Die 16. Qualifikationswoche vom 13. bis 17. Mai 2019 mit Cornelia Poletto

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Lohse wie immer... <3 :thumbup:
      Gut erklärt, nachvollziehbar. Mein einzigster Kritikpunkt: Desserts von Sabrina und Kerstin wurden von ihm beide als gleich (gut) bewertet. Der Aufwand bei den Crumbles war aber um einiges (!) höher als bei dem Schichtdessert von Kerstin...

      Aber insgesamt war wohl der Hauptgang von Sabrina diesmal wirklich nicht so gut - schade!
      Wer nicht genießt, ist ungenießbar... (Konstantin Wecker)
      @Bert, danke für den Tipp für Freitagabend. Das interessiert mich.


      Neulich habe ich im Südkurier gelesen, dass Johann Lafer sich neu erfindet.
      Auf Sterneküche hat er keine Lust mehr. Jetzt wird wieder volksnäher gekocht, sagte er.
      Ans Aufhören denkt er aber noch lange nicht. Seit einiger Zeit kocht er für die
      Fluglinie Singapore Airlines. Serviert wird im Flieger vor allem die alpenländische Küche.
      Von Kalbsrahmschnitzel bis zu einem Rinderfilet und einer deutschen Forelle mit
      Meerrettichschaum. Eben Gerichte, die man mit der europäischen Kultur in Verbindung bringt.
      Lafer setzt sich auch für ein nachhaltig und gesundes Essen in Schulkantinen ein.
      Das finde ich sehr lobenswert.

      Nudelbert schrieb:

      Abseits der KS :D Bert

      Johann Lafer morgen im WDR im Kölner Treff und
      Ali Güngörmüs im NDR bei Tietjen und Bommes.

      Im November wird JL bei Herrn Steiner in der Schlossmühle Alme zu Gast sein.
      Er war schon einmal dort. ( Martin Steiner hat bei und für Lafer in vergangenen Zeiten gearbeitet)
      Viele wollen etwas sein, kaum einer will was werden!

      Maitag, der 17.05.19

      :tagauch: - mein lieber Scholli!

      Passend zur Saison werden heute Plattfische in die Pfanne gehauen, allerdings mit ziemlich unpassenden Pfifferlingen... - schmeckt bestimmt, aber wo kommen die jetzt her, bittschön? :fingertipp:

      Thomas Martin kommt schnuppern und probieren und wird sicherlich ein gerechtes Urteil fällen über:


      Gefüllte Maischolle mit Pfifferlings-Casserole, Krabben und Nussbutter-Zabaione


      Zusatzzutaten von Kerstin: Die Speckwürfel ließ Kerstin in einer Pfanne aus und gab sie zum Gemüse.

      Zusatzzutaten von Vanessa:
      Die Schale einer Orange rieb Vanessa über das Gemüse, dann presste sie die
      Orange aus und gab den Saft ebenfalls dazu.


      Und dann gibbet noch ein Zusatzgericht von Cornelia Poletto: Polettos Garnelencocktail mit Mango und Avocado

      Sieht auch lecker aus, guckt mal selber hier!

      :waving:
      Schönen Dank @profi0815 für die Bekanntmachung !
      So möchte ich eine Maischolle nicht zubereiten - und schon gar nicht
      mit Pifferlings-Casserole. Alles zu seiner Zeit. Pfifferlinge kaufe ich im Herbst,
      esse dazu aber lieber ein gutes Stück Fleisch. Es gibt auch Feinschmecker, die
      zum Fisch Sauerkraut mögen...
      Am besten finde ich die Maischolle mit einer schaumigen Butter-Speck-Sauce,
      Kartoffeln und Salat zubereitet. Ich habe da schöne Erinnerungen an Hamburg,
      aber die verrate ich nicht. :herzig:
      Thomas Martin kann es am besten beurteilen, schließlich kennt er sich
      mit Plattfischen aus.
      Nicht, dass es heute den Gewinn-Unterschied gemacht hätte, aber dieses rezeptbedingte Schollen-Gemetzel fand ich total unnötig! :thumbdown:


      Einzig der Witz mit der Krötenwanderung war für einen schönen :lol2: gut - ansonsten reine Zeitverschwendung plus Fisch-Vergeudung, als ob die beiden Mädelz nicht schon genug zum Schnippeln hatten mit diesem UNzeit-GemüseFüllsel und der immer extrem zeitaufwändigen HolländerSoohse!

      Also: Toll gemacht, Frau Polento... :fingertipp:

      Fische filetieren zu können beweist für mich keine wettbewerbliche Kochkunst, sondern eher reine Blödheit beim Einkauf - sowas kann der Fischfachverkäufer allemale besser als der Koch; und ich glaube auch kaum, dass sich in den norddeutschen Küchen einer hinstellt bzw. hingestellt wird, um hunderte von Kröten pfannengerecht zu überfahren, ausser vielleicht zur Lehrlingsausbildung. Dauert doch viel zu lange und kostet mächtig Kröten an Zeit, Verschnitt und Abfall... - dann könnte man ja auch gleich noch KrabbenPulen als Prüfungsaufgabe einführen. :rumms:


      Ansonsten kam es für mich - Butter-Allergie hin oder her - so wie es kommen musste, nämlich "rustikal" vs. "elegant" - und ebendie Eleganz wird von einem 2*-Koch natürlich hoch geschätzt.

      Und übrigens ist Vanessa sicherlich nicht nur sportens und fettverzichtig so dürr, sondern das liegt in den FamilienGenen, wie man an ihrer in der ersten Reihe neben Sabrina sitzenden (ebenso blonden, aber langhaarigen) Schwester gut sehen konnte...

      Aber eigentlich ist mir das Ergebnis eh wurscht, denn durch die CW müssen alle ja auch erstmal durch, und dort lauern andere Kaliber. Und so richtig überfliegend war nun keiner in dieser Woche. :yes: