Augsburg, Di 9.7.19: Fabian

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Vorspeise:
      Spinat, der kaum einen Eigengeschmack hat, vermischt mit Erbsen, Kartoffeln..,
      halte ich doch für recht unglücklich, 600g Spinat, auf die erforderliche Suppenmenge,
      halte ich für viel zu wenig. Gemüsepommes = Kartoffelwürfel, eine sehr
      gewagte Auslegung. Die Gemüsebrühe sah doch recht sparsam aus, mehr Gemüse,
      mehr Zeit…, hätte der Gemüsebrühe gut zu Gesicht gestanden. Wie so oft…, die
      Suppe war einfach zu dick, Minze vollkommen überflüssig.
      Hauptgang:
      Der Ansatz für das Ragout verlief wirklich im Galopp, was sich in der Farbe des Ragouts widergespiegelt hat. Gewürze hat Fabian wirklich sehr, sehr sparsam eingesetzt. Die Spätzle fallen bei mir total durch, die Anrichteweise fast schon lieblos.
      Dessert:
      Schnell und übersichtlich…*wird Deko doch vollkommen überbewertet*
      Von mir leider nur 6 Punkte.
      *Eine Welt ohne Butter ist zwar möglich, aber sinnlos*
      Ich hätte das Ragout, obwohl ich es als Dosenfutter bezeichnet habe in der Woche so als Mittagessen sogar gerne gegessen. Aber als perfektes Dinner? NEIN noch nicht einmal als Sonntagsessen mit eingeladenen Familienmitgliedern (also Bruder, Schwägerin, Eltern,) oder auch Freunden

      soko schrieb:

      Ich hätte das Ragout, obwohl ich es als Dosenfutter bezeichnet habe in der Woche so als Mittagessen sogar gerne gegessen. Aber als perfektes Dinner? NEIN noch nicht einmal als Sonntagsessen mit eingeladenen Familienmitgliedern (also Bruder, Schwägerin, Eltern,) oder auch Freunden


      Ich nicht, Lamm und dann noch als Ragout.

      soko schrieb:

      Diese Suppengrünpakete kaufe ich eigentlich nur, weil da nicht so viel Sellerie drinnen ist. Ansonsten kaufe ich Lauch und Karotten immer noch extra, weil mir in diesen Paketen zu wenig ( und meist auch nicht wirklicht schön ) drinnen ist

      auch ich stelle mir mein Suppengemüse bei "meiner" Gärtnerin immer individuell zusammen (z.B. auch mal Fenchel, wenn ich Brühe zum Fisch machen will) ….
      Wissen ist Macht.
      Unwissen macht auch nichts.

      soko schrieb:

      Würfelige Kartoffeln würde ich nicht als Pommes bezeichnen. Eignen sich aber sehr gut für Bratkartoffeln

      Als ich sah, wie er sie vorbereitete, dachte ich: au fein, er macht Pommes rissolées, die französische Urform der Fritten - aber nein: er röstet sie dann trocken im Ofen. Schade.
      Wissen ist Macht.
      Unwissen macht auch nichts.

      Haendlmaierin schrieb:

      Mein Augen kleben an den fein gezupften Augenbrauen. Ich kann nichts dafür, ich kann nicht wegsehen. Vielleicht auch nur weil mir diese aufgeblasenen, bemalten Muskeln ein wenig Unbehagen bereiten.
      Fabian, du bist ein Netter. Es tut mir leid. :heu:

      die ganze Zeit schon versuchte ich darüber weg zu sehen: sorry, Fabian, ich glaube, du findest dich nicht selbst, sondern zu schön …
      Muckibuden-Besucher sind für mich keine Sportler.
      wenn ihr mal Sportler anschaut, wisst ihr, was ich meine: Jede Sportart formt den Körper anders, und die Basis ist fast immer die Kondition - und die verträgt sich nicht mit Energie-fressenden, überflüssigengewichtigen Muskelpaketen.
      Wissen ist Macht.
      Unwissen macht auch nichts.

      MentalBlonde schrieb:

      Das ganze Fleisch auf einmal in den Topf, da gibts sicher dolle Röstaromen.

      da sah man, dass er leider keine Küchenerfahrung hat.
      der wichtigste Zubereitungshinweis für Gulyás stammt natürlich vom ungarischen Großmeister Károly Gundel: Fleischbrocken immer heiß, zusammen mit Zwiebeln, und nur in 1 Lage auf dem Boden des Schmortopfes anrösten.
      Wissen ist Macht.
      Unwissen macht auch nichts.

      soko schrieb:

      Wer ist Greta??? :dontknow: :shamegirl:


      Du hast bestimmt den :ironie: vergessen, oder?
      Werden die ganzen Trash- Sendungen nicht ab und an mal von Nachrichten unterbrochen?
      Greta Thunberg, eine bemerkenswerte junge Frau, die sich für den Klimaschutz engagiert und dadurch die Bewegung „Fridays for future“ ausgelöst hat.

      Engagierte junge Menschen werden von „verantwortungsbewussten“ Erwachsenen gerne als handysüchtige Schulschwänzer abgetan. Als Schulleiterin sage ich aus voller Überzeugung: Verstöße gegen die Schulpflicht schaden der Umwelt nicht! Wir, die Eltern- und Großelterngeneration haben uns nachhaltig an der Umwelt versündigt! Wir sollten uns wegen ein paar Fehlstunden mal nicht so aufblasen! Müssen die jungen Leute eh nacharbeiten - und das wissen sie.
      LG Schnittchen :frohwink:

      I'm sorry for what I said when I was hungry! :D

      f.p. schrieb:

      Haendlmaierin schrieb:

      Mein Augen kleben an den fein gezupften Augenbrauen. Ich kann nichts dafür, ich kann nicht wegsehen. Vielleicht auch nur weil mir diese aufgeblasenen, bemalten Muskeln ein wenig Unbehagen bereiten.
      Fabian, du bist ein Netter. Es tut mir leid. :heu:

      die ganze Zeit schon versuchte ich darüber weg zu sehen: sorry, Fabian, ich glaube, du findest dich nicht selbst, sondern zu schön …
      Muckibuden-Besucher sind für mich keine Sportler.
      wenn ihr mal Sportler anschaut, wisst ihr, was ich meine: Jede Sportart formt den Körper anders, und die Basis ist fast immer die Kondition - und die verträgt sich nicht mit Energie-fressenden, überflüssigengewichtigen Muskelpaketen.

      vor ein paar Jahren habe ich die Neu-Ulmer Boxerin Rola El-Halabi nach einem Vortrag, den sie an der vh ulm gehalten hatte, kennen gelernt: eine zierliche, drahtige junge Frau mit sehr aufmerksamen Augen (ich glaube, sie gewann ihre Kämpfe durch ihre Schnelligkeit), und was mich besonders wunderte: ihre Arme nicht sichtbar muskulös. Und zum Schluss verabschiedete sie sich von mir mit Handschlag, und da war ich richtig verdutzt: zierliche Hände, so dass ich bewusst meinen Händedruck zurücknahm ….
      Wissen ist Macht.
      Unwissen macht auch nichts.
    • Benutzer online 3

      3 Besucher