32. KS-QUALI-WOCHE 2019 vom 23. - 27.September mit ALEX KUMPTNER

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      32. KS-QUALI-WOCHE 2019 vom 23. - 27.September mit ALEX KUMPTNER

      BONJOUR Freunde der KS :hellogirl: ,
      es ist MONTAG, der 23. September und seit 9.50 Uhr offiziell :laub: und das bei :mistwetter: hier im äussersten Südwesten :(
      Ach so, LEIBGERICHTE für jeden Geschmack und Trend kommen CHRISTOPH RÜFFER selbstverständlich auch heute auf den Tisch und sie schauen alle ganz anständig gekocht aus...
      Bleibt zu hoffen, dass dem smarten Alex eine Gurkentruppe erspart bleibt :whistling:
      Aber schaut selbst, was die Kandidaten alles "anrichten" ;)

      DIE KARTE

      Annette Wientgens
      Gefüllte Gnocchi mit Gorgonzola-Spinat-Sauce und geschmorten Tomaten
      Martin Szalkowski
      Schweinefilet mit Pilzrahmsauce, Gurkensalat und Serviettenknödel
      Stephanie Rogler
      Lachs mit Rosmarin-Zitronen-Kruste und Safran-Risotto
      Marcello Ciarrettino
      Schupfnudeln in Sahnesauce mit Rinderfiletstreifen, grünen Bohnen und Cocktailtomaten
      Anna Eberl
      Kässpatzen mit Röstzwiebeln und grünem Salat
      Martin Hofmann
      Buntes Gemüse in scharfer Kokos-Sauce mit Honig-Sesam-Garnelen und Basmati

      Mein Vorurteil
      Da sieht nix gepatzt aus heute (ausser die eine oder andere Anrichte :D ), somit wird es auf die handwerklichen "Kleinigkeiten", wie Gargrade und Geschmack ankommen. Allzuleicht wird es CR** daher sicher nicht haben; es sei denn eine/r hat völlig verhauen...
      Während das eine Gericht in Sauce fast ertrinkt und mir mit zuviel Gorgonzola daherkommt, dafür mit gutem Handwerk, wird beim Rinderfilet die Sauce nur hömöophatisch gereicht und das zu Schupfnudeln :schreck:
      Den Lachs sehe weit vorn, ebenso die Kässpatzen mit den schön gerösteten Zwiebeln yamyam

      On verra, wem die 1. Schürze dieser Woche gebührt.

      Viel Spass... live dabei oder via Theke
      :frohwink: Catrin:-)
      Aahhh. Mal wieder Spatzen mit Käse. Fehlt nur noch das Schnitzel :11z:

      Ich gehe bei den Schürzenaspiranten mit @cremant konform.
      Heute wähle ich mal nichts aus, denn ich bin noch gesättigt vom WE und CR langt ja gern reichlich zu,
      da bleibt nicht so viel übrig, um alle satt zu bekommen. Also abwarten, wen es trifft :D Bert

      P.S.: Und natürlich schauen, wer am Herd überzeugen kann - so mit Perspektive für Freitag.
      Ich bin Hesse! Und des is ja bekannt, ein Hesse is net dazu da, annern Mensche glücklich zu mache. :evil:
      Naja, bissele besser als die letzte QWoche, und völlig richtig, heute diese SuppenTerrine mit NjokkiEinlage zu kicken - einfach aromatisch doppeltgemoppelt wie von CR² im Einspieler gut beschrieben, und viel zu viel Flüssigkeit/Soohse - wer soll/will das essen?

      Was mir aber auch heute wieder auffiel: Rüfferchen kommt in seiner Juroren-Qualität bei dieser Teller-Inflation von fünf oder sechs Gerichten nicht gut zur Geltung, bzw. kann seine Qualität aufgrund der Quantität nicht richtig ausspielen - und das ist bei TM² nicht anders. Einfach zuviel Gemampfe in der Zeit, um richtig in die Tiefe gehen zu können; das ist die reinste FliessbandArbeit, und daher keine Zeit für Nuancen, und wird insbesondere diesen beiden "feinen Zungen" nicht gerecht!

      Da sollte man an Mo. und Di. lieber so schnellere Holzhacker-Juroren nehmen, wie AliG, Baudrexel, Pietsch, und liebend gerne mal wieder den Stefan Marquard - der Kerl fehlt mir...
      :pommes: Also heute war der Anfang wirklich besser als letzte Woche.
      Am haben mir die Kässpätzli mit Zwiebeln und Salat gefallen. Der Risotto war kein Safran-Risotto. Dann waren vielleicht noch die Rindsfiletstreifen mit den Schupfnudeln ganz gut.

      Die Gnocchi waren eine Zumutung - auch so etwas überhaupt auf den Tisch zu stellen.
      Ansonsten schaun ma mal was die Woche so alles bringt.

      :prost2: Fröhliche Woche :prost2:
      Die Gnocchi das war ja wirklich eine Gnocchispuue und keine Soße. Wir Hr. Rüffer den Teller hin- un hergeschoben hat bevor er probierte. Kann mir auch vorstellen dadurch das sie auch noch mit Gorgnzola gefüllt waren der Geschmack zu intensiv war. Gut gefallen haben mir die Garnelen mit dem Kokos-Gemüse, die Schupfnudeln (wobei da etwas wenig soße vorhanden war da zu sehr eingekocht) und die Käsespätzle (die Kandidatin erinnert mich an einge gewisse Kandidatin vor ein paar Wochen).
      Finde es auch ungewöhnlich das in den letzten Wochen fast immer die hochkarätigen Juroren wie Hr. Rüffer und Hr. Martin schon montags kommen und man sich die nicht für die wichtigeren Entscheidungen wie Donnerstag und Freitag aufhebt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Stef22“ ()

      Stef22 schrieb:

      und man sich die nicht für die wichtigeren Entscheidungen wie Donnerstag und Freitag aufhebt.


      DAS habe ich vorhin auch überlegt, aber eine "minder-karätige" Fehlentscheidung am Montag kann ja genauso fatal sein, wie am Freitag... - vllt. kickt man MO schon den eigentlichen SuperKoch, bloss weil er einen schlechten Tag hat? Schwierig, schwierig, das mit der Wertigkeit... :grübel: :dontknow:

      profi0815 schrieb:

      Stef22 schrieb:

      und man sich die nicht für die wichtigeren Entscheidungen wie Donnerstag und Freitag aufhebt.


      DAS habe ich vorhin auch überlegt, aber eine "minder-karätige" Fehlentscheidung am Montag kann ja genauso fatal sein, wie am Freitag... - vllt. kickt man MO schon den eigentlichen SuperKoch, bloss weil er einen schlechten Tag hat? Schwierig, schwierig, das mit der Wertigkeit... :grübel: :dontknow:


      Montag kommt halt noch das problem dazu das für die Kandaiten alles neue ist, dann ist man noch aufgeregt/nervös und oft ist es ja so: geht einaml was schief dann geht alles schief und nichts klappt mehr ...
      Finde es halt ungewöhnlich das z. Bsp. Ali G. in letzter Zeit oft am Do. als Juror kommt.
      Ob jetzt Thomas Martin oder Christoph Rüffer oder Ralf Zapperl oder Ali Grüngemüs den unsäglichen
      Gorgonzolasee rauskegelt, ist mir wurscht. Das war doch m.E. eindeutig nix.
      Am Donnerstag mit zweimal drei Tellern gibt es doch genauso viel zu bewerten wie am Montag - oder?

      Zustimmen will ich aber gern der Aussage, dass es die feinen, analytischen Zungen sind, die es richtig
      gut entscheiden können, wenn es knapp wird, wenn es um etwas geht. Und die Juroren mit dem weiten
      Horizont, bei denen der Tellerrand nicht vom tiefen Teller stammt, bevorzuge ich natürlich.

      Ich denke da an das laotische Gericht von letztem Montag, das vor Ort gern mit der Hand gegessen wird,
      dazu braucht man klebrigen Reis, wie mir von einer Kochfreundin erklärt wurde, die mehrmals dort war.
      Aber bei Meta sollte der Reis "körnig" sein. Die darf man aber nicht kritisieren, zumindest nicht auf ihrer
      eigenen fb-Seite, sonst ist man - schwups - gesperrt. Da ist Lobhudeln angesagt.

      Die Frau Lehrerin ist mir zu schmallippig verkniffen, da schaut Marcello doch ganz anders in die Welt.
      Was aber nichts heißen soll, was das Vorankommen in dieser Woche angeht.
      Das "Küken" der Woche ist auch so ein "Strahlemann (w)" - aber reicht veggie bis zum Freitag?

      In den vergangenen Jahren war ich oft in Waldmünchen, dort wo Martin S. aufgewachsen ist, da wird
      lecker und deftig aufgetischt - die Nähe zu Böhmen/Tschechien spielt da rein. yamyam
      Aus Roding (und auch aus Kötzting) kommen die viele Pilze aus dem bayr. Wald - aber dort werden auch
      China-Importpilze verarbeitet, kann man auf den Behältnissen lesen. Ich habe getrocknete Steinpilze von
      einer Firma aus Roding immer im Haus. Geheimwaffe zum pimpen von Champignons . . . :11z:

      Kleine Anekdote aus Waldmünchen im Spoiler :D Bert

      Spoiler anzeigen


      Wir (meine Mutter, die TAB und ich) waren zu DM-Zeiten mal in Waldmünchen. Der Plan war, "mal kurz"
      nach Böhmen zu fahren: Tanken, essen, Zigaretten kaufen (da hab ich noch geraucht). Kurz vor der Grenze
      bitte ich meine Mutter um den Ausweis für die Kontrolle. "den braucht man doch nicht mehr, der liegt zu hause".
      Das hatte sie mit Österreich oder Schweiz irgendwie verwechselt, weil es da zu der Zeit kaum Kontrollen gab.
      Also die Mama im Gasthof kurz vor der Grenze "geparkt". Die TAB lacht sich schepp - wie kann man nur . . .
      An der Grenze dann wurde der TAB die Einreise verweigert =O Ausweis seit einem Jahr abgelaufen :lol2:
      Da bin ich eben allein "rüber" gefahren, hab getankt, nur eine Stange Zigaretten gekauft und hab dann meine
      beiden bedröppelten Mitreisenden wieder aufgesammelt. So ruhig war es bei einer Fahrt nie wieder im Auto.
      Aber gut gegessen haben wir dann doch noch - in Altheim bei Nürnberg im Roten Ross :thumbsup:


      Ich bin Hesse! Und des is ja bekannt, ein Hesse is net dazu da, annern Mensche glücklich zu mache. :evil:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Nudelbert“ ()

      Der Gnocchi-Teller war wirklich ein wahres Desaster, sowas hab ich auch noch nicht gesehen! :lol:
      Mir hat komischerweise am meisten das "Schweinefilet mit Pilzrahmsauce, Gurkensalat und Serviettenknödel" am besten gefallen, nebst Marcellos "Schupfnudeln in Sahnesauce mit Rinderfiletstreifen, grünen Bohnen und Cocktailtomaten".
      Ersteres stand ja dann leider sogar auf der Kippe.
      Aber die Schupfnudeln haben mich so inspiriert, so dass ich spontan welche fürs Abendessen gemacht habe, ich hatte noch Rouladen mit Sosse von gestern und da haben die ganz wundervoll dazu gepasst! :hungry:

      el tomate schrieb:

      Es besteht ja kein Zwang sich für die KS zu bewerben.
      Letztendlich erhalten die Kandidaten eine schöne Prämie,
      egal ob sie gewinnen oder nicht. Zusätzlich Anreise,
      Unterkunft und Verpflegung einschl. Betreuung und Maske.
      @Stef22 wie wär's ? :1z:


      Wenn du auch mitmacht @eltomato :thumbsup:
      Aber im Ernst dafür koche ich glaube ich nicht raffiniert genug. Bin mehr so für die bodenständige Küche.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Stef22“ ()

      Ja, war gestern abzusehen, dass Gnocchisuppe keine Chance hat und die sehr tiefenentspannte Köchin perse... :ohm1:
      Ein Gericht für Gorgonzola-Liebhaber, wie mich yamyam Aber ich hätte die Sauce dezenter angerichtet..
      Der Rest war o.k., wobei es mich erstaunt hat, dass der lethargische Heilerziehungspfleger im "Studium" zum Ernährungsberater :lol2: tatsächlich den 1. Platz erkocht hat. :thumbup:
      Was die Geschmacksverstärker Salz und Pfeffer (gemeinhin gern als Gewürz bezeichnet) doch alles an Ungemach auslösen können... :rolleyes: