35.KS-QUALI-WOCHE 2019 vom 14. - 18. Oktober mit NELSON MÜLLER

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      35.KS-QUALI-WOCHE 2019 vom 14. - 18. Oktober mit NELSON MÜLLER

      MONTAG ist und bleibt "LEIBGERICHTE"-Tag, ausser Ostermontag... :D

      BONJOUR :hellogirl: ,
      sodele, der Endspurt auf die 6. CW kann beginnen! 6 Kandidaten kochen um den vorletzten Platz...
      Wessen Träume heute schon zu "Schall und Rauch" samt Schürze werden, erkostet MARTIN "Beau" BAUDREXEL :thumbup:

      DAS ANGEBOT

      Thorsten Kahse
      Kalbsschnitzel mit Limettenbutter, Ofenkartoffeln und Babyblattspinat
      Anna-Maria Günz
      Königsberger Klopse „wie bei Oma Karin“
      Lukas Werthschulte
      Pilzrisotto mit Knoblauch-Ingwer-Hähnchen im Parmesan-Korb
      Annegret Eisenberg
      Rinderfiletsteak mit Pilzen, Hokkaido-Kartoffel-Stampf und Salat-Schiffchen
      Yannik Effe
      Rehfilet mit Pfifferlingen in Preiselbeer-Rahmsauce und Kartoffelrösti
      Chiara Dünschede
      Konfierter Kabeljau mit Linsengemüse, Kalbsreduktion und frittierten Reisnudeln

      Die teilweise leicht konfusen Rezepte :S und das VIDEO findet ihr an gewohnter Stelle

      Ich habe das Gefühl, dass zumindest 3 Kandidaten wissen was sie tun und die sind alle weiblich 8o
      Wobei der Kabeljau ja schon ein echter Angeberteller ist... :rolleyes:
      Sieht zwar nicht schön angerichtet aus, aber auf das "Scaloppine al limone" habe ich echt "Schmacht" :sabber: Immerhin ein Mann in der Runde, der auch Gemüse mag :thumbsup:
      Ob Hack kackt oder das Reh zu roh ist oder worüber MB, der so oft den Besserwisser gibt, bis zum Schluss motzt? ON VERRA!

      Viel Spass am Wochenbeginn der Küchenschlacht...
      :frohwink: Catrin:-)
      Ausnahmsweise habe ich es noch nicht angesehen am Morgen. :D

      Risotto sieht für mich "ärmlich" aus. Wozu brauche ich frittierte Glasnudeln zu Fisch mit
      Linsen? Unnützer Schnick-schnack, selbst die Kalbsreduktion wäre für mich eher störend.
      Was ich schon beim Abräumen ha... also nicht mag, sind Geschirrteile, die man zusammen
      stellt, wo ein Teil von oben in die Plörre kommt - bäähh. Zum Essen mag ich solche Teile
      in der Pfütze schon gar nicht, von daher haben die Pfützen-Hackbällchen bei mir ver...t.

      Ich bewerbe mich mal um das Filetsteak, das sieht noch am besten aus :D Bert

      (hoffentlich schmeckt es auch)
      Ich bin Hesse! Und des is ja bekannt, ein Hesse is net dazu da, annern Mensche glücklich zu mache. :evil:

      cremant schrieb:

      Ja, diese Anrichte verstehe ich auch nicht. Wenn schon, dann die Klopse ohne Sauce auf dem Teller anrichten, wenn sie schon apart kommt. Bei dem Gericht fehlt mir aber auch noch ein Salat o.ä.


      Dafür spricht die Kandidatin fast ein Dutzend Sprache und Nelson erstarrt schon wieder vor Ehrfurcht :dontknow: Bert
      Ich bin Hesse! Und des is ja bekannt, ein Hesse is net dazu da, annern Mensche glücklich zu mache. :evil:
      So wirklich lacht mich heute auch nichts an... Die Anrichteweise der KK verstehe ich nicht. Beim Parmesankörbchen ist offenbar was schief gegangen... Wobei das ohnehin eine wilde Mischung ist...

      Am besten gefällt mir noch das Rindersteak.
      Wer nicht genießt, ist ungenießbar... (Konstantin Wecker)
      Wie viele Kandidaten darf der Juror maximal rauskegeln? :grübel:
      Ich frage nur, weil letzthin alle weitergeschickt werden sollten.

      Die neuen Herdaspiranten haben ja einen Teil ihrer Defizite bereits selbstkritisch vor dem Juror
      angesprochen, der das dann eher dezent ergänzt hat. Ich fürchte es wird eine schwache Woche.

      Sowohl der Kabelschlauch als auch das Bambi waren mir definitiv zu roh, nicht nur ein wenig.
      Beides Abflug-berechtigt. Aber bei den Juroren, die "Rohbert" mögen, nicht immer. ;(

      Statt des "Parmesankörbchens" hätte man auch eine Silikonmatte in die Tasse legen können,
      das ganze Gericht war von oben bis unten nix, vielleicht noch das Risotto. :dontknow:

      Die mehrsprachigen Klopsberger Könige noch "Oma" gefielen mir nicht. Die Oma hätte
      nie im Leben die Schälchen derart in die Pfütze gestellt - das ist nicht "toll angerichtet".
      Da wurde ganz schön was angerichtet, nämlich eine Sauerei auf dem Teller. :/

      Das Kalbschnitzel hätte gut werden können, aber bei 35 ist timeout. Das wird noch im Lauf der Woche.

      Mit meiner Wahl vorab (Filetsteak) bin ich zufriedener als MB es war, denn den Stampf kann man
      mMn nachwürzen. Alles in allem für mich die berühmte Luft - die Luft nach oben . . . reichlich davon.

      Sozusagen eine open-Air-Woche bisher, :D Bert

      Ich bin Hesse! Und des is ja bekannt, ein Hesse is net dazu da, annern Mensche glücklich zu mache. :evil:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Nudelbert“ ()

      Ich konnte mich des Verdachts nicht erwehren, dass mittlerweise die Juroren die Anweisung haben, überfreundlich zu sein...

      Was MB da alles toll fand!!
      Diese Sahnesauce "toll", in der der Rösti ("toll knusprig") schwamm - der mMn nie im Leben resch war. Vielleicht auf einer Seite, aber "außen knusprig" spielte es nicht wirklich. Das war beim Schneiden erkennbar! Und dann halbrohes Reh... ;(

      Die schreckliche Anrichteweise der KKs. Aber MB findet sie schön. ;(
      Wenn man - wie er - das Saucenschälchen neben den Teller auf den Tisch stellt, verursacht man im Restaurant eine ziemliche Sauerei auf dem Tischtuch. Wäre mir sehr peinlich...

      Warum NM unbedingt paniertes Kalb wollte (und immer wieder erwähnte, dass das Kalb nicht paniert ist), wenn es doch Limettenbutter dazu gibt, erschließt sich mir nicht wirklich - aber da sind wir natürlich bei dem Thema "Schnitzel mit Sauce", was, wenn paniert, für mich ja gar nicht geht :/

      Wo MB wirklich kritisch war, war der Kartoffel-Kürbis-Stampf. Und die Begründung war, dass er sich mehr Aromen gewünscht hätte ?( Ingwer, Limettenschale und braune Butter hatte sich der Herr gewünscht ;( Hier war er mMn überkritisch…

      Und ja, der Fisch war etwas (zu) roh - das Reh aber auch. Alle anderen Komponenten stimmten. Warum war das beim Fisch problematischer als beim Reh?
      Beim Risotto stimmte nur eine einzige Komponente - Körbchen war Gummi, Huhn trocken.

      Seltsame Entscheidung :S
      Wer nicht genießt, ist ungenießbar... (Konstantin Wecker)
      Nun ja, bei MB weiß man sofort was ihm schmeckt oder nicht, deshalb
      mag ich ihn als Juror. Das Anrichten der Gerichte war unglücklich,
      besonders bei den Klopsen und schon mal gar nicht mit Ofenkartoffeln.
      Salat hat gefehlt - wie @cremant so richtig beanstandet hat.
      Thorsten aus HH-Eppendorf kam schnell weiter mit dem Kalbsschnitzel.
      Man gut, dass er nicht im "Eppendorfer Grill" bei Ingo beschäftigt ist.
      Dittsche als Juror wäre nicht zu ertragen. :lol2:

      el tomate schrieb:

      Man gut, dass er nicht im "Eppendorfer Grill" bei Ingo beschäftigt ist.
      Dittsche als Juror wäre nicht zu ertragen.


      DANN wäre ja auch Schildkröte Juror, und würde sagen "halt die Fresse, ich hab Feierabend!"

      tja, und wieder alles toll, toller am tollsten bei MB... - neee!

      einzig sein "all onda" konnte ihn für mich als kompetent retten heute, ansonsten ist er mir heutzutage zu weichgespült...

      Also ich fand auch die Köngsberger Klopse unglücklich angerichtet und habe mich auch gewundert das M. Baudrexel das Schälchen mit der Sauce eifnach so auf die Seite gestellt hat. Und Ofenkartoffeln dazu istr doch eine ungewöhnliche Kombination. über den Stampf hat er schon vor ein paar Wochen gemeckert und gemeint da hätte Zitronenabrieb oder Säure oder so dazugehört.
      Nachvollziehen kann ich die Entscheidung insofern als ich lieber eine läppriges Parmesankörbchen hätte , von dem er ja gemeint hat das brauchte man dazu eigentlich gar nicht (aber der Kandidat hatte es nunmal auf der Karte und konnte es daher schlecht weglassen) als einen Fisch der noch nicht ganz durch ist.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Stef22“ ()

      Für mich so ein Klassiker, was passiert wenn man ohne Erfahrung am ersten Tag in einer neuen Küche zu viel will.
      Den Leibgericht-Tag übersteht man in 90 Prozent der Fälle, in dem man ein Stück Fleisch einigermaßen auf den Punkt bringt und Kartoffeln mit Soße dazu gibt. Circa. So wie heute das Schnitzel mit Kartoffeln und Spinat.
      Erinnere mich an mehr Leute, die Montags konfieren und sous-vide garen wollten, die den Dienstag nicht erlebt haben.
      Ohne Zeitlimit geht das zu Hause easy.

      Und roher Kabeljau ist eben schlimmer als Risotto das ein unsinniges Körbchen durchmatscht.

      profi0815 schrieb:

      el tomate schrieb:

      Man gut, dass er nicht im "Eppendorfer Grill" bei Ingo beschäftigt ist.
      Dittsche als Juror wäre nicht zu ertragen.


      DANN wäre ja auch Schildkröte Juror, und würde sagen "halt die Fresse, ich hab Feierabend!"

      tja, und wieder alles toll, toller am tollsten bei MB... - neee!

      einzig sein "all onda" konnte ihn für mich als kompetent retten heute, ansonsten ist er mir heutzutage zu weichgespült...



      Bidde, bidde: das bleibt dir doch völlig unbenommen :hands:
      Okay, MB steht eben nicht auf "Angeberteller" als Leibgericht und das hat er heute wieder eindrücklich bewiesen, obwohl m.E. das Risotto auf die Bank gehört hätte, weil gleich zwei Sachen vom Kärtchen vermasselt waren...
      @Nudelbert Damit ist der Geheimplan doch für heute erst mal aufgegangen :D Alle Männer noch im Spiel! Wobei ich bei denen bisher nicht wirklich Potential erkennen kann...
      Insgesamt - wie du schon so schön angemerkt hast- gaaaanz viel Luft nach oben...

      P.S. So wirklich Ahnung hat MB von der italienischen Küche wohl nicht: "Scaloppine al limone" sind ebenso klassisch wie "Piccata alla milanese", aber etwas völlig anderes und von Röesti scheint er auch keinen Plan zu haben... :rolleyes:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „cremant“ ()

      Mal sehen, wie sich die Sache entwickelt. Wir hatten schon Wochen in diesem Jahr,
      da dachte man am Montag okay - Rest der Woche dann nur im Schnelldurchlauf.
      Aber dann kam doch noch Schwung in die Sache irgendwie. Das Zeitmanagement,
      den fremden Herd, die Nervosität so langsam "im Grif" - und schon gings. :D

      Ich kann nur hoffen, dass das auch hier greift, sonst wärs schade um die Zeit :11z: Bert
      Ich bin Hesse! Und des is ja bekannt, ein Hesse is net dazu da, annern Mensche glücklich zu mache. :evil:
      Dienstags sollen Vorspeisen anregen.

      :winke: Hallo zusammen,

      heute darf Juror Robin Pietsch sich über fünf Vorspeisen hermachen und sie bewerten

      Thorsten Kahse
      Exotisches Thunfisch-Tatar mit zweierlei Melone und Wasabischaum

      Anna-Maria Günz
      Insalata al forno mit Hähnchenbrustfilet im Pancetta-Mantel

      Lukas Werthschulte
      Surf & Turf-Salat mit Rote Bete und karamellisierten Äpfeln

      Annegret Eisenberg
      Hähnchen, Schweinefilet und Shrimps auf Kartoffelplätzchen mit dreierlei Dip

      Yannik Effe
      Kürbissuppe mit Riesengarnelen, Sahnehäubchen und karamellisierten Kürbiskernen

      Bei den großen Bildern auf der Infoseite des ZDF fehlen noch die Beschreibungen und die Namen,
      was aber nicht schlimm ist, denn untendrunter ist alles ordentlich zugeordnet in klein. :)

      Lassen wie uns mal überraschen, wer statt der Fundus-Schürze die "richtige" bekommt :11z: Bert
      Ich bin Hesse! Und des is ja bekannt, ein Hesse is net dazu da, annern Mensche glücklich zu mache. :evil: