8.Quali-Woche - 09. bis 13. März 20 - mit Johann Lafer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      8.Quali-Woche - 09. bis 13. März 20 - mit Johann Lafer

      :tagauch: - neue Woche, neues Glück; neue Köche, sechs am Stück! Also eine normale Woche mit "normalem" Start, d.h. mit den üblichen Leibgerichten, welche heute der steirische Kugelblitz RitchieRundlich verknuspern darf:



      Patrick Ludovicus Schmitz

      Lammkarree mit Rotweinsauce, grünem Spargel und Süßkartoffelstampf


      Maren Kolb

      Involtini alla milanese mit glasierten Möhren, Kartoffel-Pastinakenpüree und frittiertem Rucola


      Norbert Babeo

      Cremige Käsknöpfle mit frittierten Zwiebeln und Rote-Bete-Möhren-Salat


      Julia Dürrbeck

      Süßkartoffel-Fisch-Curry mit Kokosreis


      Markus Döring

      Rinderfilet mit Portwein-Zwiebeln, knusprigem Rosenkohl und Polenta


      Julia Popov

      Wareniki: Russische Teigtaschen mit zweierlei Füllung und Zwiebel-Speck-Topping


      Wie das alles angerichtet ziemlich lecker aussieht, könnt ihr hier schonmal beäugeln - wie es dem in sein stereotypes himmelblaues Wanderzelt gehüllten Haubenkoch geschmeckt hat, das erfahren wir dann früher oder später...
      :waving:
      Ich bin bekennender Nicht-Fan der russischen Küche (zu fettig, zu bräsig, zuviele Kohlehydrate etc.), deswegen bin ich froh, dass @Jane Doe scharf auf die russischen Ravioli ist :thumbup:
      Aus ähnlichen Gründen mag ich auch die Knöpfle nicht und bei der grosszügigen :rolleyes: Portion bleiben mir spontan Atem und Appetit weg! (o.k. ich bin momentan eh etwas kurzatmig ^^ )
      Aber sicher sind beides echte Leibgerichte und haben damit gute Chancen auf eine nächste Runde

      Ich würde ja zum Fischcurry tendieren als Lunch, aber es schaut eigenartig blass aus und für meinen Geschmack fehlt da etwas Rasse... ;)

      Der Teller vom Schauspieler aus Bambärsch sieht nach Hektik aus zum Schluss und Sauce ist auch nicht wirklich erkennbar. Ebenso wie bei den Rouladen (Involtini bedeutet eigentlich "kleine Roulade" :hihi: ), die mir eher römisch, denn mailändisch geprägt vorkommen... (Mailand ist momentan eh sowas von out :D )
      Diese Beilagen zum Rinderfilet würden mir jetzt nicht einfallen, aber wenns denn ein echtes Leibgericht ist... :whistling:

      On verra, wie RR entscheidet! Ich war heute jedenfalls sehr glücklich mit meinem Vegi-Champignonomlette mit Salat...
      "Auch wenn es manche nicht verstehen werden, schicke ich... weiter".

      Stimmt. Ich verstehe es nicht. Daher wäre eine Erklärung toll gewesen, warum er sich nun für dieses rohe Fleischstück entschieden hat und nicht für das andere, bei dem ihm nämlich alle Beilagen sehr gut geschmeckt haben... im Gegensatz zu dem, was er nun weitergeschickt hat. ?( :rolleyes:
      Wer nicht genießt, ist ungenießbar... (Konstantin Wecker)
      Und wieder mal eine Woche, die weitgehend ohne mich stattfinden wird, genau wie letzte Woche.
      Es tut mir leid, aber ich kann diese beiden Sabbelköppe AS und JL - ganz sicher sehr exellente und hochdekorierte und hochdotierte Köche - einfach nicht mehr ertragen in ihrer Bräsigkeit, Besserwisserei und dem selbstverliebtem Gehabe, ganz abgesehen davon, dass sie ständig den Kandidaten zu sehr auf den Pelz rücken und ihnen auch sonst ständig im Wege rumstehen und dauernd versuchen, die Rezepte der Kandidaten zu verändern ( ich würde jetzt ...). das hat meiner Meinung nach nichts mit Hilfestellung zu tun. Ich werde mir wieder nur die Rezeptvorstellungen und dann die Beurteilung in der Mediathek ansehen. die heutigen Rezepte haben leider auch keine große Lust auf eine ganze Woche KS geweckt.

      Stef22 schrieb:

      Normalerweise kann den Juroen Lamm doch nicht rare genug sein.


      RR hat schon im Vorurteil gesagt, dass er rohes Lamm nicht mag. Aber: die Involtini waren auch roh, die rohen Leberstücke hat die Kamera gut gezeigt, wurden von RR aber nicht erwähnt. Und beilagenmäßig waren ihm die Karotten zu salzig und der Pastinakenstampf zu mild. Also alle 3 Komponenten nicht fehlerfrei.

      Beim Lamm hingegen haben ihm die Beilagen ausgesprochen gut geschmeckt. Daher hab ich es wirklich nicht verstanden...
      Wer nicht genießt, ist ungenießbar... (Konstantin Wecker)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Jane Doe“ ()

      Für mich muss man nichts übrig lassen zum Probieren, das lacht mich alles nicht an,
      außerdem sind die Teller wieder unschön "Montags-voll". Viel Luft nach oben :D Bert
      Ich bin Hesse! Und des is ja bekannt, ein Hesse is net dazu da, annern Mensche glücklich zu mache. :evil:
      Für mich auch völlig unverständlich diese Entscheidung von RR.
      Bert, Du glaubst doch nicht, dass etwas übrig geblieben ist.
      Aus zu verlässlicher Quelle wissen wir - alle Reste aus Pfannen und Töpfe
      werden vom Publikum aufgegessen - oder wandern ab die Tupperschale.
      Ob die auch ihr eigenes Besteck mitbringen? :grübel:
      Übrigens finde ich die Lafer-Woche gut - ich mag ihn lieber als Schuhbeck.
      Ich schliesse mich an beim Unverständnis über diese Entscheidung von RR :huh: Wenn er wenigstens mehr Handwerk als Erklärung hätte verlauten lassen... (oder hat am Ende der kleine Mann im Ohr entschieden? Etwa der Ludo muss raus; hat morgen einen Dreh o.ä... :whistling: )
      Ansonsten hat mir heute nüscht wirklich den Mund wässrig gemacht und ich hoffe auf Besserung... da könnte @Holsteinerin mithoffen, denn manchmal entstehen daraus Diamanten... ;)

      Bis morgen! :frohwink:
      Nachvollziehen kann ich es auch nicht ganz - aber mir ist die gefällte Entscheidung sehr recht,
      erspart sie mir doch einiges an Zuckungen und den Anblick einer haarigen Sache ;( Bert
      Ich bin Hesse! Und des is ja bekannt, ein Hesse is net dazu da, annern Mensche glücklich zu mache. :evil:
      Dienstag ist Vorspeisentag!

      Und wie wir (nicht erst seit letzter Woche :D ) wissen, werden von manchen Juroren auch gerne Hauptspeisen als Vorspeisen verkostet und belohnt.

      Schauen wir mal, wie Dieter Müller das heute anlegt. Denn mMn befinden sich nicht auf allen Tellern Vorspeisen - oder auf manchen auch zwei ;)

      Ihr könnt heute also wählen aus:

      Maren Kolb
      Mangold-Päckchen mit Zucchini-Pilz-Füllung, Sauce béarnaise und Kartoffelchips

      Norbert Babeo
      Entenbrust mit Balsamico-Reduktion, Caprese mit Mango und Dinkelbrötchen mit Avocadocreme

      Julia Dürrbeck
      Walnuss-Polenta-Küchlein mit rahmigem Lauchgemüse

      Markus Döring
      Lachsfilet auf Kartoffelrösti mit Wasabicreme und Rahm-Gurkennudeln

      Julia Popov
      Trifle von Pistazie, Zucchini und Tomate mit gebratenen Garnelen und Quarkbrötchen mit Currybutter

      Bei Marens Päckchen fiel mir sofort JLs Ausspruch von gestern ein: "Sieht aus wie gebratene Frösche" :D

      Überprüfen könnt ihr das alles hier .

      Viel Spaß - und bis später!
      Wer nicht genießt, ist ungenießbar... (Konstantin Wecker)