1. PROFI-KS 2020 vom 23. - 27. März mit CORNELIA POLETTO

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Also ich finde, dass die KS - als Sendung - heute besser war als gestern... Die Köche haben ein bissl mehr geredet, CP hat ganz gute Fragen gestellt und der Kameramann war auch nicht nur auf sie konzentriert.

      Und sie hat öfter erwähnt, dass sie nicht sieht, was die Köche grad machen ;) und sie mögen es daher erklären.

      Sehr nett fand ich, dass CR** ein typisches Kandidaten-Hoppala hatte: Ingwer und Knoblauch angeschmort, wollte das auf Suppe und Hackbällchen aufteilen - und schwupps, landete alles in der Suppe :D
      Zusätzlich zum Messer des Pürierstabs. Ganz normale Bedingungen also für die Profis - denn auch den Kandidaten passiert es ja immer wieder, dass irgendein Gerät den Geist aufgibt, sie Zeit kostet und sie improvisieren müssen.

      Wobei zeitlich heute alle gut zurecht gekommen sind...

      Und ob sich am Donnerstag dann einer an die Eismaschine wagt? Oder an die Nudelmaschine? ^^

      Ehrlich erschien mir in jedem Fall, dass sowohl CR als auch TM meinten, dass der Respekt vor den Leistungen der Kandidaten nochmal gewachsen ist. (Hab zumindest in Erinnerung, dass es nur die beiden waren - will aber KHH nicht Unrecht tun ;) )
      Wer nicht genießt, ist ungenießbar... (Konstantin Wecker)

      Jane Doe schrieb:



      Sehr nett fand ich, dass CR** ein typisches Kandidaten-Hoppala hatte: Ingwer und Knoblauch angeschmort, wollte das auf Suppe und Hackbällchen aufteilen - und schwupps, landete alles in der Suppe :D
      Zusätzlich zum Messer des Pürierstabs. Ganz normale Bedingungen also für die Profis - denn auch den Kandidaten passiert es ja immer wieder, dass irgendein Gerät den Geist aufgibt, sie Zeit kostet und sie improvisieren müssen.



      Und ob sich am Donnerstag dann einer an die Eismaschine wagt? Oder an die Nudelmaschine? ^^

      Ehrlich erschien mir in jedem Fall, dass sowohl CR als auch TM meinten, dass der Respekt vor den Leistungen der Kandidaten nochmal gewachsen ist. (Hab zumindest in Erinnerung, dass es nur die beiden waren - will aber KHH nicht Unrecht tun ;) )


      Ja das ist mir auch aufgefallen mit dem Respekt vor den kandiaten aber ich glaube KHH wurde nicht danach gefragt und bei den anderen beiden würde ich sagen das die soweiso immer viel Repsekt vor der Leistung der Kandidaten habeb. Und CR meinte ja für ihn sei es ganz neu da er noch nie im Fernsehen gekocht habe. Und das er meinte die letzten 2 Minten waren rum wie nichts und eigentlich wolte er ja noch das und das machen.
      OB die am Donnerstag auch Hauptgang und Dessert machen müssen. Und eim Freitag dann ein Rezept von CP.
      Auf jeden Fall etwas "lockerer" als gestern... - naja, will halt auch geübt sein solch ein "neues Format", zumal mit sicherlich kaum der halben Studio-Mannschaft.

      So einen "Applaus-Einspieler" hätte man aber schon mal bringen können zwischendurch, so wie die "Buh-Taste" bei Let´s Dance... :anfeuer: :fr:

      profi0815 schrieb:

      So einen "Applaus-Einspieler" hätte man aber schon mal bringen können zwischendurc

      So wie beim Welke mittlerweile... klatschendes Publikum aus ZDF-Shows aus den 80-90 zigern d.l.J. :thumbup:

      Heute war das Ganze schon erträglicher, selbst Conni P. Die VS haben mir alle gefallen, selbst wenn sie für **Sterne-Köche sehr zu einfach ausfielen.
      Aber NM scheint momentan keinen Bock auf Suppen zu haben. Mal sehen, wie er sich morgen wieder rausredet aka der Fluch eines Wochenjurors :freu:

      Nein, dem stets unterkühlten KHH war kein wohlwollendes, freiwilliges Wort für die Leistungen der Kandidaten in der KS zu entlocken, aber schliesslich hatte er seine Aufgabe ja auch mit links gelöst in 35 Minuten... :rolleyes:
      allzuviele "Überbrückungsfolgen" kann das ZDF aber nicht senden, denn sonst verschiebt sich
      das "große Jahresfinale" noch ins Jahr 2021 :ironie:

      Inkonsequent ist auch die Ausstrahlung der bereits gedrehten 4-Tage-Folgen mit AS und AK
      in den beiden Wochen vor und nach Ostern. Oder die fernsehmacher hoffen noch, dass die
      derzeitigen Einschränkungen des alltäglichen Lebens "bald" vorbei sind :grübel: bx Bert
      Ich bin Hesse! Und des is ja bekannt, ein Hesse is net dazu da, annern Mensche glücklich zu mache. :evil:

      Nudelbert schrieb:

      allzuviele "Überbrückungsfolgen" kann das ZDF aber nicht senden, denn sonst verschiebt sich
      das "große Jahresfinale" noch ins Jahr 2021 :ironie:

      Inkonsequent ist auch die Ausstrahlung der bereits gedrehten 4-Tage-Folgen mit AS und AK
      in den beiden Wochen vor und nach Ostern. Oder die fernsehmacher hoffen noch, dass die
      derzeitigen Einschränkungen des alltäglichen Lebens "bald" vorbei sind :grübel: bx Bert


      Irgendwo (weiß nicht mehr wo genau) habe ich gelesen das die normalen Folgen die für jetzt geplant waren nach derzeitiger Planung ab Anfang Mai gesendet werden sollen. Die beiden 4-Tage Wochen vor und nach Ostern kann man dann ja je in eine der Wochen mit Feiertag packen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Stef22“ ()

      Nein - die kommen ins TV so wie von mir beschrieben, da bin ich zu 90% sicher.
      Und die anderen 4-Tage-Wochen (1. Mai usw.) sind teilweise auch schon im Kasten :11z:

      Wenn dieser Tage gedreht worden wäre wie ursprünglich geplant, dann hätte das ZDF das
      Sendematerial inkl. CW2 mit NM gehabt, ausreichend bis Ende Juni. :) bx Bert
      Ich bin Hesse! Und des is ja bekannt, ein Hesse is net dazu da, annern Mensche glücklich zu mache. :evil:

      Zwischengang am Mittwoch, 25.03.20

      :tagauch: - was soll ich gross labern, denn ausser den Gerichten kommen ja keine Überraschungen heute - DIE aber haben es in sich, sowohl optisch als sicherlich auch geschmacklich, woran ihr Euch hier vorab erfreuen könnt:



      Thomas Martin

      Fjordforelle mit Buttermilchsauce und Dill



      Karlheinz Hauser

      Kabeljau mit Pondicherry-Pfeffer, Pak Choi, grünem Spargel, Curryöl und Pinienfond


      Christoph Rüffer

      Carabinero mit Lima-Creme und Tomaten-Vanillejus



      Zusatzgericht von Cornelia Poletto

      Weißes Tomatenrisotto mit Bocconcini


      Viel Spass und passt auf Euch auf!

      :waving:
      DANKE @profi0815 , und aaah endlich diese Zwischengänge nenne ich mal echte SterneChef-Gänge :thumbsup:

      Wie so oft in wirklich guten Lokalen wird im Zwischengang im Menü zu Fisch oder sonstigem Meeresgetier ohne viel mehr gegriffen ;)
      Da ich aus Indien tatsächlich echten roten Pondicherry mitgebracht habe (neben einem Haufen anderer Bio-Gewürze einer Frauenkooperative), interessiert mich die VS pardon der Zwischegang von KHH** sehr...
      Ein bisschen loost bei mir CR** wegen der Avocado, aber ich würde selbstverständlich auch bei ihm gern kosten, wenn man mich dazu zwingt :D
      Die nordische Zwischengang-Variante von TM** gefällt mir auch sehr. Er kocht bisher sehr puristisch mit weniger, aber Top-Zutaten... Ich mag das!
      On verra, wo es NM heute schmeckt... TM** braucht ein paar Striche!

      cremant schrieb:

      Er kocht bisher sehr puristisch mit weniger, aber Top-Zutaten... Ich mag das!


      Ich auch!
      TM pflegt sozusagen eine "einfache & klare" Küche reduziert auf das Wesentliche, macht "klare Kante" und ist damit auch immer als erster fertig... - insbesondere KHH und aber auch CR kochen opulenter und mit mehr ChiChi - und da Nelson auch so ein ChiChi-Typ ist, kommen die beiden wohl regelmässig "besser weg" bei ihm :grübel:
    • Benutzer online 8

      8 Besucher