Osnabrück, Fr 31.1.20: Stefan

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Emanuelle99 schrieb:

      Haendlmaierin schrieb:

      Ah, Thomas hatte mehr Rum. Strohrum 80% :?:
      Ein Qualitätsmerkmal. :whistling:


      zu Zeiten als dieses "Rezept" entwickelt wurde dürfte Strohrum in das Ding der Wahl gewesen sein! Nur wenn es Oppa die Kehle wegbrennt ist die Creme richtig gut geworden!

      Nur daß, soweit ich mich erinnere, 80prozentiger Strohrum zu Opas Zeiten in Deuschland noch verboten war. Damals beliebtestes Mitbringsel aus dem Österreichurlaub.
      Zum Abfackeln von was auch immer reichen allerdings 54 % schon locker...
      :moin:
      Stefan - eine echte One-Man-Show!

      Die Woche rund um Osnabrück tröpfelt ihrem Ende entgegen. Größere Highlights in der Küche sind bisher ausgeblieben und auch die Stimmung unter Teilnehmer wirkt nicht immer entspannt. Am Freitag, hat Stefan die Chance, das Ruder herumzureisen. Bereits in den letzten Tagen ließ der heutige Koch vieles vermuten und einiges erwarten!

      Das Menü wirkt auf den ersten Blick nicht extrem spannend, aber es kommt auch immer auch auf die Zubereitung an. Fertige Forellenfilets zu verarbeiten ist genauso aufwendig, wie eine Herrencreme aus Pudding, Sahne und Rum anzurühren. Aber es gibt da eine Geheimwaffe, Stefan ist Lebensmitteltechniker der sein täglich Brot mit Gewürzmischungen verdient. Ist das Steak langweilig und schlapp, ist die Pute trocken und fad und schmeckt das Lamm nach altem Schaf, frag einfach mal bei Stefan nach, da gibt es mit Sicherheit die perfekte Lösung!

      Doch irgendwie wirkt die ganz Kocherei dann doch einen Hauch langweilig. Kartoffelkugeln werden gegart und Rosenkohl entblättert, Geheimzutaten sind Fehlanzeige! Die Forellen werden zerstückelt und mit Apfel gemischt, in Form gepresst stellen sie später ein Tatar da. Kirschtomaten liegen in der Pfanne und dürfen miterleben wie ein großer Truthahn im Ofen landet. Der Vogel wurde im Vorfeld mit Salzspritzen behandelt! Eine gleichmäßige Lake ist dem Tierchen unter die Haut gefahren und der ist inzwischen komplett gepökelt. Warum man Geflügel pökeln sollte, entzieht sich meinen Kenntnissen!

      Da naht auch schon die schickste Dinnertruppe seit es Freitagseinladungen gibt!

      Apero: eine große Auswahl an heimischen Spezialitäten und internationaler Spirituosen!

      Vorspeise: ein Forellen"tatar" findet sich auf dem Teller wieder, umrundet von Kopfsalat und warmen Kirschtomaten. Nicht schwierig aber mit Sicherheit ein leckeres Gericht.

      Hauptgang: Brust oder Keule, oder etwa Erklärungen vom Gastgeber. Der Hauptgang wirkt durchaus etwas anstrengend! Einig sind die Gäste darüber, viel zu viel Salz am Fleisch!

      Dessert: Herrencreme die Zweite! Großer Jubel bei Thomas, sein Creme soll besser geschmeckt haben.

      Maja kann diese Woche mit einem Punkt Vorsprung gewinnen. Stefan, der sich durchaus sicher war zu siegen, kommt auf einen zweiten Platz, zusammen mit Angelina!

      Verloren hat ein wenig die Gruppe, verloren hat ein wenig der Zuschauer!

      Emanuelle99 schrieb:

      Doch irgendwie wirkt die ganz Kocherei dann doch einen Hauch langweilig.

      genau! (wie Miss Wimperklimper bestätigen würde).
      Stefan hat mehr Potential, hielt's aber nicht für nötig, dieses abzurufen.
      hätte er sich doch bitte etwas mehr Mühe gegeben!
      "Wie lange ich lebe, liegt nicht in meiner Hand - wohl aber, dass ich lebe, solange ich lebe".
      (Seneca)

      Emanuelle99 schrieb:

      Ich habe ja nur eine ungenaue Vorstellung davon wo Osnabrück liegen könnte, doch irgendwie wirkt die Ecke ein wenig anstrengend!

      angeblich liegt Osnabrück nahe Bielefeld - aber Bielefeld gibt's doch gar nicht!
      "Wie lange ich lebe, liegt nicht in meiner Hand - wohl aber, dass ich lebe, solange ich lebe".
      (Seneca)
      Platz 1 für Maja und Platz 2 für Stefan gehen für mich in Ordnung. Kochtechnisch lagen sie für mich gleichauf, aber Maja war die bessere Gastgeberin. Aber Platz 2 für Miss Anschelina? Bei der es Nektarinenbrot und sinnlose Tellermalerei auf einem Suppenteller zum Hauptgang gab? Das konnte natürlich nur deshalb passieren, weil sie taktiert hat :thumbdown: . Für mich hätte sie mit Rita auf Platz 3 liegen müssen und Rosa Hemd ( Name vergessen) auf dem letzten. Aber auf mich hört mal wieder keiner...
      LG Schnittchen :frohwink:

      Champagner macht keine Rotweinflecken :prost: :D !
      Da habe ich ja nichts verpasst.
      Beim Tupperabend war es lustiger und es wurde gekocht. Unter anderem wurden frische Spätzle hergestellt.
      Ich war bis jetzt immer nur bei weiblichen Beraterinnen, aber dieses mal waren es 2 Männer ( ein Ehepaar ) . Sie haben es absolut toll gemacht und meine Tochter hat gleich einen Termin für den Sommer ausgemacht. Der eine hat mich in seiner netten Art an Guido M. Kretschmar erinnert.

      tomatensalat schrieb:

      Da habe ich ja nichts verpasst.
      Beim Tupperabend war es lustiger und es wurde gekocht. Unter anderem wurden frische Spätzle hergestellt.
      Ich war bis jetzt immer nur bei weiblichen Beraterinnen, aber dieses mal waren es 2 Männer ( ein Ehepaar ) . Sie haben es absolut toll gemacht und meine Tochter hat gleich einen Termin für den Sommer ausgemacht. Der eine hat mich in seiner netten Art an Guido M. Kretschmar erinnert.


      Witzig! Ich war vor über 10 Jahren mal auf einer Tupper-Party. Das war schon unterhaltsam, aber der man fühlt sich doch ziemlich gezwungen, etwas Sinnloses zu bestellen. :whistling:
      Ich habe einige Teile, den Dampfgarer für die Mikrowelle, für kleine Portionen genial.
      Das Schneidebrett mit Saftfaenger, gibt es, leider, seit Jahren nicht mehr und der Gemüsebehaelter für den Kühlschrank ist auch ok.
      Einige Dosen haben sich auch, im Laufe der Zeit, angesammelt.
      Finde alles irgendwie zu teuer, genauso ist es bei prowin.
      Einige Reinigungsmittel sind wirklich top.
      Ich halte diese Dosen für sehr tückisch. Hatte auch mal so einige davon. Vor einigen Jahren so schöne Blau/Grüne Schüsseln, (die gab es später in einem Rotton)die sind komplett verschwunden mitsamt Deckel. Dann hab ich noch so 2 Dosen, da sind nur die Deckel verschwunden. Göga meint, dass ich in einem Wegschmeißwahn war, als ich für die neue Küche aussortiert hatte. :D :D Keine Ahnung, kann mich nicht erinnern. :rotfl: :rotfl:

    • Benutzer online 3

      3 Besucher