Bodensee, Di 4.2.20: Alexandra

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      endlich mal keine langweiligen Zutaten. Jakobsmuscheln, Bäckchen, Speckbohnen, Garnelenspiess sind nicht dabei. Dafür gibts selbstgesammelte Pilze und Blaubeeren, allerdings sind die nicht regional, denn sie wurden im Montafon geerntet.
      Trotzdem wurde wieder rumgenörgelt: mir fehlt dies und jenes, Fleisch nicht saftig genug, Knöpfle waren zu trocken und mehlig.

      Himmel,hilf ! Machen die vor der Challenge einen Workshop übers perfekte Nörgeln ?
      Es muss nicht immer alles Sinn machen. Oft reicht es schon, wenn es Spass macht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „chilli“ ()

      LilaVelour schrieb:

      Das Fleisch sieht gut aus,
      die Farce ist zwar deplaciert,
      scheint aber zu schmecken.

      ich hatte gehofft, dass sie das Filet
      - sauber pariert,
      - seitlich aufgeschnitten und mit der Farce gefüllt,
      - zugebunden,
      - dann im Bräter (nicht in winziger Pfanne) kräftig angebraten,
      - im Ofen sanft nachgegart
      hätte.
      Schade, dass das Menü in der Beschreibung vegetarisch angekündigt war - so hab' ich mich doch glatt verwettet.
      Aber 8 Punkte hat sie schon verdient; der gestrige Klops hofft doch wohl nicht heimlich noch auf's Treppchen??
      "Wie lange ich lebe, liegt nicht in meiner Hand - wohl aber, dass ich lebe, solange ich lebe".
      (Seneca)
      :cook: Der mit den Haaren ist wohl an den Haaren herbei gezogen. Vielleicht sind die ja auch vom Topfgucker gewesen. Alex hat lange schwarze Haare und die hätte sie sicher gesehen beim servieren..

      Ich finde sie hat heute gut gekocht und ihr Spätzleteig sah auch gut aus. Sorry, aber wenn ich zu wenig Salz an etwas habe frage ich höflich ob ich noch nachsalzen kann und ziehe sicher keinen Punkt ab, weil es für mich zu wenig Salz hat.
      Was ich persönlich jetzt nicht hätte haben wollen ist die Farce auf dem Schweinsfilet. Das ist mein persönliches Empfinden. Ich mag auch bis heute kein Filet Wellington - egal ob zu Hause oder im 4-Sterne Lokal.
      Da hat die Vorarlbergerin drauf rumgeritten - aber eine Farce ist eine Farce und eine Kruste ist eine Kruste.

      Manchmal entsteht das Gefühl mit aller Gewalt nach Fehlern zu suchen. Ich glaube wenn ich mal mitmachen würde, würde mit echt erlauben Allgäuer Käsespätzle zu machen mit vorher, zwischendrin und nachher einen Schnaps :hurra:

      Schönen Abend :prost2: :prost2: :prost2:
      @Peperoni da sagste was mit dem Filet Wellingten.
      Göga meinte heute Abend, och jooo, das mit den Pilzen und dem Schwein könnte ihm schmecken. Hab ihn dran erinnert, dass ich Filet Wellingten gemacht habe,so kurz nach dem wir hier eingezogen sind, also schon etwas über 20 Jahre her. Kommentar damals, kann man essen, muss man nicht, die Mühe würde sich nicht lohnen. Er konnte sich nach Ansprache dran erinnern :rotfl: :rotfl:

      Peperoni schrieb:

      :cook: Der mit den Haaren ist wohl an den Haaren herbei gezogen. Vielleicht sind die ja auch vom Topfgucker gewesen. Alex hat lange schwarze Haare und die hätte sie sicher gesehen beim servieren..

      Ich finde sie hat heute gut gekocht und ihr Spätzleteig sah auch gut aus. Sorry, aber wenn ich zu wenig Salz an etwas habe frage ich höflich ob ich noch nachsalzen kann und ziehe sicher keinen Punkt ab, weil es für mich zu wenig Salz hat.
      Was ich persönlich jetzt nicht hätte haben wollen ist die Farce auf dem Schweinsfilet. Das ist mein persönliches Empfinden. Ich mag auch bis heute kein Filet Wellington - egal ob zu Hause oder im 4-Sterne Lokal.
      Da hat die Vorarlbergerin drauf rumgeritten - aber eine Farce ist eine Farce und eine Kruste ist eine Kruste.

      Manchmal entsteht das Gefühl mit aller Gewalt nach Fehlern zu suchen. Ich glaube wenn ich mal mitmachen würde, würde mit echt erlauben Allgäuer Käsespätzle zu machen mit vorher, zwischendrin und nachher einen Schnaps :hurra:

      Schönen Abend :prost2: :prost2: :prost2:


      ich verstehe auch nicht, warum die Spätzle mehlig gewesen sein sollen. Mehlig sind sie doch nur, wenn sie nicht durchgegart sind.
      Es muss nicht immer alles Sinn machen. Oft reicht es schon, wenn es Spass macht.

      chilli schrieb:

      ich verstehe auch nicht, warum die Spätzle mehlig gewesen sein sollen. Mehlig sind sie doch nur, wenn sie nicht durchgegart sind.

      konnte durchaus sein.
      mir schien, dass sie die Knöpfle ziemlich hastig produzierte und sie möglicherweise zu bald aus dem Kochwasser ausschöpfte; sie waren gelb und ziemlich klein (durchgegart sind sie bei mir weiß und größer).
      "Wie lange ich lebe, liegt nicht in meiner Hand - wohl aber, dass ich lebe, solange ich lebe".
      (Seneca)

      Leuchtturm schrieb:

      Ich esse keine selbst gesammelte Pilze, weil ich knapp an einer Pilzvergiftung vorbei kam weil ich sie nicht gegessen habe, meine Eltern damals nicht.

      das klingt makaber.
      bist du seitdem Vollwaise??
      und hattest du die Pilze gesammelt??
      "Wie lange ich lebe, liegt nicht in meiner Hand - wohl aber, dass ich lebe, solange ich lebe".
      (Seneca)
      Im Urlaub an der Ostsee ist es passiert, meine Eltern haben immer Pilze gesammelt, die ich sonst auch immer mitgegessen habe. Nur an diesem Abend nicht. Sie sind beide mit dem Krankenwagen abgeholt worden, meiner Mama ging es sehr schlecht, beiden wurde der Magen ausgepumpt, überlebt haben beide, aber seit dem esse ich keine gesammelten Pilze mehr.
      Peace On Earth

      :yes:

      f.p. schrieb:

      konnte durchaus sein.
      mir schien, dass sie die Knöpfle ziemlich hastig produzierte und sie möglicherweise zu bald aus dem Kochwasser ausschöpfte; sie waren gelb und ziemlich klein (durchgegart sind sie bei mir weiß und größer).


      Kommt doch auch darauf an wie gelb das Eigelb ist - also ich finde sie hat sie gut gemacht.