ich auch heute Melani aus Budapest. Der Spinat sieht nicht nach einer Mousse aus und auch sonst ist diese VS handwerklich zwar anspruchsvoll, aber doch etwas einfallslos...

      On verra; ich vertraue da voll TMs feiner Zunge...
      Gute Unterhaltung am frühen Nachmittag oder sonst wann an der Theke...
      :frohwink: Catrin:-)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „cremant“ ()

      Da bin ich anderer Meinung bzgl. der Schuld

      binlieb schrieb:

      Solch einfaches Gericht dermaßen zu vergeigen...


      denn es war wohl wieder mal diese blöde Espuma-Pulle massgeblich beteiligt, wie so oft, wenn nicht beihnahe sogar immer!

      Wenn das ein wirklich genialgut abgeschmeckter gelungener Spinatschaum gewesen wäre, und dann dazu noch die Anrichteweise etwas glücklicher gewählt, dann vielleicht mit Glück und hättiwari... :grübel:


      Denn soo extrem begeistert war der der TM vom topografischen Schweizer-Gehäxel nun auch wieder nicht - und ehrlich gesagt empfand ich insbesondere dieses BündnerVerwurstung eine ziemliche Frevelei! :no:

      Solch ein teures Produkt mit rund 70€ per kg derart zu vermanschen... - das wäre ja ähnlich einer Wagyu-Boulette! 8o Und das gestehe ICH als bekennender und bekannter PassionsFrikadellist erster SüchtelGüte. :saint:

      Nun gut, vielleicht ist dieses "Mostbröckli" bissele günstiger... - aber trotzdem. Ich würde auch genausowenig Belugakaviar in eine Majo mixen oder ähnliches gemäss z.B. dieser Liste.


      Eine WochenFavoriten habe ich noch nicht, denn auch heute haben mich die Durchschnittlichen überrascht, wie z.B. die blonde TanzKeulenzwirblerin oder auch die hausfräuliche Kochbuchsammlerine, aber ganz weit vorne scheint mir doch der modebärtige Banker - na schaun wir mal, bei wem morgen dann die SchürzenAmpel auf GRÜN geht... :dontknow:

      cremant schrieb:

      Dieses Ergebnis war die ganze Sendung über absehbar und für mich geht das auch völlig ok. Schlechte Ausführung bei mässig interessanter Idee....
      Ich warte jetzt gespannt ab, wie der Schwizzer "Grün" morgen ins/ans Fleisch bringt zu Frühlingsbeginn...
      :trampeline:


      Hoffentlich nicht so, wie ich es mir gerade vorstelle <X Nein, bestimmt ganz lecker, :) Bert
      Ich habe einen starken Willen - wann ich net will, will ich net! :verlegen:

      profi0815 schrieb:

      Denn soo extrem begeistert war der der TM vom topografischen Schweizer-Gehäxel nun auch wieder nicht -

      Da konnte ich TM sogar und dich verstehen, denn insgesamt war das Ensembel ziemlich langweilg. Aber die Asia-Tapas waren da kein Stück innovativer .. nur weiblicher ;)
      Aber diese dünne Spinatsauce, die eine grosspurige Mousse sein sollte (wobei ICH aus einer Espuma-Bottle noch nie eine Mousse -also stichfest, aber luftig auf der Zunge definiert- zaubern konnte ) war handwerklich einfach schlechter gemacht, auch wenn sie zuletzt verkostet wurde.
      Shrek also weiter und die Frau mit den angestrengten Mundwinkeln raus... Die Gazelle darf weiter tanzen und von NM angeschmachtet werden. Die Frau Doktor aus Ungarn hat ihm eh nur Angst gemacht :rolleyes: