Düsseldorf. Do 20.2.20: Nina

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Schnittchen schrieb:

      soko schrieb:

      Schnittchen schrieb:

      Haendlmaierin schrieb:

      Irgendwie mag ich das nicht so gerne, wenn die Leute so schummeln, aber selber feste Anforderungen stellen. Wie z.B. das Brot muss selbstgebacken sein und Schnibbelhilfe darf nicht.
      Sie nimmt Backmischung und die Düsseldorfer Senfsuppe hat sie selbst erfunden?


      Ich glaub es geht los: Die Senfsuppe selbst erfunden oder ein Rezept aus der Eifel!
      Eine Düsseldorfer Senfsuppe wird mit Düsseldorfer ABB- Senf gemacht und ist eine Düsseldorfer Spezialität.

      ABB-Senf???
      Das ist dann vermutlich nicht, was ich hier als Düsseldorfer Senf bekomme


      Habe mal in meinen Kühlschrank geschaut und dir ein Foto gemacht.


      ist das ein scharfer, dann nehme ich den für Rouladen

      Uruca schrieb:

      Emanuelle99 schrieb:

      soko schrieb:

      ABB-Senf???


      ABB
      Unternehmen

      Beschreibung Die ABB Ltd ist ein Energie- und Automatisierungstechnikkonzern mit Hauptsitz in Zürich, der 1988 aus der Fusion der schwedischen ASEA und der schweizerischen BBC entstand. Der Konzern ist weltweit tätig und beschäftigt etwa 147.000 Mitarbeiter in 100 Ländern. (Wikipedia)

      jetzt bin ich verwirrt!!

      ABB macht alles mögliche genau wie Honeywell


      Aber keinen Senf. Nur eine "Namensgleichheit". :11z:

      Wobei - 90% der in Deutschland angebotenen Senfsorten im Regal stammen sowieso
      aus dem gleichen Hause . . . egal ob Düsseldorfer, Bautzner und wie sie alle heißen

      Ist wie bei den Gewürzen - kommen alle aus Dissen, wo sich Fuchs und Hase . . . :D Bert
      Ich bin Hesse! Und des is ja bekannt, ein Hesse is net dazu da, annern Mensche glücklich zu mache. :evil:

      Kajaal schrieb:

      Basilikum schrieb:

      Kajaal schrieb:

      steinharter Kuchen.... das Himbeermus sieht immerhin schick aus. Meine Lieblingsfarbe. :)

      Man nennt es Mauve, nicht?
      AG, Basil


      bei mir hört sie auf den Namen „ pink“.... ;)

      Nö, das isses für mich nicht. Dann lieber Heidelbeere oder Pflaume. ;)
      AG, Basil
      Lebensfreude... :sonne:

      hebt die Stimmungslage- nachweislich!!!

      Kleines Kuechenlatinum schrieb:

      Basilikum schrieb:

      tina0110 schrieb:

      Sie hat tatsächlich ein Plastikbehälter in den Backofen geschoben :/

      Tippi Toppi hat doch solche Universalbehälter. Mein Ding wäre dies aber auch nicht.
      AG, Basil

      Manchmal könnten es auch die Mathematikfähigkeiten sein, die fehlen.
      Viele Kunststoffbehälter können bis zu 90 Grad ab, bei 200 Grad gibt es ungeniessbare Plasteschmelzehimbeeren..., und das Backblech kann gleich mit in die Tonne!

      :übel:
      Lebensfreude... :sonne:

      hebt die Stimmungslage- nachweislich!!!
      Nina - vierzig Umdrehungen!

      Die heutige Gastgeberin ist sich sicher, ihr Menü kann den Kampf bestehen, ihr Dinner fährt locker 40 Punkte ein. Sie hat es getestet, sie hat es erprobt und sie hat alte Folgen vom perfekten Dinner studiert um dieses Ziel zu erreichen. Nina nimmt nicht nur zum Spaß am Dinner teil, sie möchte einen Sieg einfahren!

      Das Menü verspricht nicht wirklich Großartiges, klingt eher ein wenig bedeckt dezent. Damit ergibt sich allerdings für Nina auch die Möglichkeit Überraschungen einzubauen bzw. Fehler ein wenig zu kaschieren. Und, es sei versprochen, es werden Unzulänglichkeiten zu kaschieren sein.

      Wir begleiten Nina zum Metzger und dürfen auch bestaunen, wie aus einer Backmischung ein Roggenbrot wird. Die Suppe, Nina möchte sie erfunden haben, erinnert an Monschau und Düsseldorf. Das Aroma kommt durch einen großen Löffel Senf und gibt damit die Würze zum Lachs. Der Lachs selbst darf auf Brettchen im Grill auf seinen Auftritt warten. Der Auftritt verspätet sich, ein Gast kommt mit Verzögerung auf die Showbühne. Die Show ist das Schmorfleisch und das leicht verkomplizierte Dessert.

      Ist Nina wirklich geübt in ihrer Küche? Oder ist nur die Zubereitung dieses Dinners geübt?

      Apero: mit Gin, so rosa wie es nur ein Einhorn produzieren kann.

      Vorspeise: Pflücksalat, Lachs vom Grill und eine Senfsuppe. Die Gäste mögen den Lachs und verzeihen dem Fisch seine lange Aufenthaltszeit in der Hitze.

      Hauptgang: Schmorfleisch und zweimal Kartoffel. Das Fleisch ausreichend geschmort und die Beilagen eher einfach.

      Dessert: zweimal Creme und ein Schokokuchen bei dem das Mehl vergessen wurde. Die Zubereitung lies große Taten erwarten, das Ergebnis ist eher enttäuschend.

      Nina verkauft ihr Menü durchaus gut und schafft es damit auf 34 Punkte zu kommen.

      Die momentane Führungsdoppelspitze kann nur noch von Chris auf die Plätze verwiesen werden!
      Dass Nina mit Vanessa gleichzog, zeigt m.E. die Gutmütigkeit (oder mangelnde Kompetenz?) der Gäste. Mich als leider-nicht-mitessenden Zuschauer hat sie anfangs mit ihrer Routine in der Küche geblendet. Doch je länger man mit ansehen musste, wie fern jeder kulinarischen Raffinesse sie ihre Speisen zusammenmatschte, desto mehr wurde klar, dass sie bestenfalls ihre Zwillinge mit Hausmannskost versorgen kann.
      Schade.
      "Wie lange ich lebe, liegt nicht in meiner Hand - wohl aber, dass ich lebe, solange ich lebe".
      (Seneca)
      Nina hätte doch nur am Sonntag "kitchen impossible" ansehen müssen, dann hätte sie sich
      aneignen können, wie das HG gemacht wird - und eine Weinprobe wie bei Franz Keller wäre
      von der Zeit her dann auch noch drin gewesen :lol2:

      Ich habe Ende 2014 den Einzug hier gehabt - durchaus KS-fixiert - und das Dinner erst danach
      für mich entdeckt. Es war eine Zeit lang sehr unterhaltsam. Aber in letzter Zeit häuft es sich:

      Die Dillettanten geben die großen Gastrokritiker, bringen das von anderen geforderte selbst nicht
      auf den Tisch, mogeln sich mit Fertigkrams durch - und die anderen "Experten" merken es nicht mal.
      Regelmäßig werden halbgare Leistungen zu hoch bewertet und gute Leistungen nicht anerkannt
      mangels (Er)kenntnis und Durchblick. Schade. ;(

      Die Verlängerung um 15 Minuten tun der Sendung m.E. auch nicht gut. Es wirkt im Zusammenhang
      mit den bisher kritisierten Dingen auf mich langatmig, gelegentlich.

      Wo in der Bundesrepublik steht diese Sperrholzfabrik, wo VOX all die Dünnbrettbohrer herholt :grübel: Bert


      Ich bin Hesse! Und des is ja bekannt, ein Hesse is net dazu da, annern Mensche glücklich zu mache. :evil:

      Basilikum schrieb:

      soko schrieb:

      Basilikum schrieb:

      So macht man Bratkartoffeln leicht, einfach schnell. Da hat man nicht so viel Stärke im Spiel, find ich gut.
      Wie war das mit der pösen Schale???
      AG, Basil


      Ich weiß nicht, was das immer mit den Schalen soll. Drillinge ungeschält zu Steak find ich fantastisch

      Dürfen eben nur keine "Augen" haben, die sind echt nicht zuträglich.
      AG, Basil


      Meine Großeltern, die zwei Kriege durchgemacht haben, hätten niemalsnie Kartoffelschalen gegessen. Und ich werde es auch nicht tun. :)

      tina0110 schrieb:

      Also haben wir nun Gleichstand; bin gespannt auf Christopher´s Kochkenntnisse (große Klappe ... ? obwohl heute, ja heute war er ziemlich besonnen) :grübel:


      dieser Christoph hat zwar ne verdammt große Klappe, was ich ihm aber hoch anrechne, dass er seine Kritik immer schon am Tisch angebracht hat und nicht hinterm Rücken, seine Bewertung war jedoch mitunter unterirdisch oder die Bewertung der anderen zu hoch
      8| Denkt ja nicht, dass ich kochen kann. Ich tu nur so. 8|
      Die Vorspeise hätte mir gefallen, wäre der Lachs saftiger gewesen
      Der Hauptgang war Hausmannskost und nie im Leben ein Boeuf, auch wenn Rotwein drin war und das Fleisch an dem Abend lange geschmort war. Das verkochte Gemüse hätte raus genommen gehört, aber darüber habt ihr ja schon geschrieben.
      Das Dessert hätte ich so nicht essen wollen:
      1. Schiefertafel, 2. zu festes Törtchen, 3. Warum 2 Cremes?
      Das Desaster mit der Plastikdose haben die Gäste nicht mitgekriegt, ich habe gleich nach Luft geschnappt, als sie den Behälter in den Ofen stellte.

      Der MontagsGG Manfred hat bei mir einen Sympathiepunkt gewonnen.
      Bei der, bestimmt zusammengeschnittenen, Begrüßung hat er den Hans (nach kurzem Zögern) aber dennoch in den Arm genommen wobei der Chris wie ein Stoffel daneben stand und doof geguckt hat.
      Punktzahl zu hoch für das Menue, aber gleichwertig mit der anderen Dame.

      Ich hätte sehr gerne beim Zubereiten aus den Küchenfenster geguckt. Leider waren die Lamellen wegen der Aufnahmen zugezogen
      Wenn du Frieden willst, putz deine Reisschale
      (aus China)

      Limburgerfan schrieb:

      tina0110 schrieb:

      Also haben wir nun Gleichstand; bin gespannt auf Christopher´s Kochkenntnisse (große Klappe ... ? obwohl heute, ja heute war er ziemlich besonnen) :grübel:


      dieser Christoph hat zwar ne verdammt große Klappe, was ich ihm aber hoch anrechne, dass er seine Kritik immer schon am Tisch angebracht hat und nicht hinterm Rücken, seine Bewertung war jedoch mitunter unterirdisch oder die Bewertung der anderen zu hoch

      Die ersten beiden Tage konnte ich seine Bewertung noch einigermaßen nachvollziehen, aber vorgestern und gestern waren im Vergleich dann nicht mehr zu verstehen. (6-4-9-8) hätte er bei Hans die 5 gezogen und bei den beiden Damen vielleicht die 7, dann wär es im Abstand wenigstens ok.
      Mit kaltem Essen beim HG ist es wirklich schwierig, da kann man den Geschmack eigentlich gar nicht beurteilen. Nina hatte gestern diese Wärmelampen, aber bei einem geschmorten Gericht, sollte das kein Problem sein, es heiß auf die Teller zu bringen.
      Soll Chris mal selber sehen, dass das bei kurz gebratenem -abgesehen vom Kochen selbst - bei 5 Tellern und einer schönen Anrichte, eine echte Schwierigkeit bedeutet.
      Die meisten Hühner werden schon als Eier in die Pfanne gehauen!
    • Benutzer online 1

      1 Besucher