KURZE 13. KS-QUALIWOCHE 2019 vom 15.-18.APRIL mit MARIO KOTASKA

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      KURZE 13. KS-QUALIWOCHE 2019 vom 15.-18.APRIL mit MARIO KOTASKA

      The same procedure as every MONDAY: "LEIBGERICHTE"

      BONJOUR :hellogirl: ,
      nur 5 Kandidaten gehen "auf die Töpfe" in dieser 4-Tage-Karwoche und bringen Leibgerichte von zwei Kontinenten mit für den Münchner 3*-Koch und Juror JAN HARTWIG...

      DIE KARTE bitte...
      Fyn Auffarth
      Schweinefilet mit Shiitake-Rahmsauce und Süßkartoffel-Karotten-Stampf
      Maike Eggers
      Lachsfilet mit Butter-Praline, glasierten Möhren und Pastasotto mit Parmesan-Chip :thumbup:
      Bernd Beigl
      Äthiopischer Eintopf mit selbstgebackenem Fladenbrot
      Farah Ouahi-Held
      Tajine mit Hackbällchen, Kartoffeln und Erbsen und marokkanischer Paprika-Tomatensalat :sabber:
      Michael Kumke
      Riesengarnelen mit mediterranem Gemüse-Risotto


      Mein Favorit ist die Tajine, pfiffig finde ich die Butterpraline :thumbup: und gar nicht :) mich das Filet mit der dicken Sauce und dem süsslichen Stampf an.
      Hier könnt ihr euch selbst ein (Vor)urteil bilden in Bild + Text und durch das Video bestätigen lassen...

      Viel Spass am Wochenauftakt...
      :frohwink: Catrin.-)

      Neu

      Einzig die Riesengarnele mit dem Gemüserisotto würde ich heute essen wollen.

      Das Rezept zum Äthiopischen Eintopf ist derart langweilig. Würde ich nicht mal probieren. :)

      Schaue etwas skeptisch in die Koch-Runde.
      Bin aber trotzdem gespannt. :)
      carpe diem ... grüße von der Insel ... wünsche einen sonnigen Tag <3

      Neu

      @cremant hat die Karwoche, bei uns auch K-Woche genannt, eingeläutet. :frohwink:
      Low-Carb ist das alles nicht, aber die Kandidaten passen sehr gut auf's Fotto.
      Jan Hartwig (is(s)t hoffentlich diesmal nicht so zaghaft - es könnte eng werden.
      Die Tajine könnte mir auch schmecken.

      Neu

      Der Juror gibt den Nikolausi zu Ostern. Er kommt mit einem Sack voller vorgefasster Meinungen :Niklausgeht:
      über die Gerichte ins Studio und probiert minimalistisch, damit er diese Vorurteile bestätigen kann,
      denn über den Haufen werfen kann man sie mit den kleinen Häppchen eher nicht.

      Bei mir hatten der "Eintopf", der nicht mal ausreichend Wasser gesehen hat und das graue Schweinchen
      samt kleistriger Pilzsauce keine Chance bei meinem Vorurteil des Tages. Dabei bleibe ich konsequent,
      denn ich konnte auch nicht durch Probieren etwas anderes herausfinden :ironie:

      Maike hört auf die Tipps des Moderators, das wird ihr weit(er) helfen :11z:

      Ein Tag fehlt. Was wird das ZDF uns vorenthalten? Die Vorspeisen? Das kleine Menü? :dontknow:
      Das Motto und das Finale eher nicht, :D Bert
      Ich habe einen starken Willen - wann ich net will, will ich net! :verlegen:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Nudelbert“ ()

      Neu

      Ich kann einen Juror nicht ernst nehmen, der in der CW ein Gericht weiterschickt, obwohl ein Bestandteil des Gerichts (selbstgebackenes Fladenbrot) fehlt, und der dann in einer Qualiwoche ein Gericht nicht weiterlässt, weil das selbstgebackene Fladenbrot "noch 2 Minuten" gebraucht hätte... . :rumms:

      Geht's noch?

      Sorry - aber den Herrn Hartwig brauch ich hier wirklich nicht mehr... :bratpfanne:
      Wer nicht genießt, ist ungenießbar... (Konstantin Wecker)

      Neu

      Unverständliche Entscheidung. Er hat sich eine Suppe vorgestellt und weil sich diese Vorstellung nicht erfüllte, fliegt das Gericht raus. Ich hätte das gequälte Schweinchen rausgeschmissen. Es haben schon viele in 35min Schweinefilet gut zubereitet, daher zählt dieses Argument nicht. Beim Jurieren weit von drei Sternen entfernt...

      Neu

      Boooaah! Da kam er wieder reingestampft: Das Nackenfell voll Kampfeslust steil erhoben, die (sch)mächtige Brust rein, den urkräftigen Bauch stolz raus, den Hintern vorgereckt und auf den Cowboy-Säbelbeinchen balancierend 8o



      - und trommelte sich nicht auf die Brust, wie auch der Urschrei ausblieb...

      Kein Wunder, denn es war ja doch nicht Bobby , der uns da am Bildschirm erschien, denn der ist ja lange schon ausgestopft und sogar in Bronze gegossen! Und wurde so schon von Millionen fasziniert bewundert und sogar andächtig gestreichelt...


      All dies ganz im Gegenteil zum heutigen Juror - mal abgesehen von dessen Vor-Urteilen, die doch ziemlich unumstösslich schon vor dem Erstürmen des Affenfelsens/Studios fest geschmiedet scheinen.


      Nun gut, er hat sich bei diesem dritten Mal ein wenig besser erklärt, ein weeenig... - aber war es dadurch verständlicher oder gar besser? :grübel:

      Rhetorisch vieleicht, aber sicher nicht von der Nachvollziehbarkeit her. Dazu ist er wohl eben doch zu sehr "the Chef", "Primus sine Pares", einfach zu napoleonisch, hinterfragt sich nicht, denn sein Wort gilt und die Sonne scheint auf ihn wohl heller als auf andere - genau diesen ersten Eindruck hatte ich schon bei "the Taste" damals, und wir werden keine Freunde mehr. :no:


      Man kann eben nicht immer solch edle Feingeister erwarten wie TM oder Rüfferchen - aber das Urteil jetzt jedes Mal am persönlichen Geschmack auszumachen, das wird der Sache nicht gerecht. :thumbdown:

      Neu

      Zunächst mal: Ich finde es sehr schade, dass der weitgereiste und welterfahrene Bernd heute gehen musste :1trau: Wäre sicher spannend gewesen mehr von ihm und seinem Leben zu erfahren; sicher interessanter als sich weiterhin vom sich selbst hypenden Krankenpfleger-Azubi mit Kinderbrei "beeindrucken" zu lassen :rolleyes:
      Leider hatte Bernd ein schwaches Gericht und seit wann ist ein Eintopf eigentlich eine Suppe?
      ?(
      Der Hambuger Jung ist mir jetzt schon symphatisch
      :thumbup: und ich hoffe, er bleibt noch ein bisschen, obwohl es heute für ihn aus -für mich- unerfindlichen Gründen eng wurde.
      Die Tajine versuche ich mal demnächst; aber klassisch im Backofen. Bin gespannt, was aus der Ecke noch kommt...

      Aber jetzt mal Tacheles
      :cursing: Herr Hartwig:
      Ich hatte bei ihrer Jurierung Aggressionsschübe bis zum Bluthochdruck. So sehr haben sie mich genervt! Endloses inhaltsloses, arrogantes Dauergeschwafel und Laberei, wie sie es gern hätten und/oder wie sie es (besser) machen würden, bis sie endlich zu einem Urteil kamen. Zudem in einem gleichbleibenden monotonen Tonfall ohne Modulation, der in den Schlaf redet, wenn er mich nicht so aufregen würde... Ich stell`mir vor ich wäre Kandidat der KS und müsste sie als Juror ertragen, ich würde ihnen glatt die :frech: ausschiessen bei so wenig Herzlichkeit, Wohlwollen und Respekt den Kandidaten gegenüber. Bitte bleiben Sie doch zukünftig bei "The taste" oder in ihrem Restaurant. Danke!

      Bis morgen
      :frohwink:
      Catrin:-)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „cremant“ ()

      Neu

      Obwohl Jan Hartwig eigentlich nicht alles richtig probiert hat - eher lustlos rum gestochert hat,
      bleibt sein Urteil für mich insofern richtig - was sollte er auch machen?
      Äthiopischer Eintopf ist nur was für Weltenbummler - Bernd Beigl sei Dank. weglauf

      Neu

      Catrin, das mag ja richtig sein. Auch wir waren unterwegs, allerdings mit dem Auto;
      auf dem Dach ein Schlauchboot und eine große Paella-Pfanne - das kam in Spanien gut an.
      Komplette Tauchausrüstung war auch dabei - nur Pessluft mußten wir immer wieder " auftanken".
      Hier geht es aber nicht um Lebensleistungen - es ist eine Kochshow und nur das zählt.
      Wenn morgen Vorspeisen aufgetischt werden, dann bin ich gerne dabei.

      Neu

      el tomate schrieb:

      Wenn morgen Vorspeisen aufgetischt werden, dann bin ich gerne dabei.


      Und wenn nicht? =O
      (verkürzte Woche - da fallen die Vorspeisen gern mal "unter den Tisch", leider)

      Die Begeisterung über Herrn Hartwig und seine vorgefassten Meinungen (noch mehr als bei Meta Hiltebrand manchmal)
      hat mich mal nachsehen lassen: In den "Dienstplänen" der fernsehmacher kommt er derzeit nicht (mehr) vor - und die
      müßten so Sende-technisch ausreichen, uns bis (geschätzt) Mitte Juli zu beglücken.

      Anderes Thema:
      Die Diskussion bei "Traditionellen Gerichten" über Garpunkte und Farben . . . entstammen m.E. dem Glück
      des Überflusses. Wenn man mehr als genug hat und auswählen kann, dann geht eben auch "schön".
      Wenn aber aus dem Vorhandenen etwas werden soll, das "Hauptsache satt" macht, spielt das Grün der Erbsen
      und das Rosa beim Schwein eine eher untergeordnete Rolle.
      Bei meiner Mutter durfte das Schweinchen gern rosa sein und quieken, allerdings nur bis zum Alter von etwa
      6 Monaten. Danach wurde es immer "gut durch" zubereitet. "Glasig" war kein Qualitätsmerkmal z.B. bei Fisch,
      sondern ein Grund, das zurück gehen zu lassen. Ich habe in Lokalen von Griechen, Portugiesen, Spaniern,
      Italienern, ex-Jugos, . . . noch nie Fisch glasig bekommen, der war immer durch bis f-trocken.

      Deshalb ist die Erwartung mancher Juroren an grüne Erbsen und nicht-zu-weit-Gegartes bei Gerichten,
      die eher traditionelle Küche repräsentieren, nicht der rechte Maßstab. :dontknow: Bert
      Ich habe einen starken Willen - wann ich net will, will ich net! :verlegen:

      Neu

      Danke Bert, ich halte nicht dagegen. Die deutsche Esskultur leidet immer mehr.
      Immer mehr Landgasthöfe finden keine Nachfolger. Traditionelle Küche gibt es kaum noch.
      Sterne-Köche werden es in Zukunft schwer haben, es sei denn, sie schaffen es nebenbei
      als gut bezahlte Fernsehköche...
      Bleibt abzuwarten, was es morgen gibt - ich tippe auf Eier :oweia:

      Neu

      Nachtrag
      Das Filet war grau, weil es in der bereitgestellten Pfanne (ein Rat von Mario) nachgebraten wurde. :/

      Der Juror hat alle am Ende verblüfft oder in die falsche Richtung "denken lassen", weil er eine Karte in die
      Hand nimmt und sagt: . . . deshalb ist dieses Gericht nicht weiter". Mario muss nachfragen. "nicht weiter?"

      Hatten wir letzthin schon so ähnlich bei Sarah Henke (und davor irgendwann bei CP).
      Apropos Sarah Henke, sie nimmt am MI bei DAS! im NDR auf dem Sofa Platz . . . :D Bert
      Ich habe einen starken Willen - wann ich net will, will ich net! :verlegen:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Nudelbert“ ()

      Neu

      Dienstag gibt es Vorspeisen.

      :winke: Hallo zusammen,

      also doch die Vorspeisen am Dienstag, das wird insbesondere @el tomate freuen und zum Zusehen einladen.

      Fyn Auffahrth
      Kichererbsen-Grünkern-Bratlinge mit Sesam-Joghurt-Sauce, Krautsalat und scharfem Tomatensalat

      Maike Eggers
      Selbstgemachter Taco mit Chorizo-Kidneybohnen-Füllung und Tortilla-Chips mit Avocadocreme und Tomaten-Salsa

      Farah Ouahi-Held
      Hähnchenbrust mit Zitronen-Sahnesauce und Zucchini-Spaghetti

      Michael Kumke
      Gebratener Lachs mit Teriyaki-Sauce und Sesam-Gurkensalat

      Die Infoseite des ZDF mit Rezepten, Bildern und dem Video ist unter dem Link erreichbar.
      Juror ist heute Christian Rüffer - der den Tisch leicht bemängelt :lol2:

      Insgesamt eine Wohltat gegenüber gestern - leicht, locker, eloquent, spritzig . . . :thumbsup: Bert
      Ich habe einen starken Willen - wann ich net will, will ich net! :verlegen:
    • Benutzer online 3

      3 Besucher