18. KS-(Kurz) QUALIWOCHE 2019 vom 27. - 31. Mai mit ALFONS SCHUHBECK

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      18. KS-(Kurz) QUALIWOCHE 2019 vom 27. - 31. Mai mit ALFONS SCHUHBECK

      Fleischlastige LEIBGERICHTE am MONTAG

      BONJOUR mitenand :hellogirl: ,

      Fleisch = Mann
      ?( = Männerwoche in der KS (etwa wegen des konstruierten "Vatertag" an Himmelfahrt :lol2: ) juriert von einem echten bayrischen "Mannsbild" = MARTIN BAUDREXEL

      DIE SPEISEKARTE (nur was für echte Carnivoren)
      Dieter Gasper
      Kalbsleber auf rheinische Art mit Kartoffelstampf
      Johannes Müller
      Schweinefilet mit Gorgonzolasauce, Kartoffelpuffer und karamellisierten Birnen
      Manfred Duschner
      Rinderfilet im Speckmantel mit gedünstetem Spargel und Schmortomaten
      Dennis Bußmann
      Erbseneintopf mit Senfcreme
      Dietmar Kraus
      Schweinefilet mit Rahmsauce, Speckbohnen und Knöpfle

      Für euren eigenen ersten Eindruck findet ihr hier alle INFOS

      Als Frau habe ich in dieser Männerküche ja eigentlich nix zu sagen (hauptsache sie räumen auch hinter sich auf :D ) aber ich nehm gern von der grünen Erbsensuppe mit Sidekick (jaja, wir Frauen mögen vor allem echtes Gemüse :whistling: ) und gegen das Schweinchen mit Käsesauce und Birne habe ich auch nix. Die Kombi passt :thumbup:
      Gar nicht macht mich das Filet in Rahmsauce mit dieser Riesenportion Knöpfle samt verbrannten Speckbohnen an und das Rinderfilet ist für mich beliebig langweilig.

      On verra wie der Beau entscheidet..

      Viel Vergnügen am Start in diese kurze Woche
      :frohwink: Catrin:-)

      P.S. Meine Glakugel sagt: "In dieser Woche gewinnt ein Mann"
      :juhu:
      der Baudrexel, neee! :lol2: :winner:



      "inkorporieren", "keine Vollkatastrophe"..
      . - fehlte nur noch "der beste Eintopf meines Lebens" und Alfons hätte in die Tischkante gebissen!

      Hat er ja auch so schon fast, wg. des Eintopfes, wobei dessen Hersteller selbst kurz vor einem Lachanfall stand... :rotfl:


      Und dann wurde noch die Mühe belohnt, schwarze Bohnen herzustellen, eine SoohsenPampe mit Haut zu produzieren, drei Tonnen Knöpfle auf einen Teller zu kloppen, sowie ein Schweinsfilet mit stumpfem Messer fast zu zerfetzen... - tja, genauso wurde vor 31 Jahren beim Militär eben operiert! Und darum wird man ja auch mit Mitte Fuffzich bei vollen Bezügen pensioniert, wenn man das so lange ausgehalten hat. :yes:



      Auch die Erkenntnis beim Rinderfilet, also dieses: "kann man nix falsch machen, wenn man alles richtig macht", das war in lupenreiner Weisheit haarscharf vor KonfuziusQualität... :Idee:


      Fehlte nur noch beim GorgonzolaSchwein ohne Gorgonzola, dass es "optisch gesehen gut aussieht" :surprisd:


      Um die BlassLeber an salzigerWasserStampfe mit ÖligerZwiebelnLauwarm <X isses aber wahrlich nicht schade, wie auch um deren "ich hab die Haare schön"-Urheber...



      Insgesamt wahrlich grosse Kochkunst heute! Allerdings die übliche Montagshoffnung, von wegen es könne ja nur noch besser werden, die mag mich diese Woche nicht so richtig nachdrücklich beschleichen, ganz im Gegenteil! Vielleicht die Ansprüche senken, und mehr Comedy als Kochen erwarten... :fingertipp:


      Der arme Alfons mit der typischen Lichter-Truppe... - naja, der eine macht eben "bares für rares" und der andere "rares für bares", denn so schlecht wird das Schmerzensgeld nicht ausfallen. :dontknow:
      Das zeigte heute eindeutig, daß Baudrexel keine Ahnung hat und davon leider ganz viel!
      Wer diesen "Eintopf", der weder Suppe noch Eintopf war und gruselig zubereitet wurde (u. a. Wurscht mit Pelle darin mitgekocht *iiih*, versalzen, minimaler Aufwand usw usw...) als Tagesgericht kürt, der hat als Juror bei der Küchenschlacht in meinen Augen seine Funktion verfehlt.
      Zwei Bayern in Hamburg ?
      Ich halte dagegen: Martin Baudrexel :herzig: ist mMn einer der besten Juroren seit es die KS gibt,
      leider zu selten in HH zu sehen.
      Bis auf die interessante Erbsensuppe waren alle anderen Gerichte schlicht für sich.
      Weiter so meine Herren :baeae:

      Cupcake schrieb:

      Johannes, dem Oberbayern


      Ich bin gerade etwas irritiert.
      Johannes ist doch aus Frankenberg (Eder) - und das ist bei mir Nordhessen. Oberbayer ist gar keiner dabei,
      nur ein Oberpfälzer aus Roding (nähe Cham), da wo die Schwammerl herkommen :dontknow: Bert
      Ich bin Hesse! Und des is ja bekannt, ein Hesse is net dazu da, annern Mensche glücklich zu mache. :evil:
      Und was habe ich gestern gelernt? Bundeswehr macht offensichtlich älter als das Frisörhandwerk und kochen lernt man anscheinend bei beidem nicht :rolleyes:
      Der Beau sah gestern wieder echt schnieke aus
      :love: ; anscheinend ist die Babyschreiphase zu Hause vorbei und er kann wieder durchschlafen :D
      Ich mag MB als Juror auch. Er kommt als Juror ehrlicher und natürlicher rüber als so manch andere*r Juror*in und er sortiert auch nicht mit soviel Begabung wie z.B. AliG zielsicher Hoffnungsträger aus...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „cremant“ ()

      Dienstag ist Vorspeisentag. (auch in der kurzen Woche)

      :winke: Hallo zusammen,

      Juror Ali Güngörmüş darf heute vier Vorspeisen beurteilen und den "Schürzenjäger" ausdeuten.

      Johannnes Müller
      Phở - Vietnamesische Nudelsuppe mit Tranchen vom Rinderfilet und Gemüseeinlage

      Manfred Duschner
      Quinoa-Orangen-Fenchel-Salat mit Granatapfelkernen und Knoblauchbaguette

      Dennis Bußmann
      Gratinierter Sommersalat und Tomaten-Pesto auf Crostini

      Dietmar Kraus
      Selbstgemachte Ravioli mit zweierlei Füllung in Bärlauch-Butter

      Die Rezepte und Bilder sowie das Vorab-Video hält das ZDF auf der aktuellen Infoseite parat.
      Bei Dietmar schein das Mottto eher zu sein "irgendwie darf man nicht so viel Teller erkennen".

      Aber es muss ja in der Hauptsache schmecken - also abwarten, was Ali sagt, :D Bert
      Ich bin Hesse! Und des is ja bekannt, ein Hesse is net dazu da, annern Mensche glücklich zu mache. :evil:
      Der Vorspann der heutigen Sendung ist ja ein Rückblick auf den Montag.
      Ganz vorsichtig formuliert, gibt er mir Anlass zur Sorge, dass Alfons Schuhbeck
      den Zenit seiner Moderatorenlaufbahn bereits überschritten hat. :saint: Bert
      Ich bin Hesse! Und des is ja bekannt, ein Hesse is net dazu da, annern Mensche glücklich zu mache. :evil:
      MERCI @Nudelbert

      Mannomann, abgesehen davon, dass heute wieder echte Männerportionen mit vielen Kohlehydraten für Schwerstarbeiter auf dem Teller landen und als VS maskiert werden; ist mir nach der leichteren Pho; auch weil es wieder unangenehm kühl draussen geworden ist.
      Quinoa ist mir ein geschmackliches Greuel und nach diesem opulenten, warmen! Sommersalat ?( wär ich gesättigt und auch der Ex-Feldwebel meint es wieder sehr sehr gut mit Ali und dem Publikum
      :rolleyes:
      Da haben wir den Salat - oder auch nicht.
      Männer und Vorspeisen, das konnte ja nix werden.
      Wäre besser gewesen, wenn man einen Dessert-Tag vorgegeben hätte.
      Die meisten Männer mögen Süßes (meiner auch).
      Ali Grüngemüs muß, ob er will oder nicht, sein Urteil abgeben :oweia:
      Was ein lustig Juror - ernst nehme ich Ali G. nicht.

      Er ist ein Joker und vermutlich sieht der Vertrag der Fernsehmacher vor, das man, wenn man CR und TM bucht halt auch einen AG dazu nehmen muss. AG und MH sind das imho das schlimmste was bei der Küchenschlacht derzeit urteilen darf.

      Die Suppe war in meinen Augen klasse. Und wenn man so tolle Ravioli noch nie gesehen hat, war man während der eigenen lehre wohl beim schreinern.
      Ich hab heute ausnahmsweise ein wenig reingespinst.
      Die Pho hätte mich angelacht. Sah sehr appetitlich aus und das Rezept liest sich auch gut, relativ einfach und sehr aromatisch.
      Die Ravioli, Ali tat ja sehr begeistert, die Füllungen waren doch eher durchschnittlich. Und die Seitlinge in groben Schnitzen rundherum als Deko, fand ich jetzt nicht den Bringer.
      Die beiden "Salate" etwas eigen, besonders diese Art Scheiterhaufen...und ein Brikett Knoblauch-baguette dazu, was sollte das denn?
      Beim Fenchel, Orangen...Salat, ja das glaube ich gerne, dass das Dressing nach "leerer Hose" (AS :rolleyes: ) geschmeckt hat. Da fehlte wirklich Säure, Arganöl schmeckt sehr mild, samtig, das kann schnell langweilig sein. Viel eher ein wunderbares Hautpflegemittel.
      Die meisten Hühner werden schon als Eier in die Pfanne gehauen!

      Nudelbert schrieb:

      Cupcake schrieb:

      Johannes, dem Oberbayern


      Ich bin gerade etwas irritiert.
      Johannes ist doch aus Frankenberg (Eder) - und das ist bei mir Nordhessen. Oberbayer ist gar keiner dabei,
      nur ein Oberpfälzer aus Roding (nähe Cham), da wo die Schwammerl herkommen :dontknow: Bert


      Da muß ich mich entschuldigen, habe die beiden verwechselt, Johannes kommt klar aus Frankenberg/Eder und Manfred ist/war für mich der vermeintliche "Oberbayer", ich hatte das so verstanden gestern im Gespräch mit Alfons.

      Zumindest schwätzt er bayrisch.
      Nochmal zu Martin Baudrexel...ein Koch, der für Rama Cremefine, eine künstliche Chemiesahne, Werbung macht, den kann ich nicht ernst nehmen. Tütensuppen hat er glaube ich auch protegiert, soweit ich das erinnere.


      Nun, heute Ali, wenn Ali kommt gehen meist meine Favoriten.
      Wäre fast passiert, mit Manni, nochmal grad so Glück gehabt, und endlich musste dann doch der "Kochkünstler" mit dem gratinierten Salat mit dem Fäden ziehenden Käse (wer braucht sowas? Ich nicht!) gehen!
      Gut so...
      Die laut Ali "tollen Ravioli" fand ich auch eher schwach, die haben das Wasser auch nur kurz geküsst und die Pesto dazu sah auch eher farblos und nicht gschmackig aus. Hat er nochmal Glück gehabt, der Stabsfeldwebel.
      >>Nochmal zu Martin Baudrexel (...)<<

      Fast jedes Restaurant hat ein zweites oder drittes Standbein.
      Produktwerbung gehört auch dazu (siehe Schuhbeck).
      Mit Qualität allein kann man kein Geld verdienen.
      Selbst Jamie Oliver musste jetzt Insolvenz anmelden.
      Manche Pommesbude macht mehr Gewinn als irgendein
      Sterne-Restaurant.